Cookie-Einstellungen
Fussball

Thesen zum 31. Bundesliga-Spieltag: Null Leistung! BVB-Transfer wird zum absoluten Desaster

Von Stefan Rommel
Der VfB ist nach der Pleite in Berlin - mal wieder - im Tal der Tränen gelandet.

Felix Magath sollte in Berlin bleiben

Apropos Trainer: Der erste, der in seit Bruno Labbadia so etwas wie Ruhe und Disziplin in den Berliner Klub und die Mannschaft gebracht hat, scheint tatsächlich Felix Magath zu sein.

Der steht nach dem Sieg und vor dem Spiel in Bielefeld mit der Hertha vor der Rettung einer völlig missratenen Saison und wird wohl den GAU doch noch irgendwie abwenden.

Jedenfalls macht Berlin in den Spielen, in denen es wirklich darauf ankommt wie gegen Stuttgart und zuletzt in Augsburg, defensiv einen sehr stabilen Eindruck und vorne fällt dann schon mal ein Standard rein oder eine Flanke vom Himmel.

Im Hintergrund soll Fredi Bobic ja nach einem Nachfolger für den Feuerwehrmann Magath suchen, aber vielleicht ist das ja auch gar nicht nötig?

Die Entscheidung, den 68-Jährigen aus der Versenkung zurück in die Bundesliga zu holen, wurde ja schon längst genug verspottet. Warum also nicht noch eine Verlängerung über die Saison hinaus, sollte der Hertha tatsächlich der direkter Klassenerhalt gelingen?

Darüber nachdenken sollten die Berliner jedenfalls schon. Und Magath? Der könnte sich das wohl auch vorstellen oder zur Not halt warten bis nächsten April: Dann hat bestimmt wieder ein Bundesligist Bedarf für einen Feuerwehrmann im Endspurt - und Magath dann allerbeste Referenzen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung