2. Liga: Bochum - Dresden

Freier schießt Bochum zum Sieg

SID
Samstag, 04.08.2012 | 17:29 Uhr
Paul Freier sicherte dem VfL Bochum sieben Minuten vor Abpfiff die ersten drei Punkte der Saison
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Ex-Nationalspieler Paul Freier hat den VfL Bochum im ersten Spiel der Saison zum Sieg geschossen. Vor 16.200 Zuschauern drehte der Zweitligist am Samstag beim 2:1 (0:1) gegen Dynamo Dresden nach der Pause mit Kampf und Leidenschaft die Partie und sicherte sich verdient die drei Punkte

Freier traf sieben Minuten vor Spielende mit einem Direktschuss im Anschluss an eine Ecke. Zuvor hatte der erst 17 Jahre alte Leon Goretzka (53.) für Bochum die Dresdner Führung durch Mickael Pote (28.) ausgeglichen.

"Für mich ist ein Traum wahr geworden. Gleich im ersten Spiel vor atemberaubender Kulisse ein Tor zu schießen, macht mich sehr glücklich. Dennoch bin ich mir bewusst, dass ich noch viel zu lernen habe", sagte Goretzka nach seinem tollen Einstand.

Pote netzt nach Konter

Schon zu Beginn hatten die Gastgeber die besseren Chancen, aber Christoph Kramer und der neue japanische Mittelfeldspieler Yusuke Tasaka konnten ihre Gelegenheiten nicht verwerten. Dann erzielte Pote nach einem Konter eiskalt den Führungstreffer.

Nach dem Seitenwechsel waren die Bochumer die aktivere Mannschaft und kamen nach einem Freistoß von Zugang Alexander Iashvili durch Goretzka zum völlig verdienten Ausgleich.

Die Bochumer drängten danach auf den Siegtreffer, hatten aber auch Glück, dass nach einer strittigen Szene in ihrem Strafraum zwischen Pote und Abwehrspieler Sinkiewicz kein Elfmeterpfiff ertönte.

Bochum - Dresden: Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung