Fussball

Sanogo rettet Cottbus Punkt in Ingolstadt

SID
Boubacar Sanogo (r.) rettete Energie Cottbus gegen Ingolstadt einen Punkt
© spox

In der Schlussphase hat der FC Ingolstadt gegen Energie Cottbus noch einen schon sicher geglaubten Sieg zum Auftakt der neuen Saison in der Zweiten Liga verspielt.

Durch zwei Tore von Boubacar Sanogo (80., 87.) kamen die Lausitzer am ersten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga noch zu einem glücklichen 2:2 (0:2). Ingolstadts Kapitän Stefan Leitl (20., 28.) hatte die Oberbayern in der ersten Hälfte in Führung geschossen.

Nach 20 Minuten war es Leitl, der sich den Ball selbst vorlegte und mit dieser einen Aktion die gesamte Cottbusser Abwehrreihe düpierte. Der 34-Jährige erlief sich den Ball und ließ auch Energie-Torwart Thorsten Kirschbaum keine Abwehrchance.

In der 28. Minute verwandelte Leitl souverän einen vom Cottbusser Ivica Banovic mit dem Unterarm verursachten Handelfmeter.

Energie-Trainer Rudi Bommer versuchte es zu Beginn der zweiten Halbzeit mit zwei frischen Offensivkräften, doch Marco Stiepermann und Dennis Sörensen vermochten ähnlich wie zuvor Nicolas Farina und Martin Fenin nichts auszurichten.

Cottbus fehlt es an Kreativität im Mittelfeld, die Stürmer hingen in der Luft - bis Sanogo mit seinem Doppelschlag den nicht mehr für möglich geglaubten Punkt rettete.

Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung