St. Pauli enttäuscht zum Auftakt

SID
Freitag, 03.08.2012 | 20:06 Uhr
Marius Ebbers (l.) vergab die beste Chance für den FC St. Pauli
© spox
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Aufstiegsfavorit FC St. Pauli ist zum Auftakt der 2. Liga nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert mühte sich am Freitagabend beim FC Erzgebirge Aue nur zu einem 0:0.

Vor rund 12.000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion waren die Hamburger zwar über weite Strecken die reifere und bessere Mannschaft, fanden aber gegen die diszipliniert auftretenden Gastgeber kein Mittel.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste etwas den Druck, hatten zum Ende des Spiels aber auch Glück bei einem Pfostenschuss von Aues neuem Stürmer Jakub Sylvestr (79.).

Bei Erzgebirge Aue standen neben Sylvestr in Ronald Gercaliu, Vlad Munteanu und Tobias Nickenig drei weitere Zugänge des Sommers in der Startelf, Schubert setzte auf seine neuen Spieler Florian Mohr, Florian Kringe und Lennart Thy in der Anfangself.

Auch St. Pauli hatte im zweiten Abschnitt seine Chancen, doch sowohl Ebbers (50.) als auch Bruns (58.) scheiterten.

Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung