Sonntag, 18.05.2008

Paderborn - Gladbach 2:3

Jogi, hast Du das gesehen?

Paderborn - Absteiger SC Paderborn hat sich mit einer 2:3 (2:1)-Niederlage gegen Erstliga-Rückkehrer Borussia Mönchengladbach aus der 2. Liga verabschiedet.

Paderborn, Gladbach, Friend
© Getty

Die 12.000 Zuschauer im ausverkauften Hermann-Löns-Stadion sahen in einer Partie ohne Bedeutung für Auf- und Abstieg zwei zunächst nur mäßig motivierte Mannschaften.

Die Gäste-Tore erzielten Rob Friend (28. Minute), Soumaila Coulibaly (52.) und der von Bundestrainer Joachim Löw ins vorläufige EM-Aufgebot berufene Marko Marin (58.).

Für Paderborn trafen David Hoilett (34.) und Benjamin Schüßler(45.).

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Fischer per Hacke

Die Platzherren waren zwar vor der Pause die bessere und engagiertere Mannschaft, mussten sich aber am Ende der Cleverness der Mönchengladbacher beugen. Das 1:0 für die Borussia durch Friends 18. Saisontor kam etwas überraschend.

Sechs Minuten später glich Hoilett aus: Nach einer Schüßler-Flanke hatte Karsten Fischer per Hackentrick sehenswert die Vorarbeit geleistet. Mit dem Pausenpfiff gelang Schüßler das 2:1.

Marin-Show

In den zweiten 45 Minuten drehte das Team von Borussia-Trainer Jos Luhukay, der in der Saison 2005/06 in Paderborn Chefcoach war, auf.

Der 19-jährige Shootingstar Marin war dabei an beiden weiteren Treffern beteiligt: Beim 2:2 bediente er nach einem Freistoß Coulibaly, und mit einem präzisen Schuss über SC-Torwart Lukas Kruse hinweg besorgte er das Siegtor.

Das könnte Sie auch interessieren
Breitenreiters Team patzt in letzter Sekunde

90.+4! Aue schockt Hannover spät

Fabian Klos rettete der Arminia in Heidenheim zumindest einen Punkt

Bielefeld tritt im Abstiegskampf auf der Stelle

Kevin Akpoguma zog sich einen Bruch des ersten Halswirbels zu

Düsseldorfs Akpoguma erleidet Halswirbelbruch


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

2. Liga, 30. Spieltag

2. Liga, 31. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.