Köln - Hoffenheim 3:1

Köln klettert wieder auf Rang drei

SID
Sonntag, 04.05.2008 | 16:00 Uhr
2. Bundesliga, Köln, Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Köln - Der 1. FC Köln hat einen wichtigen Schritt in Richtung Fußball-Oberhaus gemacht und Emporkömmling 1899 Hoffenheim im Aufstiegsrennen der 2. Liga in die Schranken gewiesen.

Am Sonntag gewannen die seit nunmehr sieben Spielen unbesiegten Kölner mit 3:1 (1:1) gegen den Aufsteiger.

Roda Antar (66. Minute) und Youssef Mohamad (69.) schossen das Team von Trainer Christoph Daum mit einem Doppelschlag vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Kölner Stadion zum Sieg und Hoffenheim aus den Aufstiegsrängen.

Zuvor hatte Milivoje Novakovic nach elf Minuten mit seinem 19. Saisontor die Führung für Köln geschafft. In der 26. Minute verwandelte Hoffenheims Sejad Salihovic einen Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Köln mit einem Punkt Vorsprung

Durch den Sieg zog der dreimalige deutsche Meister Köln mit nun 54 Punkten an den Gästen vorbei auf Platz drei. Der Club von Mäzen Dietmar Hopp hat nach der dritten Niederlage aus den vergangenen vier Spielen als Tabellen-Vierter einen Zähler Rückstand auf Köln.

Der FC begann die Partie überlegen und ging gegen die verunsicherten Gäste verdient in Führung. Novakovic verwandelte eine Flanke von Nationalstürmer Patrick Helmes per Kopf.

Hoffenheim fand erst spät ins Spiel und hatte in der 24. Minute durch Per Nilsson die größte Chance. Der schwedische Abwehrspieler verpasste den Ausgleich freistehend per Kopf nach einem Salihovic-Freistoß. Acht Minuten später scheiterte Salihovic aus 20 Metern am Kölner Torhüter Faryd Mondragon.

Schafft Köln mit Daum den Aufstieg? Jetzt nachrechnen!

Aggressives, hartes Spiel  

In der 26. Minute kam der bosnische Mittelfeldspieler durch einen berechtigten Foulelfmeter doch noch zu seinem vierten Saisontreffer.
Mohamad hatte Hoffenheims Carlos Eduardo zu Fall gebracht. In dem aggressiv geführten Spiel starteten die Gastgeber auch im zweiten Durchgang überlegen.

Zunächst vergab Helmes in der 54. Minute durch einen Volleyschuss an die Latte die Chance zur Führung. Zwölf Minuten später brachte Antar Köln auf die Siegerstraße.

Unmittelbar danach bescherte Mohamad durch sein fünftes Saisontor die Entscheidung und verwandelte das Kölner Stadion in ein Tollhaus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung