Mittwoch, 16.04.2008

St. Pauli - Hoffenheim 3:1

Hoffenheim ist der große Verlierer

Hamburg - Aufstiegsaspirant 1899 Hoffenheim hat beim FC St. Pauli im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Fußball, 2. Liga, St. Pauli, Hoffenheim
© Getty

Fünf Tage nach der 1:2-Heimniederlage gegen Alemannia Aachen unterlag das Team von Trainer Ralf Rangnick am Mittwoch am Hamburger Millerntor trotz spielerischer Überlegenheit mit 1:3 (1:1).

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Tore für die kampfstarken Gastgeber vor 20 017 Zuschauern erzielten Alexander Ludwig (14. Minute), Marcel Eger (54.) und Ralph Gunesch (90.). Matthias Jaissle glich mit einem abgefälschten Schuss (25.) zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

St. Pauli schafft Historisches

Hoffenheim entwickelte von Beginn an zunächst viel Druck, die Norddeutschen hielten zweikampfstark dagegen. Bei den Gästen fehlte oftmals das präzise Zuspiel in die Spitze, St. Paulis Profis fanden mit zunehmender Spieldauer zu einem schwungvollen Auftritt.

Die Gastgeber schafften damit zum ersten Mal seit neun Jahren drei Siege in der 2. Liga in Folge, während Hoffenheim nach der zweiten Niederlage in Serie in einer kleinen Krise steckt.

Beste Spieler bei St. Pauli waren Torwart Benedikt Pliquett und Torschütze Ludwig. Bei den Gästen, die besonders in der Offensive vor Spielfreude sprühten, waren Chinedu Ogbuke Obasi sowie Marvin Compper die wertvollsten Spieler.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Es ging heiß her im Aufsteigerduell zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin

VfB schlägt Union und zieht von dannen

Ian Ayre fürchtet die möglichen Folgen im Falle eines Abstieges der Löwen

1860-Geschäftsführer Ayre: Abstieg wäre "episches Desaster"

Kevin Akpoguma muss wohl trotz Wirbelbruch nicht operiert werden

Keine OP: Akpoguma mit Glück im Unglück


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

2. Liga, 30. Spieltag

2. Liga, 31. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.