Osnabrück atmet durch

SID
Freitag, 11.04.2008 | 19:50 Uhr
2. Liga, VfL Osnabrück, TuS Koblenz
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Osnabrück - Der VfL Osnabrück ist dem Klassenverbleib in der 2. Bundesliga ein großes Stück näher gekommen.

Der kämpferisch überzeugende Aufsteiger gewann am Freitag das Heimspiel gegen TuS Koblenz mit 2:0 (1:0) und verschaffte sich mit dem neunten Saisonsieg Luft im Abstiegskampf.

Pierre de Wit (33.) im Nachschuss nach einem Foulelfmeter und Nico Frommer (76.) entschieden mit ihren Toren eine Partie, in der die harmlosen Gäste vor 12 300 Zuschauern zu wenig für die Offensive taten.

De Wit im Nachschuss

Nach einer Abtastphase dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Frommer mit einem Heber erstmals für Gefahr vor dem Koblenzer Tor sorgte.

Kurz danach brachte TuS-Torwart Dennis Eilhoff den agilen Frommer im Strafraum zu Fall. Den Elfmeter von de Wit wehrte Eilhoff ab, gegen den zweiten Versuch des starken VfL-Mittelfeldakteurs war er machtlos.

Nach der Pause lockerte Koblenz die Defensivhaltung, zwingende Chancen konnte sich das Team von Trainer Uwe Rapolder aber nicht erarbeiten. Auf der Gegenseite hatten die Osnabrücker Pech bei zwei Lattentreffern von Frommer und Torjäger Thomas Reichenberger.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung