Zehnter Saisontreffer rettet Punkt

Neuville macht EM-Ambitionen deutlich

SID
Dienstag, 25.03.2008 | 13:24 Uhr
fußball, 2. liga, neuville, aachen
© DPA
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Aachen - Der Bundesliga-Aufstieg wird seinem Klub Borussia Mönchengladbach nur schwer zu nehmen sein, der Kampf um die Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft ist für Oliver Neuville dagegen ungleich härter.

Mit seiner Leistung beim 1:1 bei Alemannia Aachen verlieh der Routinier seinen EM-Ambitionen noch einmal Nachdruck. "Was mir imponiert hat, war die Art und Weise, wie er aufgetreten ist als Kapitän", sagte Mönchengladbachs Sportdirektor Christian Ziege.

Dank des zehnten Saisontreffers Neuvilles zum Ausgleich (79.) bleibt die Borussia mit sechs Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz souveräner Spitzenreiter der 2. Liga.

Seeberger lobt Neuville

Die Leistung des 34-Jährigen nötigte auch dem Gegner Respekt ab. "Die individuelle Klasse war ausschlaggebend, dass wir nur einen Punkt geholt haben", urteilte Alemannen-Coach Jürgen Seeberger.

Lange hatten die Borussen durch ein frühes Tor von Marius Ebbers (3.) zurück gelegen und sich von der aggressiven Stimmung auf dem mit 20.200 Zuschauern ausverkauften Tivoli beeindrucken lasen.

Auf Routinier Neuville war dagegen wieder einmal Verlass. "Dass Olli Tore schießen kann, wissen wir", sagte Borussen-Coach Jos Luhukay.

Auch Ziege vollen Lobes

Doch Neuville bestach nicht nur durch seinen Torriecher, sondern zeigte auch mannschaftsdienliche Qualitäten. "Wie er für seine Mitspieler gearbeitet hat, fand ich sehr beeindruckend", sagte Ziege.

Neuville machte auf dem Platz deutlich, was er nach dem Spiel in Worte fasste: "Ich will zur EM". Trotz seiner Nichtnominierung für das Testspiel der DFB-Auswahl in der Schweiz hat er das Großereignis im Sommer noch lange nicht abgeschrieben.

"Die Chance ist da, und ich habe noch zwei Monate Zeit", sagte Neuville. Bundestrainer Löw habe ihm in einem Telefonat gesagt, wegen des Spiels Borussias nur zwei Tage vor dem Test in Basel diesmal seinen Leverkusener Konkurrenten Stefan Kießling testen zu wollen.

Kein Stürmer-Ranking von Löw

"Ich bin mit der Situation im Angriff zufrieden und möchte kein Ranking erstellen", sagte Löw in Basel.

Dabei sind vier Plätze im EM- Kader bereits an Miroslav Klose, Mario Gomez, Kevin Kuranyi und Lukas Podolski vergeben.

Der 66-malige Nationalspieler Neuville streitet mit Kießling (1 Länderspiel) um den fünften noch freien Platz im Angriff. Für Ziege, der als Europameister von 1996 weiß, worauf es bei Turnieren ankommt, ist die Sache naturgemäß klar: "Die Erfahrung spricht für Olli. Er weiß, wo das Tor steht. Da hat er gegenüber anderen einen Vorteil".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung