Aller guten Dinge sind sieben

SID
Sonntag, 16.03.2008 | 15:50 Uhr
Hoffenheim, Aue, 2. Liga, ibisevic, copado
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Hoffenheim - 1899 Hoffenheim stürmt weiter mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Bundesliga. 

Nach dem siebten Sieg in Serie steht der Zweitliga-Neuling zum zweiten Mal auf einem Aufstiegsplatz. Nur 28 Sekunden nach seiner Einwechslung erzielte Vedad Ibisevic am Sonntag vor 5780 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion in einer schwachen Partie beim 1:0 (0:0)-Erfolg über den FC Erzgebirge Aue das Tor des Tages (46. Minute).

Sachsen schweben nach der elften Auswärtsniederlage nacheinander weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Aues Torhüter macht beim Gegentor schlechte Figur

Hoffenheim bot in der ersten Halbzeit eine seiner schwächsten Saisonleistungen. Das Team von Trainer Ralf Rangnick fand gegen die extrem defensiv eingestellten Gäste kein Mittel.

Dafür begann der zweite Durchgang mit einem Paukenschlag: Ibisevic düpierte aus spitzem Winkel FC-Torhüter Axel Keller, der dabei allerdings eine schlechte Figur machte.

Direkt im Gegenzug hätte Aue beinahe den Ausgleich erzielt, aber der Ball flog nach einem Pressschlag knapp vorbei. Carlos Eduardo vergab nach knapp einer Stunde die große Chance zum 2:0.

Skerdilaid Curri nutzte dann die zweite Möglichkeit der Gäste zum 1:1 (73.) nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung