Köln - Koblenz 1:0

Novakovic rettet Köln

SID
Sonntag, 09.03.2008 | 16:00 Uhr
Köln, Koblenz, 2. Bundesliga
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Köln - Der 1. FC Köln hat im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga aufgeholt.

Bei der Rückkehr von Kölns Ex-Trainer Uwe Rapolder an seine ehemalige Wirkungsstätte besiegte der FC die zuvor dreimal ungeschlagene Mannschaft der TuS Koblenz vor 48.500 Zuschauern am Sonntag verdient mit 1:0 (0:0).

Nach dem 17. Saisontreffer von Milivoje Novakovic (54. Minute) rückte Köln bis auf einen Zähler an die Aufstiegsplätze heran.

Glück für Köln 

Gegen die starke Gäste-Defensive tat sich Köln schwer und erarbeitete sich zunächst nur eine Chance durch Novakovic, dessen Kopfball Dennis Eilhoff parierte (13.). Die einzige TuS-Möglichkeit in den ersten 45 Minuten vergab Ardijan Djokaj (8.).

Der FC hatte Glück, dass Schiedsrichter Norbert Grudzinski nicht auf Strafstoß entschied, als Youssef Mohamad Njazi Kuqi zu Fall brachte (31.).

Die Kölner Fans verabschiedeten ihre Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine.

Novakovic aus kurzer Distanz

Nach dem Wechsel verhinderte zuerst Faryd Mondragon bei einem Djokaj-Kopfball das 0:1 (52.). Kurz danach traf Novakovic nach einer tollen Kombination und perfekter Vorarbeit von Patrick Helmes aus kurzer Entfernung.

In der Folge hatte Köln mehrfach die Chance, das Spiel endgültig zu entscheiden.

Aber weder Roda Antar und Novakovic konnten beste Möglichkeiten für den Aufstiegsaspiranten nicht nutzen.

"Wir wussten dass es ein Geduldspiel wird und dass wir uns auch nicht von den Fans verrückt machen lassen dürfen. Aber Geduld ist hier ein Fremdwort. Deshalb Glückwunsch an die Mannschaft, dass sie sich gegen das Publikum und gegen den Gegner durchgesetzt hat", sagte FC-Coach Christoph Daum nach dem Zittersieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung