Osnabrück - Hoffenheim 0:3

Schon wieder eine Klasse besser

SID
Sonntag, 02.03.2008 | 16:00 Uhr
Fußball, Zweite Bundesliga, Osnabrück, Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Osnabrück - Aufsteiger 1899 Hoffenheim ist auf dem direkten Weg in die Bundesliga offenbar nicht zu stoppen.

Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick feierte am Sonntag beim VfL Osnabrück bereits den fünften Zweitliga-Sieg in Serie und schaffte mit dem 3:0 (2:0) durch die Treffer von Chinedu Obasi (16. Minute), Carlos Eduardo (20.) und Demba Ba (86.) den Sprung auf einen Aufstiegsplatz.

Die Osnabrücker schweben durch die zweite Heimspiel- Niederlage hintereinander weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Gößling patzt mehrfach

Hoffenheim zeigte sich vor rund 15.000 Zuschauern von der Pokal-Niederlage bei Borussia Dortmund sehr gut erholt.

Der Gast zeigte das technisch reifere Spiel und nutzte die Schwächen in der Osnabrücker Abwehr aus. Sowohl beim Führungstreffer von Obasi als auch bei Eduardos Tor sah VfL-Keeper Frederik Gößling nicht gut aus.

Die Osnabrücker kamen erst in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel, hatten aber nicht die Kraft für eine Wende und kassierten noch den späten Treffer von Ba nach einer Ecke.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung