Aue - Paderborn 6:0

Feiertag im Erzgebirge

SID
Sonntag, 24.02.2008 | 16:00 Uhr
Fußball, Zweite Bundesliga, Aue, Paderborn
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat das Kellerduell in der 2. Bundesliga gegen das neue Schlusslicht SC Paderborn 07 auch in der Höhe verdient mit 6:0 (3:0) gewonnen und neue Hoffnungen im Kampf um den Klassenverbleib geschöpft.

Die Treffer beim höchsten Zweitliga-Sieg des Teams aus dem Erzgebirge erzielten der Tscheche Adam Nemec (13.) per Kopf, der Montenegriner Sanibal Orahovac (41./73.), der Albaner Skerdilaid Curri (45.), der Argentinier Leandro Grech (51.) und der tschechische Verteidiger Adam Petrous (62.).

Die 10.050 Zuschauer sahen nach dem Führungstreffer der Gastgeber über weite Strecken kaum gelungene Kombinationen und viele Abspielfehler.

Ängstliches Schlusslicht 

Nach der turbulenten Schlussphase der ersten Halbzeit mit den zwei Toren waren die Auer drückend überlegen.

Paderborn, das zum dritten Mal hintereinander in Aue verlor, hatte nur eine echte Torgelegenheit, zeigte große Abwehrlücken, agierte ängstlich und präsentierte sich wie ein Absteiger. Aue wurde mit zunehmender Spielzeit immer überlegener und hätte sogar höher gewinnen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung