Kaderanalyse Borussia Dortmund

Ein Exzess an Varianten

Dienstag, 26.07.2016 | 14:24 Uhr
Einer von insgesamt acht Neuzugängen bei Borussia Dortmund: Marc Bartra (4.v.l.)
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
1. HNL
Cibalia -
Rijeka
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Borussia Dortmund befindet sich inmitten eines großen Kaderumbruchs, drei prominenten Abgängen stehen acht Neuverpflichtungen gegenüber. Eine vielversprechende, aber noch nicht gänzlich überzeugende Mischung in der Innenverteidigung, ein Quantensprung auf der Position des Linksverteidigers, Talent und Tempo im Mittelfeld, kaum Neues im Angriff - das ist das Ergebnis der Analyse des aktuellen BVB-Kaders.

Torhüter: Roman Bürki, Roman Weidenfeller, Hendrik Bonmann

Die Bilanz des Vorjahres: Viel Licht und Schatten bei Bürki, Weidenfeller bei seinen wenigen Auftritten solide, aber nicht herausragend.

An der grundsätzlichen Rollenverteilung wird sich nichts ändern, Bürki bleibt die Nummer eins. Gut vorstellbar jedoch, dass der Schweizer diesmal die internationalen Spiele in der Champions League absolvieren darf, während Weidenfeller im Pokal zum Einsatz kommt. Diesbezüglich hat sich Tuchel noch nicht geäußert.

In Hendrik Bonmann bekleidet der Stammtorhüter der Dortmunder U23 den dritten Posten. Der 22-Jährige wird demnach nur bei Verletzungen der Konkurrenten in Frage kommen. So verfährt der BVB seit Jahren auf der Torhüterposition drei.

Innenverteidigung: Sokratis, Marc Bartra, Sven Bender, Matthias Ginter, Mikel Merino, Neven Subotic

Mit Mats Hummels und dem lange ausfallenden Subotic brechen endgültig zwei Urgesteine aus der Dortmunder Abwehr weg, der Verlust von Hummels schmerzt natürlich enorm. Allein wegen seines Wegfalls wird sich die Spielauslösung der Borussia verändern müssen, zumal sein vermeintlicher Ersatz Bartra bei Barcelona fast ausschließlich auf der rechten Innenverteidigerposition zum Einsatz kam.

Bartras Stärken und Schwächen: Mehr als ein Hauch Piquenbauer

Links würde somit Sokratis verteidigen, dessen Stammplatz aktuell bombensicher ist. Das Thema Ömer Toprak loderte mehrere Wochen im Hintergrund, kürzlich machte Leverkusen aber endgültig die Tür zu.

Dortmund verzichtet in diesem Mannschaftsteil also auf den Transfer eines weiteren gestandenen Spielers, so dass die Besetzung in der Mitte der Abwehrkette tendenziell eher dünn daher kommt.

Der verletzungsanfällige Bender wird aufgrund seiner Olympia-Teilnahme in jedem Fall die 1. Runde im DFB-Pokal verpassen, Ginter (ebenfalls bei Olympia dabei) kam unter Tuchel bislang nur in seltenen Fällen in der Innenverteidigung zum Zug.

Das könnte sich zur neuen Saison ändern, Ginter scheint aber als Innenverteidiger Nummer vier ins Rennen zu gehen. Besonders als rechtes Glied einer Dreierkette wäre der Weltmeister jedoch gut vorstellbar.

Auch Neuzugang Merino ist das Einsatzgebiet in der letzten Kette nicht fremd, auf dessen Stärken im Passspiel dürfte der Coach allerdings vermehrt im Mittelfeld setzen.

Bleiben eben Sokratis und Bartra. Der kampfstarke Grieche mit Tendenzen zum Hitzkopf hat nach zahlreichen Top-Leistungen zunehmend mehr Wertschätzung beim BVB erfahren, muss nun jedoch auch die Kategorie "Führungsspieler" mit Leben füllen. Für Bartra sind Umfeld und Liga zunächst noch absolutes Neuland - unter dem Strich eine vielversprechende, aber (noch) nicht gänzlich überzeugende Mischung.

Seite 1: Innenverteidigung - vielversprechend, aber nicht gänzlich überzeugend

Seite 2: Vermeintlicher Quantensprung und Platzhirsch Piszczek

Seite 3: Talent, Potential, Geschwindigkeit - und Mini-Außenminister Castro

Seite 4: Angriff - im Westen nichts Neues

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung