Zorc von Offensive überzeugt

Von SPOX
Montag, 25.07.2016 | 16:03 Uhr
Michael Zorc ist ´für die nächste Saison zuversichtlich
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Auch ohne Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan zeigt sich Borussia Dortmund in der Vorbereitung in Torlaune. Laut Manager Michael Zorc muss sich die Konkurrenz erneut auf einen extrem treffsicheren BVB einstellen.

"Natürlich haben wir in der Offensive sehr, sehr viel Qualität. Vielleicht sogar mehr als im letzten Jahr", wird der 53-Jährige in der Bild zitiert. Einen ersten Vorgeschmack lieferten die Dortmunder bereits beim 4:1-Sieg über Manchester United im Rahmen des International Champions Cup.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Bemerkenswert ist vor allem, dass bei den Schwarz-Gelben mit Marco Reus (Sehnenriss), Mario Götze und Andre Schürrle noch drei absolute Top-Spieler fehlen. Stattdessen stellen Talente wie Ousmane Dembele und Emre Mor ihr Können unter Beweis.

Trainer Thomas Tuchel kann somit in der kommenden Saison auf einen in der breite hervorragend aufgestellten Kader zurückgreifen. Genau das soll laut Zorc künftig auch die Qualität der Dortmunder sein: "Keiner ist auf eine Position festgelegt. Wir sind sehr variabel. Das soll auch eine Stärke sein."

Borussia Dortmund in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung