Samstag, 13.11.2010

Stimmen zum 12. Bundesliga-Spieltag

"Pinola hat mir auf den Kopf gespuckt"

Bastian Schweinsteiger ist nach der Spuckattacke von Nürnbergs Javier Pinola entsetzt, wollte ihn sogar schlagen. Dieter Hoeneß und Steve McClaren wettern gegen Schiedsrichter Wolfgang Stark, Felix Magath hält den Huntelaar-Treffer wiederum für regelkonform. Jupp Heynckes sah eine Mannschaft mit "Bombenmoral". Marco Kurz und Mathias Abel bedanken sich beim Betze-Publikum und Christian Gentner hält sich und seine Mannschaftskollegen für "doof". Die Stimmen zum Spieltag.

Bastian Schweinsteiger ist nach der Spuckattacke von Nürnbergs Javier Pinola entsetzt
© Getty
Bastian Schweinsteiger ist nach der Spuckattacke von Nürnbergs Javier Pinola entsetzt

FC Bayern München - 1. FC Nürnberg 3:0

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern):

...über die Spuckattacke von Nürnbergs Pinola: "Pinola hat mir auf den Kopf gespuckt, das habe ich noch nie erlebt. So etwas gehört sich nicht. Er ist ja bekannt für so etwas - hat schon öfter eine Rote Karte bekommen. Er ist natürlich ein Argentinier, der sehr temperamentvoll ist. Das ist respektlos. Wer so etwas macht, ist kein Vorbild für Kinder."

...auf die Frage, ob es eine Vorgeschichte zu der Spuckattacke gibt: "Ich weiß nicht, ob es etwas mit dem Argentinien-Spiel zu tun hat. Ich muss mich zurückhalten. Ich hätte ihm auch gerne einen Watschen gegeben, aber was bringt es der Mannschaft..."

Mario Gomez (FC Bayern München) über seinen verschossenen Elfmeter: "Unerklärlich. Ich wusste, in welche Ecke er geht. Vielleicht war ich etwas übermotiviert. Ich war der erste auf der Liste beim Trainer und war mir so etwas von sicher."

Louis van Gaal (Trainer FC Bayern): "Wir haben heute souverän gespielt. Die Mannschaft bekommt ein Extra-Lob. Ich denke immer für die Mannschaft. Ich glaube, Demichelis hat in der ersten Halbzeit gut gespielt und Schweinsteiger war in seiner neuen Rolle sehr richtig."

...über den verschossenen Elfmeter von Mario Gomez: "Wenn er bei diesem Stand einen Elfmeter verpatzt, das ist unglaublich. Er kommt wieder ans Ende der Liste."

...über Franck Ribery: "Er hat zwei Tore vorbereitet. Er ist sehr gut eingewechselt worden."

...über den Spitzenreiter Borussia Dortmund: "Ich denke, dass sie viel Glück haben. Aber ich finde auch, dass sie eine gute Mannschaft haben. Sie haben eine gute Organisation, einen guten Trainer und Spieler, die alles geben."

TSG 1899 Hoffenheim - SC Freiburg 0:1

Andreas Beck (TSG 1899 Hoffenheim): "So zu verlieren, in der letzten Sekunde, ist sehr ärgerlich - das ist einfach nur schei***, das muss man so sagen. Es war alles in allem eine misslungene Aktion von uns allen."

Robin Dutt (Trainer SC Freiburg): "Wir haben eine tolle Leistung heute gebracht.  Beide Mannschaften haben Druck aufgebaut. Es war taktisch unheimlich anspruchsvoll. Dass wir dann mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer machen, ist ein bisschen unglücklich für Hoffenheim. Wir haben aber bis zum Schluss etwas zulegen können und deshalb haben wir verdient gewonnen."

VfL Wolfsburg - Schalke 04 2:2

Steve McClaren (Trainer VfL Wolfsburg): "Unglaublich, das war Handball von Huntelaar. Alle Spieler und 30.000 Zuschauer im Stadion haben es gesehen, nur der Schiedsrichter und seine Assistenten haben nichts gemerkt. Das ist bitter. Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hat heute eine gute Leistung gezeigt."

Dieter Hoeneß (Manager VfL Wolfsburg): "Es lag daran, dass wir die letzten 20 Minuten das Ergebnis nach Hause bringen wollten und dann unter Druck gekommen sind. Allerdings, wenn der Schiedsrichter nicht mithilft, dann kann man eben auch so ein Spiel mit 2:1 gewinnen. Mit Herrn Stark kann man nicht reden, er ist ziemlich selbstherrlich, das zeichnet ihn aus - also das war das, was ihn heute ausgezeichnet hat. Die Schiri-Entscheidung ist schon erstaunlich. Ich werde nicht allzu viel sagen, es ist einfach nur eine Schande."

Felix Magath (Trainer Schalke 04): "Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Im zweiten Durchgang hat sich meine Mannschaft aber gesteigert und verdient den Punkt geholt. Huntelaar hatte versucht, den Ball zu kontrollieren, dabei ist er ihm an die Hand gesprungen, es war kein absichtliches Handspiel. Aus meiner Sicht heißt die Regel, dass ein absichtliches Handspiel vorliegen muss und das war kein absichtliches Handspiel und insofern war das ein korrektes Tor."

1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach 0:4

Frank Schaefer (Trainer 1. FC Köln):

.. nach der 0:4-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach: "Für mich persönlich ist es eine große Enttäuschung, so eine Niederlage einzustecken. Das hat aber nichts mit meiner Zukunft zu tun, sondern wirklich nur im Moment mit dem Spiel. Wir haben uns wirklich intensiv vorbereitet. Wir arbeiten seit Wochen 24 Stunden rund um die Uhr - deshalb trifft mich diese Niederlage sehr tief."

... auf die Frage, ob er davon ausgeht, dass er weitermacht: "Ich habe nichts anderes gehört."

Tobias Levels (Borussia Mönchengladbach): "Wir haben eine lange Serie gehabt, wo wir nicht gewonnen haben, wo wir uns den Arsch abgearbeitet haben und nicht belohnt worden sind. Bei den Verhältnissen auf diesem Platz eine solche Leistung zu bringen und 4:0 in Köln zu gewinnen: Das brauch ich keinem Gladbacher zu sagen, wie geil das ist."

Michael Frontzeck (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Köln gegen Gladbach sind immer ganz große Spiele mit viel Emotionen. Für mich als gebürtigen Gladbacher ist das ohne Wenn und Aber etwas Besonderes. Ich bin aber bei aller Rivalität weit davon entfernt, Häme aufkommen zu lassen."

Die besten Bilder des 12. Spieltags
Bayern München - 1. FC Nürnberg 3:0: Mario Gomez erzielt das frühe 1:0 nach schöner Vorarbeit von Danijel Pranjic
© Getty
1/42
Bayern München - 1. FC Nürnberg 3:0: Mario Gomez erzielt das frühe 1:0 nach schöner Vorarbeit von Danijel Pranjic
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg.html
Die zweite Halbzeit beginnt mit etwas Verspätung. Für Raphael Schäfer ist es unmöglich, seinen Strafraum sauber zu halten
© Getty
2/42
Die zweite Halbzeit beginnt mit etwas Verspätung. Für Raphael Schäfer ist es unmöglich, seinen Strafraum sauber zu halten
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=2.html
Kapitän Philipp Lahm trifft vom Elfmeterpunkt - im Gegensatz zu Mario Gomez, der seinen Versuch über den Kasten semmelte
© Getty
3/42
Kapitän Philipp Lahm trifft vom Elfmeterpunkt - im Gegensatz zu Mario Gomez, der seinen Versuch über den Kasten semmelte
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=3.html
Franck Ribery feiert sein Comeback und deutet an, warum er beim FCB zuletzt so schmerzlich vermisst wurde
© Getty
4/42
Franck Ribery feiert sein Comeback und deutet an, warum er beim FCB zuletzt so schmerzlich vermisst wurde
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=4.html
1899 Hoffenheim - SC Freiburg 0:1 Hoffenheims Isaac Vorsah (l.) wählt unorthodoxe Methoden, um Top-Torjäger Papiss Cisse zu stoppen. Gebracht hat es nichts
© Getty
5/42
1899 Hoffenheim - SC Freiburg 0:1 Hoffenheims Isaac Vorsah (l.) wählt unorthodoxe Methoden, um Top-Torjäger Papiss Cisse zu stoppen. Gebracht hat es nichts
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=5.html
Luftkampf zwischen Marvin Compper (l.) und Papiss Cisse. Der Kopf des Senegalesen scheint kleiner als der Ball zu sein
© Getty
6/42
Luftkampf zwischen Marvin Compper (l.) und Papiss Cisse. Der Kopf des Senegalesen scheint kleiner als der Ball zu sein
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=6.html
Hinterteil raus und Ball verteidigen: Andreas Beck (r.) schirmt die Kugel gegen Freiburgs Abdessadki erfolgreich ab
© Getty
7/42
Hinterteil raus und Ball verteidigen: Andreas Beck (r.) schirmt die Kugel gegen Freiburgs Abdessadki erfolgreich ab
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=7.html
Diese Freiburger Grätsche geht nicht wirklich zum Ball. Hoffenheims Boris Vukcevic hat das Leder trotzdem fest im Blick
© Getty
8/42
Diese Freiburger Grätsche geht nicht wirklich zum Ball. Hoffenheims Boris Vukcevic hat das Leder trotzdem fest im Blick
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=8.html
Peniel Mlapa (l.) durfte von Beginn an ran und befand sich häufig mit Freiburgs Innenverteidiger Oliver Barth im Zweikampf
© Getty
9/42
Peniel Mlapa (l.) durfte von Beginn an ran und befand sich häufig mit Freiburgs Innenverteidiger Oliver Barth im Zweikampf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=9.html
FSV Mainz 05 - Hannover 96 0:1: Die Welt steht Kopf am Bruchweg! Manuel Schmiedebach holte mit Hannover 96 einen Dreier bei Mainz 05
© Getty
10/42
FSV Mainz 05 - Hannover 96 0:1: Die Welt steht Kopf am Bruchweg! Manuel Schmiedebach holte mit Hannover 96 einen Dreier bei Mainz 05
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=10.html
Jan Schlaudraff (l.) trug mit einem tollen Auftritt bei seinem Startelf-Debüt zum Sieg der 96er bei. Vor dem Dortmund-Spiel wurde Schlaudraff noch aus dem Kader gestrichen
© Getty
11/42
Jan Schlaudraff (l.) trug mit einem tollen Auftritt bei seinem Startelf-Debüt zum Sieg der 96er bei. Vor dem Dortmund-Spiel wurde Schlaudraff noch aus dem Kader gestrichen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=11.html
Das goldene Tor hingegen erzielte ein anderer: Sergio Pinto (r.). Beim Torjubel gab's dann kein Halten mehr. 'Fang den Pinto' hieß es dann für Mitspieler Didier Ya Konan
© Getty
12/42
Das goldene Tor hingegen erzielte ein anderer: Sergio Pinto (r.). Beim Torjubel gab's dann kein Halten mehr. 'Fang den Pinto' hieß es dann für Mitspieler Didier Ya Konan
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=12.html
Gut 20 Minuten vor Schluss dann der Schock: Gelb-Rot für Steven Cherundolo (M.). Doch das große Mainzer Aufbäumen blieb aus
© Getty
13/42
Gut 20 Minuten vor Schluss dann der Schock: Gelb-Rot für Steven Cherundolo (M.). Doch das große Mainzer Aufbäumen blieb aus
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=13.html
Und so erkämpfte sich Hannover 96 verdient einen Dreier am Mainzer Bruchweg. Was blieb, waren bedröppelte Mienen bei den Mannen von Thomas Tuchel
© Getty
14/42
Und so erkämpfte sich Hannover 96 verdient einen Dreier am Mainzer Bruchweg. Was blieb, waren bedröppelte Mienen bei den Mannen von Thomas Tuchel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=14.html
1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach 0:4: Die Partie in Köln war von Beginn an eine große Wasserschlacht
© Getty
15/42
1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach 0:4: Die Partie in Köln war von Beginn an eine große Wasserschlacht
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=15.html
Und wie es für ein Derby gehört, war in der Kurve einiges los - hier die Gladbacher
© Getty
16/42
Und wie es für ein Derby gehört, war in der Kurve einiges los - hier die Gladbacher
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=16.html
Köln-Coach Schaefer mit einer Streicheleinheit für FC-Idol Podolski - bringen sollte es nichts
© Getty
17/42
Köln-Coach Schaefer mit einer Streicheleinheit für FC-Idol Podolski - bringen sollte es nichts
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=17.html
Die Gladbacher knipsten nach der Pause gleich viermal, Bobadilla (2.v.l.) machte den Anfang
© Getty
18/42
Die Gladbacher knipsten nach der Pause gleich viermal, Bobadilla (2.v.l.) machte den Anfang
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=18.html
Riesen Jubel bei der Borussia: Durch den Derbysieg gab sie die Rote Laterne an Köln ab
© Getty
19/42
Riesen Jubel bei der Borussia: Durch den Derbysieg gab sie die Rote Laterne an Köln ab
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=19.html
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 0:0: Wer ist der Herr der Lüfte, scheint Per Mertesacker zu fragen - und gibt sich die Antwort gleich selbst
© Getty
20/42
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 0:0: Wer ist der Herr der Lüfte, scheint Per Mertesacker zu fragen - und gibt sich die Antwort gleich selbst
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=20.html
Voller Einsatz von Marko Marin! Georgios Tzavellas lernt die harte Seite des Nationalspielers kennen
© Getty
21/42
Voller Einsatz von Marko Marin! Georgios Tzavellas lernt die harte Seite des Nationalspielers kennen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=21.html
Mit beiden Fäusten nach vorn gereckt, stürmt Tim Wiese aus dem Tor und versucht Theofanis Gekas am Tor zu hindern
© Getty
22/42
Mit beiden Fäusten nach vorn gereckt, stürmt Tim Wiese aus dem Tor und versucht Theofanis Gekas am Tor zu hindern
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=22.html
Bremens Wesley (l.) hält sich Georgios Tzavellas mit unerlaubten Mitteln vom Hals
© Getty
23/42
Bremens Wesley (l.) hält sich Georgios Tzavellas mit unerlaubten Mitteln vom Hals
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=23.html
1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart 3:3: Arthur Boka eröffnete mit einem schönen Heber den Torreigen
© Getty
24/42
1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart 3:3: Arthur Boka eröffnete mit einem schönen Heber den Torreigen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=24.html
Die Fans vom Betzenberg huldigten in einer eindrucksvollen Choreographie Fritz Walter
© Getty
25/42
Die Fans vom Betzenberg huldigten in einer eindrucksvollen Choreographie Fritz Walter
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=25.html
Tobias Sippel kann nur noch hinterschauen, als Christian Gentner den Ball zum zwischenzeitlichen 0:3 einschiebt, aber es sollte noch einiges passieren...
© Getty
26/42
Tobias Sippel kann nur noch hinterschauen, als Christian Gentner den Ball zum zwischenzeitlichen 0:3 einschiebt, aber es sollte noch einiges passieren...
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=26.html
Kaiserslauterns Fans sind komplett aus dem Häuschen, als Mathias Abel den Ausgleich markiert...
© Getty
27/42
Kaiserslauterns Fans sind komplett aus dem Häuschen, als Mathias Abel den Ausgleich markiert...
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=27.html
...auch Christian Gentner kann kaum fassen, dass Stuttgart das Spiel noch aus den Händen gegeben hat
© Getty
28/42
...auch Christian Gentner kann kaum fassen, dass Stuttgart das Spiel noch aus den Händen gegeben hat
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=28.html
VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2:2: Bereits nach 11 Minuten setzt sich Grafite im S04-Strafraum durch...
© Getty
29/42
VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2:2: Bereits nach 11 Minuten setzt sich Grafite im S04-Strafraum durch...
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=29.html
...und köpft den Ball ins Netz. Edin Dzeko freut's, Manuel Neuer kann nur noch die Kugel aus dem Tor holen
© Getty
30/42
...und köpft den Ball ins Netz. Edin Dzeko freut's, Manuel Neuer kann nur noch die Kugel aus dem Tor holen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=30.html
Klaas-Jan Huntelaar haut den Ball rein und gleicht aus...
© Getty
31/42
Klaas-Jan Huntelaar haut den Ball rein und gleicht aus...
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=31.html
...weil der Stürmer den Ball mit der Hand mitnahm, wird sofort reklamiert, aber das Tor zählt
© Getty
32/42
...weil der Stürmer den Ball mit der Hand mitnahm, wird sofort reklamiert, aber das Tor zählt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=32.html
FC St. Pauli - Bayer Leverkusen 0:1: Ja wo ist er denn, der Ball? Vidal (r.) und Asamoah suchen gemeinsam die Kugel
© Getty
33/42
FC St. Pauli - Bayer Leverkusen 0:1: Ja wo ist er denn, der Ball? Vidal (r.) und Asamoah suchen gemeinsam die Kugel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=33.html
Leverkusens einzige Sturmspitze Patrick Helmes (l.) trat fast gar nicht in Erscheinung
© Getty
34/42
Leverkusens einzige Sturmspitze Patrick Helmes (l.) trat fast gar nicht in Erscheinung
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=34.html
Sidney Sam hatte in der ersten Halbzeit mehrfach das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber immer wieder an Kessler
© Getty
35/42
Sidney Sam hatte in der ersten Halbzeit mehrfach das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber immer wieder an Kessler
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=35.html
Zum Verzweifeln! Gerald Asamoah vergab die beste Chance der Gastgeber
© Getty
36/42
Zum Verzweifeln! Gerald Asamoah vergab die beste Chance der Gastgeber
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=36.html
Am Ende waren die Gäste die Glücklichen. Arturo Vidal herzt Renato Augusto nach dessen 1:0-Siegtreffer
© Getty
37/42
Am Ende waren die Gäste die Glücklichen. Arturo Vidal herzt Renato Augusto nach dessen 1:0-Siegtreffer
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=37.html
Dortmund - Hamburg 2:0: Die erste Halbzeit war geprägt von Hektik und Nervosität - Lukasz Piszczek (l.) und Hamburgs Paolo Guerrero im Zweikampf
© Getty
38/42
Dortmund - Hamburg 2:0: Die erste Halbzeit war geprägt von Hektik und Nervosität - Lukasz Piszczek (l.) und Hamburgs Paolo Guerrero im Zweikampf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=38.html
Pechvogel des Abends war Gojko Kacar, der nach einem Tackling gegen Sven Bender umknickte und bereits in der 34. Minute ausgewechselt werden musste
© Getty
39/42
Pechvogel des Abends war Gojko Kacar, der nach einem Tackling gegen Sven Bender umknickte und bereits in der 34. Minute ausgewechselt werden musste
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=39.html
Stratege und Vollstrecker: Kagawa (l.) leitete das 2:0 ein, Lucas Barrios (r.) musste den Ball nur noch an Westermann vorbei ins leere Tor schieben
© Getty
40/42
Stratege und Vollstrecker: Kagawa (l.) leitete das 2:0 ein, Lucas Barrios (r.) musste den Ball nur noch an Westermann vorbei ins leere Tor schieben
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=40.html
Symptomatisch für den Spielverlauf: Heiko Westermann (r.) kommt gegen Dortmunds Shinji Kagawa einen Schritt zu spät
© Getty
41/42
Symptomatisch für den Spielverlauf: Heiko Westermann (r.) kommt gegen Dortmunds Shinji Kagawa einen Schritt zu spät
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=41.html
Kleiner Mann ganz groß: Shinji Kagawa war wieder einmal einer der besten Dortmunder auf dem Platz.
© Getty
42/42
Kleiner Mann ganz groß: Shinji Kagawa war wieder einmal einer der besten Dortmunder auf dem Platz.
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/12-spieltag/bundesliga-spieltag-12-dortmund-hamburg-bremen-frankfurt-wolfsburg-schalke-koeln-gladbach-lautern-stuttgart-bayern-nuernberg,seite=42.html
 

1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart 3:3

Marco Kurz (Trainer 1. FC Kaiserslautern): "Das war ein Wahnsinns-Spiel. Wir haben keine verkehrte erste Halbzeit gespielt, waren allerdings in zwei Situation nicht gut im Deckungsverbund. Wir wussten aber, was ein Anschlusstreffer bewirken kann. Eine Riesenkraft ist von den Zuschauern ausgegangen. Danke dafür."

Jens Keller (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben viel dazu beigetragen, dass die Zuschauer ihren Spaß hatten. Wir haben 60 Minuten gut gespielt, dann hat jeder ein bisschen weniger gemacht. Nach dem 1:3 gab es dann ein richtiges Betzenberg-Feeling, das ich leider schon selbst öfters erlebt habe. Ein Punkt ist nach einem 3:0 natürlich enttäuschend."

Mathias Abel (1. FC Kaiserslautern): "Wir haben super gekämpft, sind super wieder zurückgekommen. Der Betze hat wieder gelebt, die Stimmung war wieder überragend - da haben wir noch das 3:3 geschafft."

Christian Gentner (VfB Stuttgart): "Wir haben uns zu doof angestellt. Einen 3:0-Vorsprung müssen wir über die Zeit bringen, da müssen wir die Fehler bei uns suchen. Man sieht, dass wir noch Probleme haben, mit dem Druck umzugehen. Wir müssen daran arbeiten, dass wir die Sicherheit wieder bekommen, so einen Vorsprung nicht mehr herzugeben."

FC St. Pauli - Bayer Leverkusen 0:1

Holger Stanislawski (Trainer FC St. Pauli): "Leverkusen hat sich in der ersten Halbzeit in einen Rausch gespielt. Da konnten wir mit dem 0:0 sehr glücklich sein. Nach der Pause haben wir aber viel Druck gemacht und uns einige Möglichkeiten erspielt. Das ist gegen spielstarke Leverkusener nicht selbstverständlich. Insgesamt hatte Bayer den Sieg aber verdient."

Jupp Heynckes (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir hätten zur Halbzeit 2:0 oder 3:0 führen müssen, und wussten, dass es dann noch mal schwer wird. St. Pauli hat die Ärmel hochgekrempelt und hätte uns eiskalt erwischen können. Aber meine Mannschaft hat eine Bombenmoral bewiesen und sich den Sieg verdient."

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 0:0

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen): "Wir hätten natürlich gerne 3 Punkte geholt. Wichtig ist aber, dass wir die richtige Reaktion nach dem Spiel in Stuttgart gesehen haben. Es lief bei weitem noch nicht alles rund, aber wenn wir so weitermachen, werden wir uns auch wieder belohnen. Das war ein ganz guter Start, aber es muss alles noch besser werden. Das wissen wir."

Michael Skibbe (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin mit dem Punkt sehr zufrieden, den wir hier erkämpft haben. Wir wussten, dass Werder sehr viel in dieses Spiel investieren wird. Leider haben wir nicht an die spielerisch guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen können. Mit der kämpferischen und läuferischen Leistung bin ich aber sehr zufrieden."

Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Es war super schwer auf dem schweren Boden gegen einen Gegner, der sehr defensiv eingestellt war. Wir sind nicht richtig zum Abschluss gekommen. Nach der Halbzeit hat es deutlich besser funktioniert. Der HSV ist dann aktiver geworden, da hatten wir auch unsere Schwierigkeiten. Aber nach dem 2:0 war es gegessen."

Armin Veh (Trainer Hamburger SV): "Die Dortmunder machen die ganze Saison schon sehr gute Dinge. Sie sind sehr laufstark, haben gutes Tempo und spielen richtig guten Fußball. Sie sind für mich auch Favorit in dieser Saison. Wir haben zu leicht die Bälle verloren und nicht den richtigen Druck auf den Gegner ausgeübt. Insgesamt war das nach vorne zu wenig."

Der 12. Spieltag im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Carlo Ancelotti muss sich vor dem DFB-Kontrollausschuss verantworten

DFB-Kontrollausschuss untersucht Ancelotti-Vorfall

Timo Werner erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für Leipzig

Leipzig beendet Mini-Krise in Gladbach

Gladbach-Fans haben einen geschmacklosen Banner hoch gtehalten

Gladbach-Fans vergreifen sich bei Protest gegen RB im Ton


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.