Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte zum Nachlesen - Rund um die NBA: Lakers-Star Kentavious Caldwell-Pope wohl zu haben - Oladipo-Trade wahrscheinlich

Kentavious Caldwell-Pope von den Lakers könnte auf dem trade-Markt verfügbar sein.

Auch knapp zwei Tage vor der Trade Deadline am Donnerstag müssen die NBA-Fans weiter auf den ersten großen Deal warten. Womöglich könnten die Los Angeles Lakers auf dem Trade-Markt aktiv werden, angeblich ist ein Lakers-Duo zu haben. Derweil gilt ein Trade von Victor Oladipo vor der Deadline als wahrscheinlich.

Werden die Lakers vor der Deadline nochmal aktiv? Durch die Ausfälle von LeBron James und Anthony Davis könnte sich der amtierende Champion womöglich zu einem Deal gezwungen fühlen, angeblich ist dafür sogar ein Lakers-Duo verfügbar.

Nach Meldungen vom Montag, dass die Charlotte Hornets bei den Lakers wegen Montrezl Harrell angeklopft haben und nicht direkt abgewimmelt wurden, berichtete Brian Windhorst (ESPN) nun, dass auch Kentavious Caldwell-Pope zu haben sei. Zudem sollen sich mehrere Teams nach Talen Horton-Tucker erkundigt haben. Als mögliches Trade-Ziel soll L.A. George Hill auserkoren haben.

Bei Aaron Gordon ist die Lage eindeutiger. Laut Adrian Wojnarowski (ebenfalls ESPN) ist eine Trennung zwischen den Magic und dem Forward wahrscheinlich. Die Boston Celtics gelten als Favorit im Rennen um den 25-Jährigen, allerdings sollen die Portland Trail Blazers und vor allem Damian Lillard weiter heiß auf Gordon sein und auch die Denver Nuggets haben ihre Hoffnungen offenbar noch nicht begraben.

Gleichzeitig, so berichtet Mike Singer von der Denver Post, haben die Nuggets Interesse an Harrison Barnes bekundet. Generell plane Denver, vor der Trade Deadline ein Upgrade auf dem Flügel an Land zu ziehen. Gleiches gilt laut The Athletic für die Dallas Mavericks, die dafür ein Paket um den auslaufenden Vertrag von James Johnson (16 Mio. Dollar) und Zweitrundenpicks schnüren könnten. Zudem haben die Mavs wohl ein Auge auf Kings-Big Richaun Holmes geworfen.

Neben Verstärkung auf dem Flügel sollen sich die Nuggets auch nach Evan Fournier erkundigt haben, der bereits in seinen ersten beiden Jahren in der Association für Denver auflief. Auch die Knicks sollen mit Gedanken über einen Fournier-Trade gespielt haben. Spekulationen, dass er den Magic mitgeteilt habe, im kommenden Sommer als Free Agent keine Vertragsverlängerung in Florida zu unterschreiben, verwies der Franzose auf Twitter höchstpersönlich ins Land der Fabeln.

NBA-Gerüchte: Trade von Rockets-Star Oladipo wahrscheinlich

Die Houston Rockets sind derweil einem ESPN-Bericht zufolge guter Dinge, vor der Deadline einen Trade für Victor Oladipo zu finden. Offenbar liegen mehrere Angebote für junge Spieler und Draft-Picks vor, die Houston als "angemessen" erachte.

Ein Trade des zweimaligen All-Stars ist wahrscheinlich, offen ist allerdings noch wohin. Die Knicks und Heat, mit denen der angehende Free Agent Oladipo bezüglich einer langfristigen Zukunft flirten soll, haben angeblich schlechte Karten im Trade-Rennen. Da sie im Sommer über eine Menge Cap Space verfügen, wollen sie keinen hohen Preis an der Trade Deadline für den Guard bezahlen. Andere Teams scheinen dagegen gewillt, den Forderungen der Rockets zu entsprechen.

Die Brooklyn Nets haben offenbar Norman Powell als Trade-Ziel im Visier, um ihre Bank weiter zu verstärken. Der Guard der Toronto Raptors könnte ähnlich wie Kyle Lowry verfügbar werden, als Gegenwert wird Spencer Dinwiddie, der auch bei zahlreichen anderen Teams auf dem Zettel stehen soll, gehandelt.

Das Rennen um Kyle Lowry wird sich dagegen wohl zwischen den Sixers, Heat und Raptors entscheiden. Wo auch immer der Point Guard landen wird, dort wird der angehende Free Agent wohl auch einen langfristigen Vertrag unterschreiben, vermutet ESPN.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung