Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: LaMelo Ball von den Charlotte Hornets erfolgreich am Handgelenk operiert - Comeback noch in dieser Saison möglich?

Von SPOX
LaMelo Ball wurde an dritter Stelle von den Charlotte Hornets gedraftet.

LaMelo Ball von den Charlotte Hornets hat sich erfolgreich einer Operation an seinem rechten Handgelenk unterzogen und soll in etwa vier Wochen neu evaluiert werden. Damit scheint ein Comeback noch in dieser Saison entgegen erster Berichte doch möglich.

Das berichtet Shams Charania von The Athletic. Zunächst vermeldete ESPN ein wahrscheinliches Saisonaus des 19-Jährigen, nachdem dieser sich bei der Niederlage gegen die L.A. Clippers am Wochenende das Handgelenk gebrochen hatte.

Ball wurde im vergangenen Draft an dritter Stelle der ersten Runde von den Hornets ausgewählt und galt seit mehreren Wochen als Favorit für den Rookie of the Year-Award. Ball hatte leichte Anlaufschwierigkeiten, wurde jedoch im Februar aufgrund einer kurzen Verletzungspause von Terry Rozier Jr. in die Starting Five befördert und blieb dank seinem Leistungsschub auch dort, als Rozier zurückkehrte.

Ball legt durchschnittlich 15,9 Punkte, 5,9 Rebounds, 6,1 Assists und 1,6 Steals bei 2,8 Turnover pro Spiel und Wurfquoten von 45,1 Prozent aus dem Feld, 37,5 Prozent von der Dreierlinie und 78,9 Prozent bei Freiwürfen auf. Auch dank LaMelo sind die Hornets erstmals seit fünf Jahren wieder auf Playoff-Kurs.

Seine Verletzung gibt Spielern wie Top-Pick Anthony Edwards von den Minnesota Timberwolves oder Kings-Guard Tyrese Haliburton die Möglichkeit, sich die Auszeichnung für die beste Debütsaison sichern.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung