Cookie-Einstellungen
Olympia

Italiener Rosa darf starten

SID
Diego Rosa steht beim umstrittenen Team Astana unter Vertrag

Der italienische Radprofi Diego Rosa wird am Samstag trotz einiger Verwirrung um verpasste Dopingkontrollen beim olympischen Straßenrennen (14.30 Uhr MESZ) am Start stehen.

Das erklärte Italiens Verbandspräsident Renato Di Rocco am Freitag. "Es gab ein Missverständnis mit den Inspektoren. Das war kein Fehler des Fahrers, und die Episode wurde geklärt", sagte Di Rocco bei Tuttobiciweb.

Das Onlineportal hatte zunächst gemeldet, dass ein italienischer Olympia-Starter innerhalb der vergangenen zwölf Monate drei Dopingtests versäumt hatte. Dies würde im Normalfall eine zweijährige Sperre nach sich ziehen. Di Rocco sagte später, dass es sich dabei um Rosa handele, der beim umstrittenen Team Astana unter Vertrag steht.

Allerdings sollen laut Di Rocco Verfahrensfehler der Grund für zwei der drei verpassten Kontrollen gewesen sein. Ein Test stammt aus dem Juni 2015, die beiden fraglichen stammen vom 23. sowie vom 25. Juni 2016. "Astana ist es wichtig, das Vertrauen in den Athleten zu unterstreichen", hieß in einer Mitteilung der Teams.

Alles zu Olympia

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung