Cookie-Einstellungen
Olympia

Bob-Dominanz geht weiter! Gold und Silber für Deutschland

Von Ulli Ludwig / Stefan Petri
Die Zweierbob-Olympiasiegerinnen Laura Nolte (r.) und Devorah Levi.

9.15 Uhr - Langlauf: Und drei Minuten später kommen auch die ersten Deutschen ins Ziel. Jonas Dobler wird respektabler 20., Florian Notz wird 26. Youngster Friedrich Moch kann sich über einen 31. Platz bei seiner Olympia-Premiere freuen. Lucas Bögl schließt das deutsche Ergebnis als 33. ab.

Olympia heute live im Ticker: Bolshunov holt Langlauf-Gold

9.12 Uhr - Langlauf: Ab ins Stadion! 500 Meter noch. Bolshunov geht in der 1:1-Technik da hoch, weiter geht's in die letzte Abfahrt. Ist das stark! Bolshunov holt Gold für Russland! Yakimushkin folgt auf zwei, Krueger gewinnt Bronze für Norwegen.

9.09 Uhr - Langlauf: Nur Krueger kann dem Russen nun noch folgen. Oder doch nicht? Nein, da springt auf einmal Yakimushkin von hinten ran. Maltsev und Roethe sind wohl abgehängt.

9.07 Uhr - Langlauf: Jetzt aber! Bolshunov zieht 2,5 Kilometer vor Schluss an, Krueger und Roethe können folgen. Die Verfolger kämpfen sich diesen brutalen letzten Anstieg hoch. Wer holt Gold?

9.04 Uhr - Langlauf: Eine Stunde sind die Fahrer bereits unterwegs, gleich geht's ein letztes Mal ins Stadion. Bolshunov, Yakimushkin, Maltsev, Krueger und Roethe sind nun die Führenden. Die Medaillen machen also Russland und Norwegen unter sich aus.

9.01 Uhr - Langlauf: Auf geht's ins Finale. 6 Kilometer noch. Bolshunov, der sich bis dahin etwas versteckt hatte, greift auf einmal an. Wer kann da noch folgen? Manificat und Poromaa müssen schon abreißen lassen.

8.53 Uhr - Langlauf: 8 Kilometer sind noch zu gehen. Ganz vorn formiert sich eine zehnköpfige Spitzengruppe, Johannes Hoseflot Klaebo ist nun sogar aus diesem Rennen ausgestiegen. Bitter! Die Deutschen platzieren sich übrigens zwischen den Rängen 20 und 30.

8.50 Uhr - Langlauf: Ganz wichtig ist bei diesen Verhältnis auch die Versorgung auf der Strecke. Aller drei Kilometer können die Athleten warme Getränke von ihren Betreuern entgegennehmen. Diese warm zu halten ist bei rund -15 Grad Celsius ebenso eine Wissenschaft.

8.42 Uhr - Langlauf: Die Russen machen ernst. Maltsev, Bolshunov und Yakimushkin machen zu dritt Führungsarbeit und bringen die Norweger ins Schwanken. Holund liegt nun schon 15 Sekunden zurück, Topfavorit Klaebo scheint das ebenfalls zu viel zu sein - eine Minute Rückstand bereits für ihn.

8.37 Uhr - Langlauf: Ähnlich wie beim Skiathlon haben die Athleten beim zweiten Stadiondurchlauf nun die Chance, ihre Ski zu wechseln. Nur wenige nutzen diese Möglichkeit, der Rest scheint mit dem Material zufrieden zu sein.

8.32 Uhr - Langlauf: Die erste Führungsgruppe hat sich nun gebildt. Manificat, Cologna, Bolshunov & Co. führen nun schon mit rund zwanzig Sekunden Vorsprung. Aus Deutschland ist da vorn leider niemand dabei.

8.27 Uhr - Langlauf: Ein Drittel des Rennens ist absolviert. Wie ist die Lage? Frankreich und Russland machen vorn mächtig Tempo um die Teams dahinter auseinanderzureißen. Ideal wäre es natürlich, wenn man Topfavorit Klaebo isolieren könnte. Hat sicher auch immer ein kleines bisschen was von Tour de France.

8.17 Uhr - Langlauf: Richtig spannend wird es wohl erst auf den letzten Kilometern. Eine Ausreisergruppe wäre aufgrund des Windes heute eher chancenlos.

8.10 Uhr - Langlauf: Und schon fährt der erste Norweger in Person von Hans Christer Holund die erste Attacke. Bolshunov & Co. kontern, doch die ersten Fahrer müssen abreisen lassen. Ein erster Test, wie der Gegner taktisch aufgestellt ist?

8.05 Uhr - Langlauf: Die ersten Athleten müssen bereits abreisen lassen, unter anderem Athleten aus Thailand, Griechenland und Brasilien. Vorn ist bisher noch alles zusammen.

7.59 Uhr - Langlauf: Die drei größten Favoriten sind zweifelsohne Johannes Høsflot Klæbo (Norwegen), Alexander Bolshunov (Russland) und Maurice Manificat (Frankreich). Mein Tipp für Gold, Silber und Bronze? Bolshunov, Maltsev, Klaebo. Auf geht's!

7.53 Uhr - Langlauf: Aus deutscher Sicht sind gleich vier Läufer mit am Start. Friedrich Moch (21), Lucas Bögl (31), Jonas Dobler (30) Florian Notz (29) heißen die Jungs. Im Weltcup ist der jüngste der vier Starter an Stelle 27 am besten platziert.

7.51 Uhr - Langlauf: Erstmals in der olympischen Geschichte also wird der 50 Kilometer Massenstart der Herren nur 30 Kilometer lang sein. Grund dafür sind Kälte und Wind. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja dadurch auch die ein oder andere Überraschung.

7.42 Uhr: So, jetzt gibt's aber endlich wieder Sport. Darum geht's ja bei Olympia glaube ich. Fast drei Stunden mussten wir nun auf den nächsten Wettbewerb warten, erst wurde das Ski Alpin Teamevent verschoben, dann der Langlauf. Letzter startet nun in rund einer viertel Stunde. Ich gebe euch das wichtigste Wissen zu diesem Wettkampf mit an die Hand.

7.31 Uhr: Interessante News gibt es zudem vom DOSB.. sehen wir vielleicht bald wieder eine Winterolympiade in Deutschland? "Es ist an der Zeit, vernünftig, langsam und sorgfältig heranzugehen, wie wir eine Bewerbung wieder auf den Weg bringen", sagte DOSB-Präsident Thomas Weikert am Samstag in Peking: "Vielleicht ist 2030 zu früh, aber danach steht alles offen." Alle Hintergründe dazu gibt es hier.

7.19 Uhr: -20 Grad Celsius zeigt das Thermometer an der Bergstation im olympischen Skizentrum Xiaohaituo. Hinzu kommen starke Windböen, die das Teamevent heute leider zur Absage geführt haben. CBC-Reporterin Kelly Van der Beek hat Bilder geteilt, wie das vor Ort aussieht.

Olympia heute live im Ticker: DOSB zufrieden mit Peking-Ausbeute

7.09 Uhr: Und was sagt eigentlich der Deutsche Olympische Sport-Bund zum Auftreten der deutschen Athleten? Das Team habe sich "sehr gut präsentiert und für viel Begeisterung in Sport-Deutschland gesorgt", sagte Chef de Mission Dirk Schimmelpfennig am Samstag: "Wir haben ein gutes Ergebnis erzielt." Das Ziel, "in einen Korridor zwischen den Spielen in Sotschi 2014 und Pyeongchang 2018 einzulaufen, werden wir erreichen", erklärte Schimmelpfennig. Das gelte auch für das zweite Ziel, "zu den besten drei Wintersportnationen auch bei diesen Spielen zu gehören"

7.00 Uhr: Nach dem Wirbel um die junge Eiskunstläuferin Kamila Valieva hat auch Ex-Olympiasiegerin Aljona Savchenko ihre Erfahrungen mit "harten Trainern" bei Eurosport geteilt: "Ich hatte Trainer, die mich mit Schonern auf den Kopf geschlagen haben, wenn ich irgendwelche Elemente schlecht gemacht habe. Ich hatte Trainer, die mit Wasserpistolen in der kalten Eishalle geschossen haben. Ich hatte Trainer, die uns wenig Essen gegeben haben. [...] Ja, man muss diszipliniert sein, wenn man etwas erreichen möchte. Aber man muss auch Grenzen kennen. Wie weit gehe ich tatsächlich?" Das Interview sowie die ausführlichen Stimmen von Savchenko lest Ihr hier.

6.43 Uhr: Damit schauen wir langsam auf das große Curling-Finale zwischen Großbritannien und Schweden. Beide Nationen haben in dieser Disziplin noch kein Gold geholt, die Briten waren zuletzt 2014 im Finale, Schweden 2018.

6.26 Uhr: Und dann steht am Sonntag natürlich noch die große Olympia-Abschlussfeier ansteht, fragen wir uns, wer eigentlich die deutsche Fahne abschließend tragen wird. Bobanschieber Thorsten Margis wird das für Deutschland übernehmen. Der 32-Jährige hatte am Dienstag zusammen mit Francesco Friedrich Gold im Zweierbob geholt.

6.16 Uhr - Langlauf: Weiter geht's mit etwas ungewöhnlichen News.. Die eisige Kälte und der starke Wind wirbeln auch das abschließende 50-km-Rennen der Männer durcheinander. Nur eine Stunde vor der geplanten Anfangszeit am Samstag wurde das Rennen wegen eisiger Temperaturen um 60 Minuten auf 15.00 Uhr Ortszeit (8.00 Uhr MEZ) verschoben und die Distanz auf 30 km verkürzt.

6.06 Uhr: Nun also doch ... das Teamevent soll morgen früh um 9 Uhr Ortszeit durchgeführt werden. Das haben die Veranstalter nun bekanntgegeben. Im Ticker könnt ihr ab 2 Uhr deutscher Zeit verfolgen.

5.50 Uhr: An diese Marke kann übrigens auch Eisschnellläuferin Claudia Pechstein heute im Massenstart herankommen. Sie holte in Turin 2006 zuletzt Gold und Silber. Wirklich konkurrenzfähig ist die heute 49-Jährige aber nicht mehr. 8 Uhr sehen wir den großen Abschied der fünffachen Olympiasiegerin.

5.44 Uhr: 16 Jahre (!) liegen zwischen den zwei Olympia-Medaillen für die kanadischen Curler Brad Gushue und Mark Nichols. 2006 holten sie Gold in Turin, 2022 nun Bronze. Da haben sie auf jeden Fall nochmal lange auf sich warten lassen.

5.37 Uhr: Weiter entgegnete er der Kritik aufgrund der dünnen Besetzung in der Spitze, dass es keinen Sinn mache, jüngere Leute einzusetzen, "weil wir sonst nicht konkurrenzfähig sind." Die Kritik sei dann viel größer "als wenn man Vierter wird, als wenn man vier Läufer hat und der eine ist dann 25. und 28. Wir sind hier um Leistungssport zu machen und nicht um eine gewisse Breite zu vertreten", sagte Maier.

5.34 Uhr: Alpindirektor Wolfgang Maier hat trotz der medaillenlosen Winterspiele ein positives Fazit zu Olympia gezogen: "Wir haben guten Sport gezeigt und bewiesen, dass wir für Medaillen konkurrenzfähig waren. Das nehmen wir auf, die Kritik nehmen wir an. Dennoch haben meine Sportler eine gute Performance gezeigt."

5.17 Uhr: Ob das Teamevent morgen stattfindet, hängt laut ZDF-Reporterin Lena Kesting von zwei Dingen ab. Einerseits sei für morgen noch mehr Wind angesagt. Außerdem haben zahlreiche Trainer und Betreuer bereits für Sonntag den Rückflug in die Heimat gebucht.

5.03 Uhr: Schade, das Teamevent wäre am heutigen Morgen natürlich das absolute Highlight gewesen. Damit beginnt nun das große Warten auf die nächsten Entscheidungen ...

4.55 Uhr - Ski Alpin: Kurz vor 5 Uhr haben wir nun Gewissheit. Das Teamevent wurde soeben aufgrund zu starken Windes abgesagt. Ob es morgen, dem letzten Tag der Winterspiele, stattfinden kann, ist noch vollkommen offen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung