Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Niklas Süle angeblich bei Newcastle ein Thema - Gnabry vor Verlängerung?

Von Maximilian Lotz
Der Vertrag von Niklas Süle beim FC Bayern läuft im Sommer aus.

Niklas Süle kann den FC Bayern München im Sommer ablösefrei verlassen, womöglich führt sein Weg nach England. Bei Serge Gnabry laufen offenbar Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Alexander Nübel äußert sich erneut über seine Zukunft. Die News und Gerüchte zum FC Bayern München.

Die News und Gerüchte zum FC Bayern vom Vortag gibt's hier.

FC Bayern, News: Kimmich und Co. in Ferienwohnung?

Der FC Bayern München plant offenbar, Joshua Kimmich und weitere gegen das Corona-Virus noch nicht geimpfte Profis beim Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (4. Dezember) in einer Ferienwohnung unterzubringen. Das berichtet der kicker am Donnerstag.

Demnach sei eine Ferienwohnung für die Bayern-Verantwortlichen die beste Alternative, sollte in NRW Anfang Dezember in Hotels in Nordrhein-Westfalen eine 2G-Regelung gelten. Hier geht's zur Meldung.

FC Bayern, Gerücht: Süle angeblich bei Newcastle ein Thema

Bei Niklas Süle deutet sich im Sommer angeblich ein ablösefreier Abgang vom FC Bayern an. Das berichtet der kicker. Demnach stocken die Gespräche über eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrags. Zudem werde der 26-Jährige demzufolge offensiv auf dem Markt angeboten. Als mögliches Ziel wird dabei Newcastle United genannt.

Laut Bild-Zeitung hat der FC Bayern Süle allerdings ein erstes Angebot zur Vertragsverlängerung inklusive Gehaltserhöhung unterbreitet. Süle könnte demnach über zehn Millionen Euro jährlich verdienen. Der deutsche Rekordmeister, heißt es, sehe gute Chancen auf eine Einigung, zumal Süle bei seinem einstigen Traumziel England nicht mehr verdienen würde. Die Münchner setzen im Werben um die Dienste des 37-maligen Nationalspielers unter anderem auf Trainer Julian Nagelsmann, unter dem Süle mit Neuzugang Dayot Upamecano die Stammbesetzung in der Innenverteidigung bildet.

Laut Sport1 will auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic den Vertrag von Süle beim FC Bayern verlängern. Verhandlungen mit Newcastle United über einen möglichen Wechsel sollen demnach noch nicht stattgefunden haben.

Bereits im Oktober gab es Berichte über ein angebliches Interesse der Magpies am Innenverteidiger der Bayern. Seit der Übernahme durch einen saudi-arabischen Staatsfonds zählt Newcastle, das in der Premier League derzeit auf dem vorletzten Platz liegt, zu den reichsten Klubs der Welt.

Süles Berater Volker Struth dementierte zuletzt bei Sport1 jedoch, dass es bereits Kontakt mit Newcastle wegen Süle gegeben habe und stellte außerdem die Berichte über das Interesse der Magpies in Frage. "Es wurden keine Gespräche geführt. Da wird es ab sofort jede Woche Gerüchte geben, dass irgendein Spieler dorthin wechselt. Jetzt war es Süle, bald vielleicht Kingsley Coman oder sogar Erling Haaland", sagte Struth.

In der Süddeutschen Zeitung bezeichnete Süle damals seine Zukunft als "völlig offen": "Wenn beide Seiten zu dem Schluss kommen, dass es weiterhin miteinander passt, würde ich alles daransetzen hierzubleiben. Wenn man aber merkt, dass das von einer Seite nicht mehr ganz so gesehen wird, kann es auch sein, dass ich sage: Ich bin ablösefrei und wage noch mal was Neues."

Süle kam in dieser Saison in 17 der 18 Pflichtspiele für die Bayern zum Einsatz. Beim Auswärtsspiel am Freitag beim FC Augsburg fehlt der Innenverteidiger dem Rekordmeister, da er vergangene Woche bei der Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet wurde und sich seither in Quarantäne befindet.

FC Bayern, News: Nübel spricht über seine Zukunft

Der aktuell an die AS Monaco verliehene Alexander Nübel hat sich erneut zu seiner Zukunft geäußert. "Ich will so hoch wie möglich hinaus. Wenn ich nach meiner zweijährigen Leihe bei Bayern spiele, wäre das perfekt. Aber wenn ich woanders spiele oder hier in Monaco bleibe - das weiß ich noch nicht - dann möchte ich Alex Nübel sein. Und nicht der nächste Manuel Neuer", sagte Nübel der Sportzeitung L'Equipe.

Noch bis 2023 ist Nübel an das Team von Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac verliehen. Nach seinem ablösefreien Wechsel 2020 vom FC Schalke 04 zu den Bayern musste sich Nübel hinter der unumstrittenen Nummer 1 Manuel Neuer hinten anstellen.

"Was ich mir nicht mehr vorstellen kann, ist zurückzukommen und nicht mehr Spiele zu bekommen", bekräftigte der 25-Jährige zuvor im kicker. Nübel könne sich "mehrere Modelle" vorstellen, ergänzte er, ohne dabei konkret zu werden. Eine vorzeitige Rückkehr aus Monaco sei laut Nübel kein Thema. "Ich sehe nichts anderes und der FC Bayern auch nicht", sagte er. Zuletzt gab es Berichte, dass Stammkeeper Neuer seinen 2023 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängern wolle.

FC Bayern, Gerücht: Gnabry vor Verlängerung?

Serge Gnabry steht beim FC Bayern offenbar vor einer Vertragsverlängerung. Wie der kicker berichtet laufen in unregelmäßigen Abständen Gespräche zwischen dem 26-Jährigen und dem Rekordmeister. Gnabry wisse demnach, was er am FCB habe, zudem fühle er sich in München wohl. Die Tendenz gehe in Richtung Verlängerung seines bis 2023 laufenden Vertrags, beschlossene Sache sei der mögliche Deal aber noch nicht.

Der 31-malige Nationalspieler wechselte 2017 von Werder Bremen zum Rekordmeister. Nach einjähriger Leihe zur TSG Hoffenheim entwickelte sich der Flügelstürmer ab 2018 zu einer festen Größe im Offensivspieler der Bayern.

FC Bayern, News: Talent von Sane "auseinandergenommen"

Nachwuchsspieler Liam Morrison hat von einer lehrreichen Trainingserfahrung mit Leroy Sane berichtet. "Ich habe Leroy Sane gedeckt. Ich bin gerade von einer Verletzung zurückgekommen und er hat mich auseinandergenommen", erzählte der der 18-Jährige in einem BBC-Interview.

Solche Erfahrungen seien für den schottischen Innenverteidiger dennoch wichtig. "Deswegen wollte ich auch hierher kommen. Wenn man mit Topspielern trainiert, wird man nur besser", sagte der aktuelle U19-Spieler der Bayern, der im Trainings bereits beim Profiteam von Julian Nagelsmann mitmischen durfte.

FC Bayern München: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
19. November, 20.30 UhrBundesligaFC AugsburgGast
23. November, 18.45 UhrChampions LeagueDynamo KiewGast
27. November, 18.30 UhrBundesligaArminia BielefeldHeim
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaBorussia DortmundGast
8. Dezember, 21 UhrChampions LeagueFC BarcelonaHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung