Die Stimmen des 19. Spieltags

Hummels: "15 Spiele purer Kampf"

Von SPOX
Mittwoch, 04.02.2015 | 23:29 Uhr
Jürgen Klopp verlor mit dem BVB gegen den FC Augsburg
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der BVB erlitt gegen den FC Augsburg den nächsten schmerzhaften Rückschlag, während sich Viktor Skripnik nach dem dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim überglücklich zeigt. Die Stimmen zum 19. Spieltag.

Borussia Dortmund - FC Augsburg 0:1

Jürgen Klopp (Trainer Dortmund): "Das Ergebnis tut weh. Aber wir müssen nicht so tun, als hätten wir mit dem Ergebnis nichts zu tun. Wir machen aus großen Möglichkeiten nichts. Deswegen gibt es heute Abend wenig Positives zu berichten. Heute Abend kann man uns alles vorwerfen, aber wir werden nicht aufgeben. Dass die Nerven in so einer Situation eine Rolle spielen, steht völlig außer Frage. Das müssen wir in den Griff kriegen. Wir müssen den Jungs den Glauben zurückgeben. Daran arbeiten wir schon die ganze Zeit, scheinbar noch nicht genug - aber es geht weiter."

Mats Hummels (Kapitän Dortmund): "Unser Problem ist ganz einfach, dass wir nicht in Führung gehen. Uns erwarten jetzt 15 Spiele purer Kampf, alles Spielerische ist dann Bonus. Wir wissen, dass sich jetzt alles zu 98 Prozent über Kampf definiert. In die letzten zwei Prozent müssen wir noch ein bisschen Lockerheit reinbekommen, sodass wir vor dem Tor die richtigen Entscheidung treffen."

Hertha BSC - Bayer Leverkusen 0:1

Michael Preetz (Manager Hertha) zur Trainerfrage: "Das kann ich Ihnen heute Abend nicht sagen. Wir müssen analysieren und eine Nacht darüber schlafen und dann werden wir miteinander reden."

Jos Luhukay (Trainer Hertha): "Ich rechne damit, die Mannschaft in den nächsten zwei Tagen so gut wie möglich auf das Spiel gegen Mainz vorzubereiten."

Paderborn - Hamburger SV 0:3

Andre Breitenreiter (Trainer Paderborn): "Wir müssen die Köpfe wieder hochnehmen. Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht, ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben den frühen Rückstand weggesteckt und niemals aufgegeben. Aber es fehlt im Moment der letzte Punch, das Tor zu erzwingen."

TSG Hoffenheim - Werder Bremen 1:2

Andreas Beck (Kapitän Hoffenheim): "Wir haben den Auftakt mit zwei Niederlagen vermasselt. Das ist natürlich sehr bitter für uns, nachdem wir eigentlich den Anschluss nach oben halten wollten. Das müssen wir jetzt runterschlucken und weitermachen. Ein sehr bitterer Abend für uns."

Viktor Skripnik (Trainer Bremen): "Wir sind überglücklich und nehmen die drei Punkte in unserer Tabellensituation gerne mit."

Jannik Vestergaard (Bremen): "Auch wenn Hoffenheim mein alter Verein ist, sind meine Gefühle zweitrangig. Wichtiger ist, dass wir auswärts die drei Punkte mitnehmen konnten. Ich freue mich, dass ich meine alten Kumpels mal ein bisschen ärgern konnte."

1. FC Köln - VfB Stuttgart 0:0

Peter Stöger (Trainer Köln): "Wir sind nicht wahnsinnig glücklich, aber auch nicht wahnsinnig betrübt, dass wir keinen Dreier gemacht haben. Wir tun uns nicht ganz so leicht zu Hause."

Huub Stevens (Trainer Stuttgart): "Heute hat es nur für einen Punkt gereicht. Ich denke, dass beide Seiten damit zufrieden sein müssen."

FC Bayern - Schalke 04 1:1

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Ich bin sehr, sehr zufrieden. Gegen diese Mannschaft ist es nicht einfach. Wir haben das Spiel kontrolliert, hatten genug Torchancen. Natürlich wollten wir drei Punkte, aber unsere Leistung war viel, viel besser. Elf gegen Elf waren wir sehr gut. Über die Rote Karte gibt es keine Diskussion."

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke 04): "Wir haben auswärts einen Punkt geholt, sind aber ein bisschen enttäuscht, weil wir den Elfmeter verschossen haben. Unser Plan ist aufgegangen. Die Bayern sind auch zu Zehnt stark und können eine Mannschaft unter Druck setzen."

Bastian Schweinsteiger (Kapitän Bayern München)...
... zum Spiel: "Wir habend das Spiel im Vergleich zur Partie gegen Wolfsburg verbessert. Wir hatten mehr Kontrolle und haben keine Konter zugelassen. Jetzt fahren wir nach Stuttgart und brauchen dort natürlich einen Sieg."

... zu Xabi Alonso: "Jeder weiß, dass wir zwei miteinander spielen können. Manchmal spiele ich offensiver, deswegen spielen wir nicht genau nebeneinander - wir haben da eine andere Aufteilung."

Arjen Robben (Bayern München): "Ich finde es ärgerlich, dass wir Höwedes, den kopfballstärksten Spieler von Schalke, das Tor machen lassen. Und das, nachdem wir in Führung lagen. Wir haben guten Fußball gespielt, die Schalker haben eigentlich überhaupt nichts gemacht. Die haben es auch nicht verdient. "

Franz Beckenbauer: "Kompliment an die Bayern. Denn sie haben gegen eine gute Schalker Mannschaft in Unterzahl ein Unentschieden geholt."

Eric Maxim Choupo-Moting (Schalke): "Ich habe den Elfmeter wahrscheinlich zu lässig geschossen. Der Ball wurde nicht schnell genug, sodass Neuer ihn noch festhält."

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 1:1

Thomas Schaaf (Trainer Eintracht Frankfurt): "Die Mannschaft hat sehr diszipliniert und engagiert gespielt. Sicherlich muss man sich ein bisschen ärgern, wenn man so lange führt. Wir können mit dem Spiel aber sehr, sehr gut leben."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir haben nicht klar genug gespielt, um zu gewinnen. Man kann nicht immer erwarten, so zu spielen, wie gegen die Bayern. Dass wir mit einer Aktion zurückkommen können, ist eine Stärke von uns."

Kevin Trapp (Torhüter Eintracht Frankfurt): "Wolfsburg hat eine brutale Qualität. Es ist natürlich sehr ärgerlich, dass sie den Ausgleich noch so kurz vor Schluss erzielen. So geht man enttäuscht und mit einem Nackenschlag vom Platz."

Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg): "Natürlich sind wir hergekommen, um drei Punkte einzufahren. Wenn man sich den Spielverlauf anguckt und so kurz vor Schluss den Ausgleich macht, muss man mit dem Punkt leben."

Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg 1:0

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben einen gravierenden Fehler gemacht und verlieren das Spiel. Wir wollten mutig sein, wollten hoch verteidigen. Das hat am Anfang nicht gut geklappt. Danach hat meine Mannschaft 70 Minuten viel richtig gemacht. Aber ich freue mich, dass die Jungs mit dieser Drucksituation so umgehen und so mutig spielen. Das macht mir Hoffnung."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Freiburg war bei Ballbesitz heute besser. Das ist selten, wenn wir gegen Freiburg spielen. Normalerweise sind wir besser. Heute haben wir zu wenig gespielt, wir haben Angst gehabt."

Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach): "Das Ergebnis ist das wichtigste. Hätten wir gut gespielt und verloren, hätte das keinem etwas gebracht. So haben wir schlecht gespielt und gewonnen. Und das zählt am Ende."

Hannover 96 - Mainz 05 1:1

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Wir haben so ein bisschen den Faden verloren und es ist dann wild geworden. Wenn unser Spiel nicht mehr die Strukturen hat und wir wild werden, dann bekommen wir Probleme."

Kasper Hjulmand (Trainer FSV Mainz 05): "Diesen Punkt können wir sehr gut gebrauchen. Es war ein sehr intensives Spiel, in dem wir am Anfang kaum Kontrolle hatten. In der zweiten Halbzeit waren wir viel dominanter, und deshalb war das Unentschieden auch gerecht."

Der 19. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung