Schalke - Rostock 1:0

Erster Bayern-Jäger

SID
Samstag, 05.04.2008 | 17:20 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schalke, Rostock
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat mit einem glanzlosen Arbeitssieg gegen Angstgegner Hansa Rostock weiteren Boden im Kampf um die Champions-League-Plätze gut gemacht.

Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka gewann am Samstag dank eines Treffers von Halil Altintop (52.) mit 1:0 gegen die Hanseaten.

Die besten Bilder des Spieltages

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel vor 61.482 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena haben sich die Königsblauen sogar auf den zweiten Tabellenplatz hinter Bayern München verbessert. Die Rostocker sind dagegen nach dem siebten Spiel ohne Erfolg auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen.

Landet Schalke noch in der Champions League? Im Bundesliga-Planer nachrechnen!

Pagelsdorf zufrieden

"Ich finde, dass wir schon in der ersten Halbzeit einige gute Aktionen und Kombinationen hatten. Auch Kuranyi hat sich nach seiner Einwechslung drei gute Chancen erarbeitet. Zwei davon hat der Rostocker Torwart sehr gut gehalten", sagte Slomka, der sich über Platz zwei freute. "Es war unser Ziel, vielleicht einen Patzer der Konkurrenz ausnutzen zu können."

Hansa-Coach Frank Pagelsdorf war trotz der Niederlage nicht ganz unzufrieden: "Nach dem Wolfsburg-Spiel habe ich eine Reaktion erwartet. Die hat die Mannschaft gezeigt und zumindest einen großen Fight hingelegt."

Kuranyi auf der Bank

Wie erwartet erhielt der zuletzt schwache Stürmer Kevin Kuranyi eine "Erholungspause" (Trainer Mirko Slomka). Dazu veränderte der Schalke-Coach sein Team nach dem 0:1 gegen den FC Barcelona am Dienstag auf drei weiteren Positionen.

So rückten Albert Streit, Vicente Sanchez und Jermaine Jones für den verletzten Rafinha sowie Levan Kobiashvili und Gerald Asamoah in die Startelf. Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf musste die beiden gesperrten Orestes und Marc Stein ersetzen.

Rostock nur in der Defensive

Schalke bemühte sich von Beginn an, Druck auf das Rostocker Tor auszuüben, und hatte bis zur Pause auch einige gute Möglichkeiten. Vor allem Halil Altintop, der etwas versetzt hinter dem für Kuranyi in die Spitze beorderten Sören Larsen agierte, gefiel durch gute Aktionen.

Allerdings hatte der türkische Nationalspieler bei seinen versuchen aus der Distanz (8., 17., 40.) kein Glück. Seine Schüsse streiften knapp am Tor von Hansa-Keeper Stefan Wächter vorbei. Der Schlussmann musste nur bei einem Versuch von Streit (41.) einmal eingreifen.

Die Rostocker Gäste, die in den vergangenen sieben Begegnungen gegen die Schalker nie als Verlierer vom Platz gegangen waren, standen überwiegend kompakt in der Defensive, vermochten jedoch nach vorn kaum Akzente zu setzen. Die beste Möglichkeit hatte der agile Tobias Rathgeb, der mit einem Freistoß Schalkes Torwart Manuel Neuer prüfte (44.).

Altiontop trifft

Auch nach dem Wechsel spielten die Gastgeber weiter nach vorn und hatten durch eine feine Aktion von Sanchez mit der Hacke (48.) eine weitere gute Chance. Vier Minuten später wurden die Schalker Bemühungen endlich belohnt als der überaus lauf- und spielfreudige Altintop per Kopf nach einer Flanke von Streit zur verdienten Führung traf (das Tor von Altintop noch mal im SPOX-Replay anschauen).

Nach einer Stunde brachte Slomka Nationalstürmer Kuranyi, der zwei Minuten nach seiner Einwechselung die große Möglichkeit zum 2:0 völlig frei vor Wächter vergab.

Die klarste Gelegenheit zum Ausgleich hatten die Rostocker in der 69. Minute. Doch zunächst wurde Gledsons Kopfball abgewehrt, den Nachschuss von Addy-Waku Menga schlug Streit von der Linie. In der Schlussphase brachte der Champions-League-Viertelfinalist den knappen Erfolg gegen weitgehend harmlose Rostocker routiniert über die Zeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung