Tage wie dieser

Von Florian Bogner
Samstag, 29.09.2007 | 22:04 Uhr
sanogo bremen bielefeld
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

München - Es gibt Tage, an denen erwartet man nicht viel und dann passiert doch alles.

Als die Werder-Fans am Samstagnachmittag über den Osterdeich in Richtung Weserstadion schlurften, hatten sie bestimmt nicht mit so einem Auftritt ihrer Elf gerechnet. Ein Heimsieg? Klar, der Gegner heißt ja auch Bielefeld. Aber so ein Ding? Es gibt eben solche Tage. 

Dabei taten sich die Bremer zu Beginn alles andere als leicht gegen defensiv eingestellte Ostwestfalen. Bis Peter Niemeyer, den Trainer Thomas Schaaf in seiner personellen Verlegenheit von Beginn an aufgeboten hatte, mit einem Traumtor seinen Mitspielern zeigte, wo der Hammer hängt.

"Wir sind sehr schwer ins Spiel gekommen. Mit dem 1:0 ist das aber gekippt, weil wir gemerkt haben, dass wir doch Tore schießen können", meinte Kapitän Per Mertesacker.

Dem von Niemeyer ausgelösten "Aha"-Erlebnis ließen die wie entfesselt spielenden Bremer noch sieben weitere blitzsaubere Treffer folgen. Am Ende stand die Acht auf der Anzeigetafel - das war zuletzt vor 24 Jahren beim 8:1 gegen Kickers Offenbach in einem Bundesligaspiel mit Bremer Beteiligung der Fall.

Bremen wieder im Soll

In der letzten Woche ein 4:1 über Meister Stuttgart, das Schützenfest gegen Bielefeld, dazwischen ein passables Remis in Wolfsburg - Bremen hat sich wieder an die Spitzengruppe der Liga rangepirscht und liegt im Soll.

Alles in allem hat sich Bremen damit souverän über die Zeit voller rekonvaleszenter Leistungsträger gerettet. Zur Erinnerung: Mit Torsten Frings, Tim Borowski, Carlos Alberto und Pierre Wome fehlen seit Wochen vier Stammspieler, dazu kommen weitere fünf Ausfälle.

Gegen Bielefeld war Clemens Fritz erstmals wieder dabei, dafür fehlte Frank Baumann. Doch in Bremen beschwert man sich nicht, in Bremen gibt man die Antwort auf dem Platz - ganz nach dem Geschmack von Schaaf, der sowieso kein Freund des ausgeprägten Lamentierens ist.

Schaafs Meinung zu dem Spiel und seiner Wirkung: "Ich hoffe, dass es jetzt bei dieser Richtung bleibt." Eben kein Mann großer Worte. Aber er erreicht seine Spieler damit.

Middendorps schwärzester Tag

Ganz anders sein Gegenüber Ernst Middendorp. Als die Arminia vor zwei Wochen auf Platz drei thronte, gab er ein kühnes Versprechen ab, das seine Mannen nicht halten konnten.

Middendorp vor dem vergangenen Samstag: "Wir werden alles unternehmen, um noch lange Bayern-Jäger zu bleiben. Alles!" Middendorp an diesem Samstag: "Wir haben uns abschlachten lassen. Die Mannschaft war bereit, sich das Desaster anzutun. Das war mein schwärzester Tag in der Bundesliga." Dazwischen liegen drei Niederlagen in sieben Tagen. Und Bielefeld ist nicht mehr Dritter sondern Elfter.

Als sein Abwehrchef Andre Mijatovic in der 27. Minute vom Platz humpelte, schwante ihm wahrscheinlich schon, dass mit Bremens Offensive an diesem Tag nicht zu spaßen sein würde. Sein Schachzug, Radim Kucera nach hinten zu beordern, schlug aber ebenso fehl, wie die Maßnahme, Tobias Rau noch vor dem Wechsel durch Markus Schuler zu ersetzen.

Am Ende des Tages blieben zwei Dinge: Ein Mannschaftsbus voller schlecht gelaunter Bielefelder und viel Ratlosigkeit. Wie dieses 1:8 zustande gekommen war, konnte sich niemand erklären. O-Ton Matthias Langkamp: "Unentschuldbar, unerklärbar." Es gibt eben solche Tage.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung