Kellerduell mit offenem Visier

Von dpa
Samstag, 29.09.2007 | 17:15 Uhr
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Bochum - Der ehemalige Bochumer Zvjezdan Misimovic hat den 1. FC Nürnberg vor der dritten Niederlage in der Fußball-Bundesliga binnen einer Woche bewahrt. In einem turbulenten Spiel setzte Misimovic in der 83. Minute den Schlusspunkt zum 3:3 (1:1).

Fünf Tage vor dem UEFA-Pokal-Rückspiel gegen Rapid Bukarest bleiben die Nürnberger trotz zweier Tore des starken Peer Kluge (40./60.) dennoch weiter in der Krise und in der Bundesliga auf einem Abstiegsplatz.

Vor 20 000 Zuschauern im Rewirpower-Stadion erzielten Stanislav Sestak (43./66.) und Marcin Mieciel (62.) die Tore für den VfL.

Auf mehreren Positionen verändert

Beide Trainer hatten ihre Mannschaften gleich auf mehreren Positionen verändert. Bei den Gästen rückte Andreas Wolf nach seiner Lebensmittelvergiftung für Michael Beauchamp zurück in die Innenverteidigung. Der zuletzt mit Sprunggelenkproblemen ausgefallene Ivan Saenko ersetzte im Sturmzentrum Angelos Charisteas, und für Yavier Pinola (Schienbein-OP) kam der 21-jährige Ralf Schmidt zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz von Beginn an.

Bochums Trainer Marcel Koller brachte sogar vier neue Spieler. Torschütze Stanislav Sestak besetzte anstelle von Marc Pfertzel die rechte Außenbahn. Kapitän Thomas Zdebel kehrte für Daniel Imhof, Ivo Ilicevic für Dennis Grote und Stürmer Tommy Bechmann für den verletzten Joel Epalle (Fußprellung) in die erste Elf zurück.

Verunsicherung auf beiden Seiten

Obwohl beide Mannschaften nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen ihr Heil in der Offensive suchten, blieben Torchancen zunächst Mangelware. Sowohl Bochum als auch Pokalsieger Nürnberg war die Verunsicherung deutlich anzumerken.

Beide Teams leisteten sich zu viele Fehlpässe im Spielaufbau. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten zunächst die Franken ihre Nervosität ablegen und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. Die beste Chance vergab Jan Kristiansen (24.) per Kopf.

Sechs Minuten später scheiterte der Däne wiederum mit einem Fernschuss an Bochums Torhüter Jan Lastuvka. Der Führungstreffer der Nürnberger durch den agilen und emsigen Kluge fiel somit zwangsläufig. Der Ausgleichstreffer durch Sestak nur drei Minuten später war dagegen eher ein Zufallsprodukt.

Bochum nach Wiederbeginn stärker

Nach dem Wiederbeginn drückte Bochum plötzlich aufs Tempo und war die deutlich bessere Mannschaft. Auch die erneute Führung der Nürnberger durch den ehemaligen Mönchengladbacher Kluge brachte die Hausherren nicht aus dem Konzept.

Mit einem Doppelschlag durch Mieciel und Sestak drehte der VfL kurzfristig das Spiel, ehe Misimovic den Bochumer Heimsieg noch verhinderte und das am Ende gerechte Unentschieden rettete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung