Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Atlanta Hawks überrollen offensivschwache New York Knicks in Halbzeit zwei

Von SPOX
Auf Young und Bogdanovic hatten die Knicks keine Antwort.

Die Atlanta Hawks haben auch das zweite Heimspiel gegen die New York Knicks für sich entschieden und ihre Serienführung auf 3-1 ausgebaut. Beim 113:96 führte Trae Young sein Team erneut an, nach der Pause hatten die Knicks keine Antwort mehr auf die verbesserte Offense der Hausherren und verloren am Ende die Nerven.

Atlanta Hawks (5) - New York Knicks (4) 113:96 (BOXSCORE), Serie: 3-1

Die Offensive war zu Beginn nicht schön anzuschauen, die Hawks führten zur Pause mit +4, obwohl sie nur gut 40 Prozent aus dem Feld trafen. Da sich Atlanta deutlich steigerte und immer wieder an die Linie kämpfte, ging das dritte Viertel mit 35:22 an die Hausherren. Nach einem guten Start in den Schlussabschnitt war die Entscheidung gefallen, die Hawks gewannen auch ihr 13. Heimspiel in Serie (die Highlights im Video).

Randle, der in Spiel 3 nur 2 seiner 15 Würfe für 14 Punkte verwandelt hatte, erwischte einen besseren, aber keineswegs überzeugenden Auftritt. Am Ende kam er auf 23 Punkte, 10 Rebounds und 7 Assists, traf jedoch nur 7/19 und leistete sich 5 Turnover. Derrick Rose baute nach starker erster Halbzeit ab (18, 7/15 FG, 6 Assists). R.J. Barrett steuerte 19 Punkte bei, auch Obi Toppin (13) und Alec Burks (12) scorten zweistellig.

Während der Dreier bei den Hawks im Laufe des Spiels immer besser fiel (15/39, 38,5 Prozent), ließ sich das über die Knickerbockers nicht sagen (31 Prozent, 9/29). Zudem punktete Atlanta gefühlt nach jedem Ballverlust der Gäste (22:6). Topscorer Young erzielte 27 Zähler (9/21 FG, 4/14 3FG), zu überzeugen wussten außerdem John Collins (22 und 8), Danilo Gallinari (21) und Bogdan Bogdanovic (12, 8 Rebounds, +29!). Clint Capela kam auf ein standesgemäßes Double-Double (10 und 15).

Mit einem erfolgreichen Floater eröffnete Young die Partie, Randle setzte seine bisher miserable Serie aus dem Feld mit zwei Fehlwürfen fort. Die Anspannung war beiden Seiten anzumerken. Rose brachte die Knicks mit einem Dreier aus der Ecke erstmals in Front. Fast alles ging über Young und Randle, ersterer traf im vierten Versuch erstmals aus der Distanz und setzte mehrfach Capela brillant in Szene. Rose war der erste Spieler in Double Digits, verabschiedete sich dann aber kurzfristig in die Kabine. Ein Hill-Dreier stellte auf 25:26 aus Hawks-Sicht nach zwölf Minuten.

Hawks setzen sich im dritten Viertel entscheidend ab

Auch in der Folge fiel wenig und es blieb knapp. Gallinari spielte bei den Gästen gute Minuten von der Bank. 3 schnelle Dreier sorgten für eine 4-Punkte-Führung. Ein Dreipunktspiel von Young, gefolgt von einem Treffer aus der Distanz, heizte die Stimmung in der Halle auf, doch die Knicks erspielten sich immer wieder einfache Punkte in Korbnähe (und Taj Gibson hatte ein paar nette Worte für Young parat). Einen 8:0-Lauf kurz vor der Pause, geprägt von Collins, konnten die Knicks, bei denen Rose schon bei 16 Zählern stand, zumindest teilweise kompensieren. 53:49 Atlanta.

Zu Beginn von Halbzeit zwei ließ Young auf einen Dreier einen langen Zweier folgen, woraus die höchste Hawks-Führung des Spiels resultierte (+9). Diese wuchs weiter, ein frustrierter Tom Thibodeau griff nach einem Distanzwurf des starken Collins zur Auszeit. Die nächsten 7 Punkte gingen an die Gäste, doch die Hawks blieben am Drücker. Randle kassierte nach einer Hawks-Challenge zudem sein viertes Foul, weil er Collins mit dem Ellbogen am Mund traf, dieser musste genäht werden. Bogdanovic versenkte innerhalb kurzer Zeit seine Dreier 3 und 4. Nach drei Vierteln stand es 88:71.

Huerter kassierte für ein äußerst merkwürdiges Foul ein Flagrant-One, auf der Gegenseite versenkte er einen Jumper und einen Dreier. Gallinari erhöhte per Dunk auf +21, der Widerstand der Knicks war gebrochen. Randle konnte seine Statistiken noch etwas aufbessern, mit bis zu 26 Punkten führten die Hawks. Bei den Knicks kochten die Emotionen hoch: Bullock kassierte ein technisches Foul, Randle für einen völlig unnötigen Rempler gegen Gallinari ein Flagrant-One. 3-1 Hawks.

Knicks vs. Hawks: Die Spiele der Serie - Stand: 1-3

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnisse
124. Mai1 UhrKnicksHawks105:107
227. Mai1.30 UhrKnicksHawks101:92
329. Mai1 UhrHawksKnicks105:94
430. Mai19 UhrHawksKnicks113:96
5*3. Juni1.30 UhrKnicksHawks
6*5. Juni1 UhrHawksKnicks
7*7. JunitbaKnicksHawks
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung