Olympia

Skandal: Bogenschützin Bui nicht nominiert

Von SPOX
Die Ausbootung von Vanessa Bui überrascht im Vorfeld der Paralympischen Spiele
© getty

Vanessa Bui ist die beste deutsche Bogenschützin bei den Handicap-Sportlern. Dennoch darf die 23-Jährige nicht mit zu den Paralympics - sondern die Ehefrau des Team-Managers Mathias Nagel.

Der Kader des deutschen Paralympics-Teams besteht aus 148 Sportlern. Eine davon sollte eigentlich Bui sein, doch nach einem Abschlussgespräch mit Bundestrainer Nagel wurde die Bruckerin am Dienstag überraschend ausgeladen.

Das Kuriose dabei: Bui hatte in der Qualifikation die besten Ergebnisse erzielt. Nun bekam aber Lucia Kupczyk den Vorzug. "Absteigende Tendenz in den Finalspielen", erklärte Nagel offenbar die Entscheidung im Telefonat mit Bui: "Was er aber nicht gesagt hat, dass die Tendenz auf hohem Niveau ist."

Der 1. Tag der Olympischen Spiele im Ticker

Ob Buis vermeintlich schwache Leistungen wirklich der Grund für die Ausbootung waren? Es gibt zumindest Zweifel. Denn: Ersatzsportlerin Kupcyzk ist pikanterweise die Ehefrau des Bundestrainers.

Obwohl Bui die Eröffnungsfeier in der Nacht auf Samstag "wehmütig" verfolgte, herrscht noch Hoffnung auf eine Kehrtwende - und damit auf eine Teilnahme in Rio. Die Verbandsseite möchte die Ergebnisse von Bui und Kupczyk nämlich offiziell prüfen. Problem dürfte dabei jedoch die mangelnde Zeit sein. "Ich denke nicht ,dass sich noch etwas tut", glaubt Bui.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung