Cookie-Einstellungen
Olympia

9,29 Sekunden sind machbar

Von SPOX
Usain Bolt
© Getty

München - Gold Nr. 8 für Michael Phelps, Gold Nr. 2 für Britta Steffen - die Schwimmer sorgten für die ersten ganz großen Highlights am neunten Wettkampftag in Peking.

Aus deutscher Sicht war es wieder kein schlechter Tag: Turn-Oma Oksana Chusovitina gewann Silber im Sprung für Deutschland.

Kathrin Boron beendete ihre fabelhafte Ruderkarriere mit Bronze im Doppelvierer, und im Segeln gibt es die erste Medaille für Deutschland seit 2000. Die Peckolt-Brüder wissen nur noch nicht genau, ob sie denn Silber oder Bronze kriegen, denn es läuft noch ein Protest gegen das dänische Siegerboot in der 49er-Klasse.

Und dann war da noch ein findiger niederländischer Mathematiker, der offenbar inspiriert von Usain Bolts Wunderlauf, seine Erkenntnisse zum Thema "Wie schnell läuft der Mensch?" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machte.Ergebnisse und Termine

Die wichtigsten Entscheidungen am 17. August: (Die Highlights am 18. August)

 

 WettbewerbEntscheidung
 
Schwimmen, 4x100 m Lagen, M
8. Gold und 1 Million für Phelps mehr
 
Schwimmen, 50 m Freistil, F
Steffen holt ihr zweites Gold mehr
 Schwimmen,1500 m, M
Erste Schwimm-Medaille für Tunesien mehr
 Schwimmen, 4x100 m Lagen, F
Australien siegt in Weltrekordzeit mehr
 Leichtathletik, Marathon, F
Gold für Rumänien Tomescu mehr
 Rudern, Doppelzweier LG, FDräger/Carow verpassen Bronze mehr
 Rudern, Doppelvierer, FDoppelvierer mit Boron holt Bronze mehr
 Schießen, KK Dreistellung, MEmmons schmeißt wieder Gold weg mehr
 
Turnen, Einzel Boden, MHambüchen verpasst Bronze mehr
 
Turnen, Einzel Sprung, FTurn-Oma Chusovitina holt Silber mehr
 Tennis, Einzel Finale, FDementjewa gewinnt russisches Finale mehr
 Tennis, Einzel Finale, MNadal einfach nicht zu schlagen mehr
 
Segeln, 49erMindestens Bronze für Peckolt-Brüder mehr
 Leichtath., 3000 m Hindernis, FRussin bricht die 9-Minuten-Marke mehr
 Leichtathletik, 100 m, FJamaika, Jamaika, Jamaika! mehr
 Leichtathletik, 10.000 m, MDemonstration von Bekele mehr mehr
 Alle EntscheidungenMedaillenspiegel

 

Was sonst noch wichtig war

Hockey: Nach zwei unbefriedigenden Remis gegen Südkorea und Belgien haben sich die deutschen Männer mit einem Sieg über Spanien zurückgemeldet. Das Halbfinale ist jetzt wieder aus eigener Kraft möglich. Es war ein Krimi und Torhüter Max Weinhold, der schon in die Kritik zu geraten drohte, war der Held des Tages. mehr

Leichtathletik: Jamaikas 100-m-Läuferinnen mit ihrem Dreifach-Triumph und Äthiopiens Langstreckler Kenenisa Bekele und Haile Gebrselassie über 10.000 Meter sorgten für die Highlights. Aus deutscher Sicht wusste Raul-Roland Spank zu überzeugen, der 2,29 Meter sprang und das Hochsprung-Finale erreichte. mehr

Turnen: Oksana Chusovitina hat für ein Novum gesorgt. Sie hat Fabian Hambüchen aus den Schlagzeilen verdrängt. Silber holte sie bei ihrem fünften Olympia-Start. Hambüchen wartet dagegen weiter auf eine Medaille bei diesen Spielen. Am Boden blieb er zwar nahezu fehlerfrei, musste sich aber mit Platz vier begnügen. mehr

Reiten: Gestern haben wir positiv hervorgehoben, dass auch deutsche Reiter nur Menschen sind und Fehler machen. Dressur-Reiterin Nadine Capellmann hatte beim Grand Prix Special böse gepatzt und sich nicht für die Kür qualifiziert. Das sollte aber keineswegs ein Aufruf zu weiteren Fehlleistungen sein. Die deutschen Springreiter jedenfalls rissen am Samstag und am Sonntag munter alles ab, was sich ihnen in den Weg stellte und kamen als Achte gerade so ins Finale im Teamwettbewerb. mehr

Badminton: Die Wettkämpfe sind beendet. Die deutsche Mini-Medaillenhoffnung durch Xu Huaiwen hat sich nicht erfüllt. Sie scheiterte knapp an der späteren Vize-Olympiasiegerin, die natürlich so wie die Siegerin aus ihrem Heimatland China stammt. Apropos China: Drei von fünf Titeln gewann der Gastgeber und acht von insgesamt 15 Medaillen. Lin Dan setzte am Sonntag mit dem Erfolg im Herreneinzel den Schlusspunkt. mehr

Rudern: Wie Badminton ist auch das Rudern beendet. 20 Nationen gewannen bei 14 Entscheidungen mindestens eine Medaille. Deutschland belegt im internen Ruder-Medaillenspiegel Platz 13 mit einer Silber- und einer Bronzemedaille. Seit 1956 blieben die deutschen Ruderer erstmals ohne Gold. Die viermalige Olympiasiegerin Kathrin Boron verabschiedete sich mit Bronze im Doppelvierer. mehr

Frau des Tages

Oma. So einfach ist das heute. Eigentlich müsste man sagen: Omas, denn es geht gleich um zwei betagte Frauen. Die eine ist Schwimm-Oma, die andere Turn-Oma. Letztere heißt Oksana Chusovitina, ist 33 Jahre alt und holte am Sonntag Silber im Sprung für Deutschland. 1992 hatte sie schon Gold in Barcelona gewonnen, damals für die GUS. Ihre Kontrahentinnen von Peking trugen in der Mehrheit damals noch Windeln. Mit 41 Jahren hat Schwimmerin Dara Torres aus den USA drei Mal Silber in Peking gewonnen und ihre Gesamt-Olympia-Bilanz auf 12 Medaillen ausgebaut - vier von jeder Farbe. 1984 schlug sie bereits das erste Mal zu. Damit ist sie die vierterfolgreichste Sommerolympionikin aller Zeiten. Vor ihr liegt unter anderem Kanu-Oma Birgit Fischer.

Mann des Tages

John Einmahl. Guter Name, guter Typ. Der Mann ist Mathematik-Professor und an der Uni im niederländischen Tilburg tätig. Dort hat er anhand der Daten von über 2500 Leichtathleten ausgerechnet, wie schnell denn theoretisch ein 100- oder 200-Meter-Rennen gelaufen werden könnte. 9,29 Sekunden für die 100 und 18,63 Sekunden für die 200 seien nach Einmahl das Optimum. Seit gestern steht der Weltrekord über die 100 bei 9,69. Über 200 hält Michael Johnson die Bestmarke mit 19,32. Vielleicht muss ja Herr Einmahl seine Berechnungen neu anstellen, wenn Usain Bolt die 200 in Angriff genommen hat.

Zahlen des Tages

1 Hunderstel Sekunde Vorsprung hatte Britta Steffen auf Dara Torres bei ihrer Goldmedaille über 50 Meter Freistil

4,4 Ringe traf Matthew Emmons mit seinem letzten Schuss im Dreistellungskampf mit dem Freien KK-Gewehr. Zuvor souverän führend fiel der US-Amerikaner auf den vierten Rang zurück. 2004 hatte er in Athen im gleichen Wettbewerb beim letzten Schuss eine falsche Scheibe getroffen und war von Platz eins auf acht zurückgefallen.

8 Goldmedaillen holte Michael Phelps in Peking und hat damit Mark Spitz als Rekordhalter überholt

25 Weltrekorde wurden bei den Schwimm-Wettbewerben aufgestellt

96 Jahre ist es her, dass ein 100-Meter-Finale von drei Läufern einer Nation gewonnen wurde. 1912 in Stockholm waren es die US-Amerikaner, 2008 in Peking die Jamaikanerinnen.

680.782 Euro erhält Phelps vom Hersteller seines Schwimmanzugs für den neuen Rekord

 

Olympia kompakt vom 16. August Vorschau auf Tag 10
Werbung
Werbung