Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
23:33 Uhr

Ticker-Ende

Und damit beenden wir den heutigen Ticker-Tag. Morgen geht's dann an selbiger Stelle mit allen News aus der Welt des Sports weiter. Bis dann, Gute Nacht!

23:30 Uhr

Benevento erster Aufsteiger in die Serie A

Benevento Calcio steht als erster Aufsteiger in die Serie A fest. Der von Ex-Weltmeister Filippo Inzaghi trainierte Klub aus Kampanien gewann am Montag in der zweiten italienischen Liga 1:0 gegen Juve Stabia und weist sieben Spieltage vor Saisonende uneinholbare 24 Punkte Vorsprung auf Rang drei auf. Benevento spielte bereits in der Saison 2017/18 in der Serie A, verlor aber 29 seiner 38 Saisonspiele und stieg als Tabellenletzter ab.

22:39 Uhr

26 positive Coronatests in der NHL

Insgesamt 26 Spieler der NHL sind positiv auf das Coronavirus getestet worden, seit die Klubs vor gut drei Wochen das begrenzte Kleingruppentraining aufgenommen haben. Das teilte die NHL am Montag mit. Mehr als 250 Spieler hätten sich bei den Trainingseinrichtungen der Vereine für optionale Kleingruppen-Trainingseinheiten als Teil der zweiten Phase des Wiedereröffnungsplans der NHL gemeldet, mehr als 1450 Tests seien seit dem 8. Juni durchgeführt worden. Die 15 positiv getesteten Spieler aus dem Programm befänden sich in Selbstisolation. Die NHL teilte weiter mit, ihr seien "11 weitere Spieler bekannt, die in den vergangenen drei Wochen außerhalb des Protokolls der Phase zwei positiv auf COVID-19 getestet wurden." Keiner der beteiligten Spieler oder Teams wurde namentlich genannt.

22:37 Uhr

Valencia entlässt Trainer Celades

Der FC Valencia hat Trainer Albert Celades entlassen. Das gab der Verein am Montagabend bekannt. Vorläufig übernimmt Salvador Gonzales die Mannschaft bis zum Ende der Saison. Valencia hat unter der Führung des ehemaligen Barca-Profis Celades seit dem Restart in fünf Spielen lediglich einen Sieg verbuchen können. Mit 46 belegt Valencia den achten Tabellenplatz.

21:44 Uhr

PSG bindet Thiago Silva bis Saisonende

Paris St. Germain kann beim Finalturnier der Königsklasse im August auf seinen Kapitän Thiago Silva zurückgreifen. Wie der Champions-League-Viertelfinalist mitteilte, wurde der ursprünglich am 30. Juni auslaufende Vertrag des 35-jährigen Brasilianers bis zum tatsächlichen Abschluss der Spielzeit Ende August verlängert. Auch der ehemalige Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting und Ersatzkeeper Sergio Rico unterzeichneten eine entsprechende Ausweitung ihres Arbeitspapiers. Dazu, ob der auslaufende Vertrag mit Stürmerstar Edinson Cavani ebenfalls bis zum eigentlichen Saisonende verlängert wird, machte der neunmalige Meister keine Angaben. Auf Außenverteidiger Layvin Kurzawa setzt PSG dagegen sogar langfristig. Der 27-Jährige unterschrieb zwei Tage vor Ablauf seines ursprünglichen Arbeitspapiers einen neuen Vierjahresvertrag.

20:10 Uhr

Schalke erhält wohl rund 40 MIllionen Euro

Der sportlich und wirtschaftlich angeschlagene FC Schalke 04 erhält offenbar finanzielle Rückendeckung vom Bundesland Nordrhein-Westfalen. Wie das Handelsblatt am Montag berichtete, gewährt die Regierung von Ministerpräsident Armin Laschet den mit 197 Millionen Euro verschuldeten Knappen eine Landesbürgschaft in Höhe von rund 40 Millionen Euro. Dies solle am Mittwoch publik gemacht werden. Am Sonntag erst hatte die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass bei S04 bei kommenden Vertragsabschlüssen die Marke von 2,5 Millionen Euro Jahresgehalt nicht mehr überschritten werden soll.

20:08 Uhr

Erneute Hirn-OP bei Zanardi

Der bei einem schweren Handbike-Unfall verunglückte frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi ist am Montag zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen am Gehirn operiert worden. Der chirurgische Eingriff im Krankenhaus von Siena dauerte zweieinhalb Stunden, teilten die behandelnden Ärzte mit. Anschließend wurde Zanardi erneut auf die Intensivstation verlegt. Sein Zustand sei weiterhin kritisch, berichtete der Direktor des Krankenhauses, Roberto Gusunu. Der viermalige Paralympics-Sieger, der 2001 bei einem tragischen IndyCar-Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verloren hatte, verlor am 19. Juni in der Toskana die Kontrolle über sein Handbike und kollidierte mit einem LKW. Dabei zog er sich schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zu.

18:59 Uhr

Sandhausen trennt sich von fünf Spielern

Der SV Sandhausen trennt sich zum Saisonende von fünf Spielern. Wie der Verein am Montag mitteilte, werden Leart Paqarada, Jesper Verlaat, Rurik Gislason, Markus Karl und Roman Hauk dem SVS den Rücken kehren. Abwehrspieler Paqarada lief in den vergangenen sechs Jahren in 160 Pflichtspielen für Sandhausen auf und erzielte dabei fünf Tore. Der isländische Nationalspieler und WM-Teilnehmer Rurik Gislason kam auf 56 Einsätze (drei Tore). Auch Jesper Verlaat (33 Spiele) und Markus Karl (81 Spiele, vier Tore) werden den Verein verlassen. Wohin die Spieler wechseln, ist nicht bekannt. Eigengewächs Roman Hauk (21) hingegen läuft in der kommenden Saison für den FC Astoria Walldorf in der Regionalliga Südwest auf.

18:58 Uhr

BVB leiht Toljan erneut an Sassuolo aus

Borussia Dortmund leiht Außenverteidiger Jeremy Toljan auch in der kommenden Saison an Sassuolo Calcio aus. Wie der BVB am Montag weiter bekannt gab, wurde eine Kaufverpflichtung vereinbart, die automatisch greift, wenn zwischen beiden Klubs vereinbarte Bedingungen erfüllt worden sind. Der 25-jährige Toljan steht bei den Dortmundern noch bis 2022 unter Vertrag. In der wegen der Corona-Zwangspause gerade erst wiederaufgenommenen Serie-A-Saison bestritt der Ex-Hoffenheimer bislang 24 Spiele (ein Tor).

18:56 Uhr

Augsburg verpflichtet drei Routiniers

Bundesligist FC Augsburg hat nur zwei Tage nach dem letzten Saisonspiel erwartungsgemäß drei Routiniers verpflichtet. Wie der Verein am Montag bestätigte, wechseln Daniel Caligiuri von Schalke 04, Tobias Strobl von Borussia Mönchengladbach sowie Union-Torhüter Rafal Gikiewicz jeweils ablösefrei zu den bayerischen Schwaben. Caligiuri (32) und Strobl (30) erhalten jeweils Dreijahresverträge, Gikiewicz (32) unterzeichnete für zwei Spielzeiten. Bei ihren alten Vereinen laufen die Arbeitspapiere jeweils am 30. Juni aus. Bereits in den letzten Wochen hatten verschiedene Medien über einen Wechsel der drei bundesligaerfahrenen Profis nach Augsburg berichtet, nun sind die Transfers perfekt.

17:52 Uhr

Themen des Tages

Die wichtigsten Themen des Tages im Überblick:

  • 16.34 Uhr: AS Monaco zeigt angeblich Interesse an Mario Götze
  • 14.39 Uhr: Der BVB rechnet wegen Corona mit einem Riesen-Verlust
  • 13.31 Uhr: Der Ersatz für Timo Werner könnte aus Salzburg kommen
  • 13.13 Uhr: Jürgen Klopp hat in einem offenen Brief die Liverpool-Fans kritisiert
  • 10.27 Uhr: Beim Hakimi-Transfer ist heute "ein wichtiger Tag"
  • 9.10 Uhr: Uli Hoeneß hat den in der Kritk stehenden Clemens Tönnies verteidigt
  • 8.05 Uhr: Michael Zorc mit harter Kritik an BVB-Leistung gegen Hoffenheim
17:46 Uhr

Mainz 05: "Großer Umbruch nicht notwendig"

Mainz 05 hat sich im Abstiegskampf der Bundesliga durchgesetzt und tritt in der kommenden Saison das elfte Mal in Folge im deutschen Oberhaus an. Am Kader soll sich bis dahin wenig ändern.

"Ein großer Umbruch ist nicht notwendig", sagte der 05-Coach Achim Beierlorzer heute bei seiner Saisonbilanz.

Den von Kapitän Dany Latza geäußerten Vorwurf, die 05er hätten in einigen Partien der schwierigen Saison nicht als Einheit agiert, nahm die sportliche Leitung zur Kenntnis. Eine Grüppchenbildung ausländischer Spieler sei aus sprachlichen Gründen immer möglich. Deshalb sei der Sprachunterricht wichtig. "Wir haben die Probleme erkannt und angesprochen. Darauf baut sich vieles auf", erklärte Sportchef Rouven Schröder.

17:34 Uhr

Nächster Rückschlag für den HSV

Der HSV kommt nicht zur Ruhe. Wie die Bild schreibt, brechen den Hamburgern durch den verpassten Aufstieg wohl zwei große Sponsoren weg.

Demnach würde der Vertrag mit Emirates zum 30. Juni auslaufen, da der eigentlich bis 2022 gültige Kontrakt eine Klausel enthielte, die der Fluggesellschaft den Ausstieg nach dem Nichtaufstieg ermögliche.

Zudem wolle auch Investor Klaus-Michael Kühne, der den HSV durch Zahlungen für die Namensrechte am Volksparkstadion unterstützt, aussteigen - weitere Einnahmen, die wegfallen.

17:22 Uhr

Barca bestätigt Einigung mit Juve wegen Arthur

Bisher war es ein offenes Geheimnis, nun ist es offiziell: Arthur wechselt vom FC Barcelona zu Juventus Turin. Die Katalanen gaben soeben bekannt, dass eine Einigung zwischen den Klubs erfolgt ist.

Demnach sollen 72 Millionen Euro von Turin nach Barcelona fließen, erhöhen kann sich diese Summe durch verschiedene Boni auf bis zu 82 Mio.

Im Gegenzug dürfte Miralem Pjanic zum FC Barcelona wechseln, der 30-Jährige ist dem Vernehmen nach Teil des Deals und soll rund 60 Millionen Euro kosten.

17:05 Uhr

DFB-Beschluss: Zwei Wechselperioden im Sommer

Der DFB-Vorstand hat heute beschlossen, dass es in diesem Sommer zwei Wechselperioden geben wird.

"Wegen der Corona-Krise und der daraus resultierenden Verschiebungen der Spielzeiten sind national sowie international Anpassungen der Wechselperioden erforderlich", sagte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth.

Ergebnis der Abstimmungen ist eine zweigeteilte und verlängerte Wechselperiode. Das Transferfenster wird dementsprechend sowohl am 1. Juli 2020 für einen einzelnen Tag (Wechselperiode I.1) als auch vom 15. Juli bis zum 5. Oktober 2020 (Wechselperiode I.2) geöffnet sein.

Die erste, eintägige Wechselperiode ist vor allem für die Registrierung bereits abgeschlossener Verträge mit Lizenz- und Vertragsspielern mit Vertragsbeginn zum 1. Juli 2020 vorgesehen. Diese sind allerdings lediglich für die Saison 2020/21 spielberechtigt.

16:48 Uhr

Bestätigt: Buffon und Chiellini verlängern

Gianluigi Buffon und Kapitä Giorgo Chiellini haben ihre Verträge bei Juventus Turin um ein Jahr verlängert. Das gab Juve heute bekannt.

Buffon war 2001 nach Turin gewechselt, 2017/18 spielte er für eine Saison bei Paris Saint-Germain und kehrte anschließend aus Frankreich nach Turin zurück. Verteidiger Chiellini steht seit 2005 bei der Alten Dame unter Vertrag.

16:34 Uhr

Zieht es Mario Götze ins Fürstentum?

Mario Götzes Vertrag beim BVB läuft aus. Dass der Weltmeister von 2014 die Borussia verlassen wird, steht schon länger fest - nun präsentiert die Bild einen offenbar interessierten Klub: Die AS Monaco.

Weitere Infos dazu gibt es momentan offenbar nicht, klar ist aber, dass Götzes Gehalt auch weiterhin beträchtlich sein dürfte - ob Monaco bereit ist, dies zu stemmen?

16:27 Uhr

3. Liga: Wriedt und Hoeneß ausgezeichnet

Kwasi Wriedt ist der Spieler der Saison 2019/2020 in der 3. Liga. Der Torjäger von Bayern München II setzte sich in der Wahl der Kapitäne, Trainer und Fans durch.

Mit Sebastian Hoeneß stellen die "kleinen Bayern" auch den Trainer des Jahres. Der Aufsteiger führt die Liga zwei Spieltage vor Saisonende an und hat so als erste Zweitvertretung die Chance auf den Meistertitel der 3. Liga.

16:14 Uhr

Offiziell: Nürnberg schmeisst Keller raus

Bereits heute Morgen gab es die Gerüchte, nun ist es offiziell: Jens Keller ist nicht mehr Trainer des 1. FC Nürnberg.

Wie die Franken unter anderem auf Twitter bekanntgaben, übernehmen Michael Wiesinger und Marek Mintal ab sofort die Mannschaft und bereiten sie auf die anstehenden Relegationsspiele vor.

16:01 Uhr

St. Pauli verlängert drei Verträge nicht

Nachdem heute die Trennung von Trainer Jos Luhukay bekannt geworden war, hat der FC St. Pauli nun auch drei Spieler verabschiedet.

Wie der Kiezclub mitteilte, werden Stürmer Dimitrios Diamantakos und Abwehrspieler Marc Hornschuh den Verein verlassen. Verteidiger Jan-Philipp Kalla hingegen, der das Trikot der Braun-Weißen seit 2005 trägt, bleibt dem Club in einer noch nicht näher bezeichneten Funktion erhalten.

15:49 Uhr

Tour de France goes virtual

Der Startschuss für die Tour de France 2020 fällt früher als erwartet - zumindest virtuell. Die Organisatoren des wichtigsten Radrennens der Welt verkündeten heute die Pläne für die erste digitale Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt.

Für das Online-Event auf der Trainingsplattform Zwift gaben mehrere Top-Fahrer ihre Zusage, unter anderem nehmen die Tour-Sieger Chris Froome, Geraint Thomas und Vorjahreschampion Egan Bernal teil.

Insgesamt sind 23 Teams bei den Männern und 16 Mannschaften bei den Frauen gelistet. Stattfinden sollen die sechs Etappen an den ersten drei Juli-Wochenenden, der Startschuss fällt am 4. Juli. Hobbyfahrer sind zum Mitmachen aufgefordert.

15:35 Uhr

FCA vor ablösefreiem Transfer-Dreierschlag?

Wie die Bild soeben meldet, wird der FC Augsburg morgen gleich drei Neuzugänge verkünden - allesamt ablösefreie Wechsel.

Demnach haben sich sowohl Rafal Gikiewicz (aktuell Union Berlin) als auch Daniel Caliguiri (Schalke 04) und Sebastian Strobl (Borussia Mönchengladbach) für den FCA entschieden und wechseln nach Ablauf ihrer Verträge zu den Fuggerstädtern.

15:19 Uhr

Pieczkowski verlängert in Leipzig

Niclas Pieczkowski bleibt dem Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig ein weiteres Jahr erhalten.

"Eine Vertragsverlängerung war bisher wegen den coronabedingten wirtschaftlichen Einschnitte in unserem Etat nicht möglich. Durch Max Jankes langfristige Verletzung haben sich die Voraussetzungen wirtschaftlich und sportlich etwas geändert", sagte Geschäftsführer Karsten Günther zur eigentlich nicht geplanten Vertragsverlängerung des 30-jährigen ehemaligen Nationalspielers.

15:08 Uhr

Gab Coman Manchester City einen Korb?

Kingsley Coman hat nach Informationen des Portals Fussballtransfers einen Wechsel zu Manchester City abgeblockt. Demnach hatten die Citiziens um den Franzosen geworben, um bei einem eventuellen Abgang von Leroy Sane in diesem Sommer Ersatz zu verpflichten.

Ob das Ganze nicht eine Ente ist, ist allerdings angesichts Pep Guardiolas öffentlicher Aussage, City wolle selbst bei einem verfrühten Abgang Sanes keinen Ersatz verpflichten, sondern sein Geld lieber für Neuverpflichtungen auf anderen Positionen ausgeben, mehr als zweifelhaft.

15:02 Uhr

Hamiltons Silberpfeil in schwarz lackiert

Am Sonntag beginnt die Formel-1-Saison mit dem Rennen in Österreich. Im Vorfeld hat nun Mercedes eine neue Lackierung des Boliden von Weltmeister Lewis Hamilton vorgestellt.

Mit der komplett schwarzen Grundlackierung will der Rennstall ein "klares Statement" gegen "Rassismus und Diskriminierung in jeder Form" setzen. "Wir möchten gemeinsam ein Vermächtnis aufbauen, das über den Sport hinausgeht", sagte Hamilton.

 

14:39 Uhr

BVB wegen Corona vor Riesen-Verlust

Borussia Dortmund rechnet für das Geschäftsjahr 2019/20 mit einem Verlust in Höhe von 45 Millionen Euro. Dies geht aus einer Ad-hoc-Mitteilung des an der Börse notierten Vereins hervor.

Hauptgrund für das riesige Loch in der Kasse des BVB dürften die aus der Coronapandemie resultierenden Folgen sein. Diese war auch der Grund dafür, dass die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ihre Gewinnprognose fürs laufende Geschäftsjahr bereits am 16. März zurücknahm.

14:19 Uhr

Arne Friedrich sieht keine Preetz-Entmachtung

Arne Friedrich, neuer Sportdirektor bei Hertha BSC, will seine Installation bei den Hauptstädtern nicht als Entmachtung von Manager Preetz verstanden wissen.

"Die Rollenverteilung ist ganz klar. Es gibt eine erste Ebene, das ist der Geschäftsführer Sport, das ist Michael Preetz", sagte Friedrich am Montag: "Er ist mein Vorgesetzter. Das ist absolut klar."

Der 41-Jährige war im November unter Ex-Trainer Jürgen Klinsmann als Performance Manager installiert worden und hatte zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Die Zusammenarbeit wurde am Sonntag verlängert und seine Kompetenzen erweitert.

13:48 Uhr

Baumann: Harnik kehrt zu Werder zurück

Martin Harnik hat als Leihspieler des HSV den Aufstieg in die Bundesliga verpasst und kehrt zu Werder Bremen zurück.

"Es gab eine Kaufverpflichtung bei einem Aufstieg des HSV", bestätigte Werders Sport-Geschäftsführer Frank Baumann gegenüber der DeichStube. "Martin Harnik wird ab dem 1. Juli wieder Spieler des SV Werder Bremen sein, kann in der Relegation aber nicht zum Einsatz kommen."

Ob Harnik in der kommenden Saison das grün-weisse Trikot trägt, ist indes offen: "Wir müssen doch erst mal schauen, in welcher Liga wir nächste Saison spielen und wie dann unser Kader aussieht", so Baumann weiter.

13:31 Uhr

Werner-Ersatz: Nächster Salzburger nach Leipzig?

Timo Werner wechselt zum FC Chelsea, Patrik Schicks Verbleib ist ungewiss - RB Leipzig hat Bedarf auf der Stürmerposition. Wie so oft scheint sich der Blick der Verantwortlichen nun in Richtung Salzburg zu wenden.

Der koreanischen Rundfunkanstalt KBS zufolge steht Hee-chan Hwang unmittelbar vor einem Transfer nach Sachsen. Ein Insider soll verraten haben: "Es wird bald eine offizielle Verkündung geben."

Hwang steht seit 2016 in Salzburg unter Vertrag und war zwischenzeitlich (2018/19) an den HSV ausgeliehen. In der Saison 2019/20 kommt der Südkoreaner auf 37 Torbeteiligungen (16 Tore, 21 Assists) in 38 Spielen.

13:13 Uhr

Jürgen Klopp: Kritik an Liverpool-Fans

Jürgen Klopp hat in einem offenen Brief, den die Liverpool Echo veröffentlichte, die Fans des FC Liverpool kritisiert und sie dazu aufgerufen Versammlungen jeglicher Art vorerst zu unterlassen.

"Wir sind es den Schwächsten in unserer Gesellschaft schuldig", schrieb Klopp, "dem Gesundheitspersonal, das so viel gegeben hat und dem wir applaudiert haben, und der Polizei und den örtlichen Behörden, die uns als Verein helfen."

Am Freitag hatten tausende Menschen die erste LFC-Meisterschaft seit 30 Jahren gefeiert und sich dabei unter anderem gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.

"Eure Leidenschaft ist meine Leidenschaft", so Klopp weiter, "aber jetzt ist das Wichtigste, dass wir solche Art von Versammlungen unterlassen."

13:01 Uhr

Tennis: Ritter skeptisch bei US Open

Die deutsche Damen-Tennischefin Barbara Rittner ist skeptisch, was die Austragung der US Open in diesem Jahr angeht - vor allem nach den Vorfällen bei der Adria Tour, die sie als "eine absolute Katastrophe" bezeichnete.

"Ich glaube, gerade Topspieler werden sich jetzt zwei- und dreimal überlegen, ob die US Open für sie infrage kommen", so Ritter gegenüber dem NDR.

Sollten die US Open dennoch ausgetragen werden, wünscht sich Ritter eine Verlegung - weg aus New York, das die Coronapandemie hart getroffen hatte. "Es ist für mich ein ganz komisches Gefühl, dort hinzureisen ein paar Wochen später und so zu tun, als sei nichts und ein Tennisturnier zu spielen. Das finde ich geradezu absurd."

12:42 Uhr

BVB-Noten der Saison

27 Spieler hat der BVB, ohne die Leihspieler Toprak und Wolf mit einzubeziehen, in dieser Saison eingesetzt. Wem hättet Ihr die Note eins gegeben?

Zu unserer Diashow mit den Saison-Noten der BVB-Spieler

12:34 Uhr

MLS mit 20 positiven Coronatests

Gut eineinhalb Wochen vor dem geplanten Restart der nordamerikanischen Major League Soccer sind 20 Fußballprofis positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab die Liga am Sonntag (Ortszeit) bekannt.

Die Saison soll am 8. Juli nach gut viermonatiger Pause in Disney World in Orlando/Florida fortgesetzt werden. Seit Anfang des Monats wurden bei den Teams 668 Spieler getestet, dabei gab es 18 Coronafälle.

Zwei weitere Profis waren bei der Ankunft in Orlando positiv. In Florida werden alle am Turnier Beteiligten erneut getestet und unter Quarantäne gestellt, bis die Ergebnisse vorliegen.

12:21 Uhr

Paderborn: Baumgart bleibt Trainer

Steffen Baumgart bleibt auch nach dem Bundesliga-Abstieg Trainer des SC Paderborn. Der Coach werde seinen bis 2021 datierten Vertrag erfüllen, teilte der SCP am Montag nach einer "gründlichen Analyse" der Saison mit.

Baumgart selbst betonte derweil seine Verbundenheit zum Fußball-Standort Paderborn. "Der SCP07 ist nicht nur ein Arbeitgeber für mich, dieser Verein ist mir in den vergangenen Jahren sehr ans Herz gewachsen. Für mich steht es außer Frage, dass ich meinen Vertrag erfüllen möchte."

Der 48-Jährige hatte Paderborn 2017 übernommen und 2019 zum Aufstieg geführt, stieg mit nur 20 Punkten aber umgehend wieder ab.

12:12 Uhr

BVB verkauft Verteidiger wohl in die Serie A

Jeremy Toljan wird wohl nicht zum BVB zurückkehren. Der aktuell an US Sassuolo ausgeliehene Außenverteidiger wechselt laut Sport1 fest zum Serie-A-Klub.

"Der Fakt, dass er sich in der Serie A als Verteidiger wöchentlich mit Top-Stürmern messen darf, hat uns zu einem Verbleib bewegt. Wir sind guter Dinge, dass das jetzt schnell über die Bühne geht", so sein Berater Ersin Akan gegenüber dem Sportsender.

Toljan schloss sich dem BVB 2017 an, war allerdings seit Anfang 2017 verliehen - zuerst an Celtic Glasgow, dann an US Sassuolo.

11:58 Uhr

Nationalspieler Olinde verlässt Brose Bamberg

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Louis Olinde (22) verlässt nach vier Jahren den früheren Serienmeister Brose Bamberg. Der Flügelspieler hat dem Bundesligisten mitgeteilt, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Das gab der Klub am Montag bekannt.

Sportdirektor Leo de Rycke bedauert den Abgang. "Er hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und hätte das Gesicht Brose Bambergs werden können. Wir hätten ihn gerne weiter bei uns gesehen", sagte der Belgier. Olinde erklärte, dass es für ihn nun an der Zeit sei, "den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen und mich einer neuen Herausforderung zu stellen".

11:46 Uhr

Münchner Olympiastadion bald wieder in Benutzung?

Das Münchner Olympiastadion könnte ein Comeback feiern. Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München überlegt, seine Heimspiele in der kommenden Saison im 1972 eröffneten Stadion auszutragen.

Alle weiteren Infos dazu bekommt Ihr hier.

11:15 Uhr

Stephan Lichtsteiner verlässt den FCA

Stephan Lichtsteiner verlässt den FC Augsburg. Wie der Schweizer auf seinem Instagram-Account bestätigte, wird sein Vertrag bei den Fuggerstädtern nicht verlängert.

Wohin es Lichtsteiner nach einem Jahr in Augsburg zieht, ist aktuell noch unklar.

Der 36-jährige Rechtsverteidiger kam im vergangenen Sommer nach ebenfalls abgelaufenem Vertrag vom FC Arsenal, hatte in der Hinrunde einen Stammplatz und verlor diesen gegen Ende der Saison wieder.

11:03 Uhr

Fortuna Düsseldorf: 17 auslaufende Verträge

Wo wir eben bei einigen Fortuna-Spielern waren, die eventuell auf dem Absprung stehen: Der Umbruch in Düsseldorf könnte gewaltig ausfallen - das zumindest deutete Klubchef Thomas Röttgermann an.

"Wirtschaftlich sind wir nicht bedroht, aber die Kaderkosten werden sinken. Jetzt spielt uns in die Karten, dass wir einen Kader mit 17 auslaufenden Verträgen haben", sagte Röttgermann der Bild.

Keine Veränderung wird es auf der Trainerposition geben, das bekräftige Röttgermann erneut: "Ich bin überzeugt, dass wir ein Trainerteam und eine Mannschaft haben, die intakt sind und alles aus sich rausgeholt haben."

10:53 Uhr

BMG: Online-Broker als neuer Hauptsponsor

Borussia Mönchengladbach hat einen Online-Broker als neuen Hauptsponsor gewonnen. Der Name des Unternehmens (Flatex) wird nach Informationen der Rheinischen Post bis 2023 die Brust des kommenden Champions-League-Teilnehmers zieren.

Der Deal soll Gladbach pro Saison rund zehn Millionen bringen.

Die Borussia kündigte heute für 15 Uhr eine Pressekonferenz an, auf der der neue Partner vorgestellt werden soll. Der bisherige Hauptsponsor (Postbank) hatte bereits im vergangenen August angekündigt, die Zusammenarbeit nach elf Jahren zu beenden.

10:40 Uhr

Gerüchte-Küche: Diese Transfers sind im Gespräch

Die Saison ist zu Ende, Zeit also, sich wieder den obligatorischen Transfer-Gerüchten hinzugeben. Die aktuellsten:

  • Neven Subotic: Ob der Ex-BVB-Verteidiger auch in der kommenden Saison bei Union Berlin spielt, scheint aktuell fraglich. "Darauf kann und werde ich nicht antworten", sagte Manager Oliver Ruhnert gestern.
  • Kevin Stöger: Bei dem Mittelfeldspieler von Fortuna Düsseldorf sieht es nach einem ablösefreien Wechsel aus, sein Vertrag läuft aus. Wohin die Reise geht, ist nicht bekannt.
  • Kaan Ayhan: Ein weiterer Düsseldorfer, der seine Zelte am Rhein wohl abbricht. Laut dem kicker hat der türkische Nationalspieler eine Klausel in seinem Vertrag, dank der er nach dem Abstieg für weniger als sechs Millionen Euro gehen dürfte - zu Schalke 04?
  • Alexander Schwolow: Auch der Keeper des SC Freiburg wird mit S04 in Kontakt gebracht, allerdings meldet der kicker das von einer Einigung keine Rede sein kann. Demnach habe der 28-Jährige die Qual der Wahl, unter anderem sollen Ajax, Benfica und der FC Sevilla Interesse zeigen.
10:27 Uhr

Hakimi-Wechsel: "Montag ist ein wichtiger Tag"

Achraf Hakimis Wechsel zu Inter Mailand ist wohl auf der Zielgerade. Anders sind die Aussagen von Inter-Boss Giuseppe Marotta gestern bei Sky Italia nicht zu werten.

"Die Operation befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium", sagte er etwa. Oder: Der Montag sei "ein wichtiger Tag, um die Situation zu definieren."

Alle weiteren Infos dazu findet Ihr hier.

10:16 Uhr

Kalou vor Wechsel nach Brasilien?

Salomon Kalous Vertrag bei der Hertha endet am Dienstag. Wie es für den Ivorer danach weitergeht, scheint bereits geklärt: Laut mehreren Medien, die sich auf das brasilianische Portal globoesporte berufen, steht Kalou vor einer Unterschrift bei Botafogo Rio de Janeiro.

Im Raum steht ein Vertrag über 18 Monate für den 34-Jährigen, der bei Hertha BSC zuletzt in Ungnade gefallen war.

10:06 Uhr

Trotz Fans: Relegation findet statt

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) will das Relegations-Hinspiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim am Donnerstag trotz der Fan-Ansammlungen am Wochenende rund um das Weserstadion wie geplant stattfinden lassen.

"Es wäre unverhältnismäßig, das Spiel wegen dieser Fans jetzt abzusagen", sagte Mäurer gegenüber Bremer Medien.

09:52 Uhr

Pauli trennt sich von Trainer Luhukay

ach einer enttäuschenden Saison hat sich der FC St. Pauli von Trainer Jos Luhukay getrennt. Dies gaben die Hamburger am Montag bekannt, die Entscheidung sei "im gegenseitigen Einvernehmen" getroffen worden. Der Vertrag des Niederländers lief noch bis zum 30. Juni 2021. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die Kiezkicker seien ihren Zielen zwar "durch eine gute Heimbilanz und sehr gute Auftritte gegen die Topmannschaften" nähergekommen, sagte Luhukay selbstkritisch, "trotzdem können wir nicht zufrieden sein. Eine bessere Platzierung verhinderte ein immer wieder enttäuschendes Auftreten auswärts." In der vergangenen Spielzeit blieben die Hanseaten als Tabellen-14. weit unter ihren sportlichen Erwartungen und mussten lange um den Klassenerhalt bangen. "Jos hat zu Recht darauf hingewiesen, dass er damals geholt wurde, um 'den Finger in die Wunde' zu legen. Darauf haben wir uns bei meiner Ankunft auch gemeinsam verständigt. Das hat er getan, vielleicht für unseren Verein manchmal etwas zu tief", sagte Sportchef Andreas Bornemann.

09:36 Uhr

Kyrgios mit Zverev-Kritik: "Das kotzt mich an"

Tennisprofi Alexander Zverev muss deutliche Kritik von einem Kollegen aushalten. Der Australier Nick Kyrgios geht den 23 Jahre alten Hamburger nach dem Erscheinen eines Partyvideos an, in dem sich Zverev erneut kaum an die gebotenen Hygienemaßnahmen angesichts der Corona-Pandemie zu halten scheint. Zverev hatte am vergangenen Montag angekündigt, sich nach der umstrittenen Adria-Tour in häusliche Isolation begeben zu wollen. "Ich wache auf und sehe mehr kontroverse Sachen auf der ganzen Welt. Eine, die herausstach, war Sascha Zverev wieder zu sehen", sagte Kyrgios in einem Video bei Instagram: "Mann, wie egoistisch kannst du sein?" Wenn Zverev schon die Dreistigkeit besitze, sein Management eine Botschaft schreiben zu lassen, in der er eine Selbstisolation ankündige und sich entschuldige, solle er doch bitte für 14 Tage zu Hause bleiben, fügte Kyrgios an: "Das kotzt mich an." Die Tenniswelt werde immer egoistischer.

09:22 Uhr

Gewinner und Verlierer des NBA-Spielplans

Am Wochenende hat die NBA den Spielplan für den Restart der Saison 2019/20 in Disney World Orlando bekanntgegeben. Welches der 22 Teams profitiert am meisten von dem Restprogramm und wer muss nun im Playoff-Rennen zittern? SPOX präsentiert die Gewinner und Verlierer des Restart-Spielplans und nennt Euch die wichtigsten Spiele, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Hier entlang!

09:10 Uhr

"Das kann es nicht sein": Hoeneß verteidigt Tönnies

Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß ist dem in der Kritik stehenden Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies zur Seite gesprungen: "Teilweise erinnert es mich an meine Zeit mit der Steuersache. Wenn man einmal in so einer Maschinerie drin ist, versucht jeder, den anderen mit seiner Kritik überbieten. Wenn du dran bist, gibt es kein Halten mehr", erklärte er in der Sendung "Blickpunkt Sport" im Bayrischen Rundfunk. Fans der Königsblauen hatten am Samtag gegen Tönnies demonstriert, zuvor kam es bereits zu mehreren Protestaktionen, nachdem der Fleisch-Unternehmer mit der großen Anzahl an Corona-Infektionen in seinem Betrieb jüngst für einen weiteren Skandal gesorgt hatte. "Wenn Fehler gemacht wurden, muss man dazu stehen - das macht er ja. Wenn Dinge zu ändern sind, muss man das tun. Ich glaube, dass er das auch machen wird - wenn es notwendig ist. Alles in Schutt und Asche zu reden, was er geleistet hat - das kann es aber nicht sein", sagte Hoeneß.

08:57 Uhr

Gomez: VfB-Entscheidung mit Abstand

Mario Gomez möchte nach seinem Karriereende mit Abstand über eine mögliche Zukunft beim VfB Stuttgart entscheiden. "Ich habe den Jungs gesagt, dass sie mich jederzeit anrufen können, wenn sie eine Frage haben, aber nicht in den nächsten vier Monaten. Die gehören meiner Familie und mir", sagte der ehemalige Torjäger nach dem letzten Spiel seiner Laufbahn dem SWR. Gomez hatte sich beim 1:3 gegen den SV Darmstadt 98 mit einem Tor vom VfB verabschiedet und anschließend das Ende seiner Laufbahn verkündet. Er wolle zunächst seine neu gewonnene Freizeit "genießen, ich werde abschalten, ich werde dieses Gefühl erfahren wollen, was ich eigentlich wirklich vermisse, wo sehe ich mich, welche Rolle kann ich mir vorstellen, um dann in Gespräche zu gehen", sagte der 34-Jährige. Beratungen über eine Rolle in anderer Funktion habe es bisher nicht gegeben. Ihm sei wichtig gewesen, sich mit dem seit Sonntag endgültig feststehenden Bundesliga-Aufstieg von den Schwaben zu verabschieden. "Wenn du als Spieler den Traum hast, bei diesem Verein aufzuhören, dann ist es ja ganz klar, dass dieser Verein auch der erste Ansprechpartner ist", betonte der ehemalige Torjäger.

08:46 Uhr

Netzreaktionen zum HSV-Debakel: "Zweitliga-Dino"

Und weil es zumindest für den neutralen Fußballfan so amüsant war, wollen wir Euch auch heute noch einmal die besten Netzreaktionen zum HSV-Debakel gegen Sandhausen präsentieren. Diekmeier, Zweitliga-Dino, Bundesliga-Kontaktverbot, da war doch alles dabei, oder?

08:36 Uhr

Bürger Tokios gegen angestrebten Olympia-Termin

Etwas mehr als die Hälfte der Einwohner Tokios ist gegen die geplante Ausrichtung der in den Sommer 2021 verlegten Olympischen Spiele in der japanischen Hauptstadt. Das ergab eine Umfrage zweier japanischer Nachrichtenunternehmen. In dieser sprachen sich 51,7 Prozent für eine erneute Verschiebung oder eine Absage der Spiele aus. 46,3 Prozent befürworteten den angestrebten Zeitraum zwischen dem 23. Juli und 8. August 2021. Konkret sind 27,7 Prozent der Teilnehmer für eine endgültige Absage, während 24 Prozent eine erneute Verlegung bevorzugen würden. 31,1 Prozent plädierten bei der Telefonumfrage dafür, dass Olympia in verkleinerter Form, auch ohne Zuschauer, stattfinden sollte. Sogenannte "Geisterspiele" möchte das Internationale Olympische Komitee (IOC) jedoch vermeiden.

08:26 Uhr

Hoeneß hofft auf Triple und stichelt gegen Konkurrenz

Ehrenpräsident Uli Hoeneß traut seinem FC Bayern in dieser Saison das Triple zu. "Wenn unsere Mannschaft diese Form konservieren kann, haben wir eine gute Chance, alles zu gewinnen", sagte der 68-Jährige am Sonntagabend in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks. Die Leistungen in der abgelaufenen Spielzeit würdigte der langjährige Manager und Präsident des Klubs ausdrücklich: "Es ist schon etwas ganz besonderes, in einer Bundesliga-Saison 100 Tore zu schießen. Das ist eine sensationelle Leistung." Der FC Bayern holte in diesem Jahr bereits zum achten Mal nacheinander den Meistertitel. Damit die Serie des Dauersiegers enden könne, müssten sich "die anderen jetzt noch mehr anstrengen", so Hoeneß: "Man kann vom FC Bayern nicht erwarten, dass sie nur halbtags arbeiten, damit die Bundesliga spannender wird."

08:17 Uhr

Cam Newton zu den Patriots

Cam Newton hat einen Vertrag bei den New England Patriots unterschrieben. Dies berichten Adam Schefter und Chris Mortensen von ESPN. Newton bindet sich für ein Jahr an die Patriots, seine Bezahlung soll sich stark an den sportlichen Leistungen orientieren und somit für das Team kein großes Risiko darstellen. Nach dem Abgang von Tom Brady zu den Tampa Bay Buccaneers hofft Newton bei den Patriots auf die Chance, als Starter in die Saison zu gehen. Für diese Rolle war bisher Jarrett Stidham, der Viertrundenpick des vergangenen Jahres, vorgesehen. Alles weitere zum ehemaligen Panther gibt es hier.

08:05 Uhr

BVB: Zorc kritisiert "peinliche Vorstellung"

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat die Mannschaft des BVB für die 0:4-Pleite am letzten Spieltag der Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim kritisiert: "Das war komplett ohne Spannung. Wir haben gespielt wie auf einer Tour nach der Saison. Eine peinliche Vorstellung. Das Spiel hat uns die Augen geöffnet, woran wir im nächsten Jahr arbeiten müssen", sagte er dem kicker. Es bringe allerdings nichts, "jetzt mit dem Hammer draufzuhauen". Zorc bewertet die Saison grundsätzlich dennoch positiv. Alles weitere sei vielmehr "ein Thema für die nächste Saison". Bereits nach der Partie vermutete Torhüter Roman Bürki, dass viele BVB-Spieler wohl "nicht viel Lust" auf das Spiel hatten, auch Trainer Lucien Favre gab zu: "Das war viel zu wenig."

08:00 Uhr

Moin Moin

Herzlich willkommen bei einer neuen Ausgabe von Rund um den Ball. Auch wenn der 34. Spieltag in der Bundesliga und 2. Liga Geschichte ist, geht es bei uns natürlich weiter mit allen News aus der Welt des Sports. Beginnen wir beim BVB.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung