"Beide Klubs wissen, wo ich in einem Monat sein möchte": Bayern-Kandidat João Palhinha äußert sich kryptisch zu Wechsel-Spekulationen

Von Daniel Buse
João Palhinha
© getty

João Palhinha hat im Lager von Portugals Nationalmannschaft zwischen den Zeilen klargemacht, dass er im Sommer von seinem Klub FC Fulham im zweiten Anlauf zum FC Bayern München wechseln will.

Cookie-Einstellungen

Der deutsche Rekordmeister interessierte sich bereits im vergangenen Sommer für den Mittelfeld-Abräumer, doch der Deal scheiterte in letzter Minute, weil sich die Klubs nicht über eine Ablösesumme einig wurden. Nun sollen die Bayern einen neuen Versuch unternommen haben und 45 Millionen Euro für den Portugiesen geboten haben.

Vor Portugals Achtelfinale bei der EM in Deutschland gegen Slowenien sagte Palhinha den Medienvertretern: "Wegen meiner sportlichen Zukunft: Beide Klubs wissen, wo ich in einem Monat spielen will."

Palhinha war sich im letzten Jahr mit dem FC Bayern bereits einig, doch während die Münchner angeblich 55 Millionen Euro für den Sechser boten, wollte Fulham wohl 80 Millionen Euro haben. Der Spieler war bereits in München, doch seine Unterschrift durfte er nicht unter den ausgehandelten Vertrag setzen.

Das tat Palhinha kurz darauf: Mitte September verlängerte er überraschend bei Fulham bis 2028 - doch nun will er schon wieder gehen. Es zeichnet sich ein ähnliches Spiel wie vor zehn Monaten ab, denn die Engländer sind mit Blick auf die langfristig vereinbarte Zusammenarbeit nicht bereit, von ihren hohen Forderungen abzurücken.

Die nun getätigte Aussage Palhinhas kann durchaus in diesem Zusammenhang so gewertet werden, dass der Portugiese Druck auf seinen aktuellen Klub ausüben will.

Palhinha und Portugal bekommen es zunächst bei der EM im Achtelfinale mit Slowenien zu tun. Danach könnte im Viertelfinale der Sieger des Duells zwischen Frankreich und Belgien warten. Sollte das Team auch diese Hürde nehmen, sind Deutschland und Spanien mögliche Gegner in einem Halbfinale.