FC Bayern München, News und Gerüchte: Bosse sehen Alphonso Davies wohl kritisch, Funkstille zwischen FCB und Leroy Sané?

Von Oliver Maywurm
davies-1200
© getty

Bei den Bossen des FC Bayern München war man von Alphonso Davies zuletzt offenbar nicht sehr angetan. Bezüglich der Zukunft von Leroy Sané soll es derweil momentan keine Bewegung geben. Die News zum FCB heute.

Anzeige
Cookie-Einstellungen
Davies-1200
© getty

FC Bayern München, News: Bosse sehen Alphonso Davies wohl kritisch

Linksverteidiger Alphonso Davies hat bei den Verantwortlichen des FC Bayern München derzeit offenbar keinen guten Stand.

Wie die tz berichtet, sehen die FCB-Bosse die Leistung des kanadischen Nationalspielers seit Monaten kritisch. Intern hegt man bei Bayern demnach die Vermutung, dass die schon seit längerem andauernden Spekulationen über einen Wechsel zu Real Madrid Davies beeinflussen.

Die Königlichen würden den 23-Jährigen wohl gerne im kommenden Sommer nach Spanien holen. Gespräche über eine Verlängerung von Davies' 2025 auslaufendem Vertrag in München kommen indes seit Frühjahr 2023 nicht voran.

Thomas Müller
© getty

FC Bayern München, News: Thomas Müller ergreift offenbar konsequente Maßnahme

Bayern Münchens Offensivspieler Thomas Müller hat infolge der überraschenden 0:1-Heimniederlage gegen Werder Bremen wohl eine sehr konsequente Maßnahme ergriffen, um den vollen Fokus auf die anstehenden Aufgaben zu richten.

So soll Müller laut Bild am Montag die Teilnahme an seinem eigenen Charity-Schafkopfturnier, das er gemeinsam mit Sky-Moderator Michael Leopold organisiert, erstmals in acht Jahren abgesagt haben. Der 34-Jährige wolle sich zwei Tage vor dem Nachholspiel gegen Union Berlin am Mittwoch keinesfalls ablenken lassen, heißt es in dem Bericht. Daher sei Müller lediglich vor Turnierstart kurz vorbeigekommen, um den 58.500-Euro-Scheck aus den Spenden für die Nicolaidis Young-Wings Stiftung entgegenzunehmen.

Bayern muss gegen Union dringend dreifach punkten, um Tabellenführer Bayer Leverkusen nicht davon ziehen zu lassen. Bei einem Sieg gegen die Berliner würde der FCB den Rückstand auf Leverkusen auf vier Punkte verkürzen.

Mario Basler
© imago images

FC Bayern München, News: Mario Basler kritisiert FCB-Stars für Auftritt gegen Bremen

Der frühere Bayern-Profi Mario Basler hat die Stars des FCB für deren Leistung beim 0:1 gegen Werder Bremen am Sonntag kritisiert.

"Das war eine unterirdische Leistung von vielen Spielern und so wirst du weder in der Meisterschaft gegen Leverkusen bestehen können noch wirst du in der Champions League bestehen können", sagte Basler im Podcast Basler ballert. "Du musst den Fokus darauf legen, in jedem Spiel alles zu geben."

Möglicherweise habe Bayern gegen Bremen "auch alles ein bisschen zu locker genommen, zu leicht oder auch ein bisschen unterschätzt", führte Basler aus. "Aber in der Bundesliga darfst du keinen unterschätzen und wenn du nicht an deine Leistungsgrenze gehst, zumindest annähernd dahin gehst, dann hast du auch gegen Werder Bremen keine Chance und man muss sagen, am Schluss hat Werder Bremen nicht zu Unrecht gewonnen."

Unverständnis äußerte Basler zudem dafür, dass Bayern-Trainer Thomas Tuchel Leon Goretzka sowohl zum Jahresauftakt gegen Hoffenheim als auch gegen Werder zunächst auf die Bank setzte. "Für mich ist Goretzka der perfekte Spieler, der jede Mentalität mitbringt, der Zweikampfstärke mitbringt, der sitzt halt zwei Spiele draußen", so der 55-Jährige, der von 1996 bis 1999 für Bayern spielte.

sane-1600
© getty

FC Bayern München, News: Zwischen Leroy Sané und dem FCB soll Funkstille herrschen

Aktuell gibt es offenbar keine Gespräche zwischen dem FC Bayern München und Leroy Sané über eine Verlängerung des 2025 auslaufenden Vertrages des Offensivspielers. Wie Sky berichtet, herrscht momentan Funkstille zwischen den beiden Parteien.

Ein schriftliches Vertragsangebot der Bayern liegt Sané demnach bisher nicht vor. Laut Sky liegt die Zurückhaltung des Rekordmeisters darin begründet, dass man momentan andere Prioritäten habe und sich ohnehin mit den anstehenden Vertragsverlängerungen Zeit lassen wolle.

Für Sané ist dieses Vorgehen der Bayern dem Bericht zufolge kein Problem. Der 28-jährige deutsche Nationalspieler will demnach ohnehin erst im Sommer eine Grundsatzentscheidung über seine Zukunft treffen - optimalerweise nach der Heim-EM.

FC Bayern München: Die nächsten Spiele des FCB

DatumWettbewerbGegner
24. Januar, 20.30 UhrBundesliga1. FC Union Berlin (H)
27. Januar, 15.30 UhrBundesligaFC Augsburg (A)
3. Februar, 15.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (H)
10. Februar, 18.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (A)
Artikel und Videos zum Thema