Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München vs. BVB, Bundesliga - Das 3:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Der FC Bayern München besiegt am 31. Spieltag den BVB mit 3:1 und ist damit drei Runden vor Schluss offiziell Deutscher Meister. Das Spitzenspiel des 31. Spieltags könnt Ihr hier im Liveticker nachlesen.

FC Bayern München vs. Borussia Dortmund - 3:1: Statistik zum Spiel

FC Bayern München vs. Borussia Dortmund - 3:1

Tore

1:0 Gnabry (15.), 2:0 Lewandowski (34.), 2:1 Can (52./FE), 3:1 Musiala (83.)

Aufstellung FC Bayern München

Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich (90.+3. Süle), Goretzka - Gnabry (61. Musiala), Müller (82. Sabitzer), Coman (82. Sane) - Lewandowski (90.+3. Choupo-Moting)

Aufstellung Borussia Dortmund

Hitz - M. Wolf (88. Moukoko), Akanji, Zagadou, Guerreiro - Can, Bellingham - Brandt, Reinier (67. Bynoe-Gittens), Reus - Haaland (84. Passlack)

Gelbe Karten

Can (40.)

FC Bayern München vs. BVB, Bundesliga - Lewandowski vermeidet Bekenntnis zu FCB

Torjäger Robert Lewandowski hat unmittelbar nach dem zehnten Meistertitel des FC Bayern München in Serie ein Bekenntnis vermieden, ob er auch in der kommenden Saison noch für den deutsche Rekordmeister spielen wird. Auch Torhüter Manuel Neuer und Thomas Müller äußerten sich zu ihren Zukunftsplänen. Den gesamten Artikel gibt es hier!

FC Bayern München vs. BVB, Bundesliga - Die Stimmen zum Spiel

Thomas Müller (Spieler FC Bayern München) bei Sky: "Es hat sich Frust in den letzten Tagen breit gemacht. Den haben wir uns von der Seele spielen können. Das ist wunderbar. Als Bayern München trittst du an, um Deutscher Meister zu werden. Du musst es erstmal auch auf den Platz bringen. Deutscher Meister zu werden ist einfach das Schönste. Champions League ist nur das Sahnehäubchen. Die Fans gehen für die Bundesliga ins Stadion. Der Kingsley hat in jeder seiner Saisons die Meisteschaft gewonnen. Das ist nicht langweilig das ist überragend. Die Corona-Zeit hat den Bundesligisten geschadet. Wenn man sieht wie wir gegen Dortmund den zweiten in der ersten Halbzeit gespielt haben. Du musst immer das Maximum gehen. Ich muss mich immer neu beweisen. Es ist nicht selbstverständlich, dass das immer klappt. Jetzt schauen wir mal was in den nächsten Wochen passiert. Vom heutigen Gefühl her ist es schwierig hier wegzugehen."

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) bei Sky: "Wir sind verdient Meister geworden. Wenn wir heute nicht gewonnen hätten, wäre das ein Dämpfer gwewesen. Leon Goretzka hat heute ein Weltklassespiel gemacht. Das Jahr war nicht ganz so leicht, deswegen bin ich froh, dass wir es mit dem Meistertitel abgeschlossen haben. Das Spiel in Gladbach war extrem hart. Gegen Villarreal auszuscheiden war schwer. Wir haben viele Tore geschossen diese Saison. Ich vertraue auf Hasan und Olli. Lewandowskis große Bedeutung ist selbstredend, wenn man sein Spiel gesehen hat. In der Kohle liegt die Wahrheit. Mein Wunsch wäre auch mit allen Vier (Neuer, Müller, Lewandowski und Gnabry) zu verlängern."

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern München) bei Sky: "Wenn man gegen eine so tolle Mannschaft wie Dortmund um die Meisterschaft spielt ist das toll. Thomas Müller ist für mich mehr wie ein Mannschaftskollege. Eine Führungsfigur, die immer vorne weggeht. Es war für uns nach dem Ausscheiden gegen Villarreal wichtig das vor unseren Fans hier zu gewinnen. Der Wille ist das besondere an unserem Team. Nagelsmann ist sehr ehrgeizig und immer hochmotiviert. Die Gespräche werden stattfinden. Der Austausch ist auf jeden Fall da. Bayern drängt mich nicht. Ich fühle mich hier sehr wohl. Wir haben Potential um um die Champions League mitspielen zu können und das ist das wichtigste für mich."

Mehr Stimmen zum Spiel FCB gegen BVB findet ihr hier.

FC Bayern München vs. BVB, Bundesliga - Das 3:1 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Der FC Bayern München ist deutscher Meister 2022! Dank eines 3:1-Erfolges gegen Borussia Dortmund verteidigen die Hausherren vorzeitig ihren Titel. Insgesamt geht der Sieg heute in Ordnung. Nur in wenigen Phase agierten die Gäste auf Augenhöhe, hatten aber durchaus ihre Situationen. Es hätte aber einer außerordentlichen Effizienz bedurft, um dem Gegner das Wasser reichen zu können. Nach dem Anschlusstreffer hätte sich dem BVB beinahe eine weitere Elfmeterchance geboten, denn Benjamin Pavard hatte im Sechzehner erst Jude Bellingham und dann den Ball getroffen. Daniel Siebert wurde von VAR-Seite nicht überstimmt. Da hatte der Rekordmeister sicherlich Glück.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Abfpfiff

90.+5. Abpfiff.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel FC Bayern

90.+3.: Und anstelle von Robert Lewandowski darf Eric Maxim Choupo-Moting für die restlichen Momente der Partie ran.

90.+3.: Aufseiten der Hausherren dürfen zwei weitere Spieler aktiv am heutigen Erfolg mitwirken. Für Joshua Kimmich betritt Niklas Süle den Rasen.

90.+1.: Ein Dortmunder Aufbäumen bleibt aus. Die Fans im Stadion sind längst in Feierlaune. Die Nachspielminuten plätschern so dahin.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Dortmund

88.: Darüber hinaus wird Marius Wolf durch Youssoufa Moukoko ersetzt.

87.: Zumindest setzt Marco Rose von draußen noch einen Akzent. Doch nach einem Signal schaut das nicht aus, denn Erling Haaland geht runter. Dafür bestreitet Felix Passlack die Schlussphase.

86.: Eine Reaktion des BVB bleibt aus. Geben sich die Schwarz-Gelben etwa geschlagen? Wie viel Motivation steckt noch in den Borussen-Köpfen?

84.: Der fünfte Saisontreffer des 19-jährigen Musiala stößt das Tor zum Titel ganz weit auf. Wer soll den Spitzenreiter jetzt noch stoppen?

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor FC Bayern

83.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - Borussia Dortmund 3:1. Jamal Musiala taucht links im Sechzehner aus, scheitert mit seinem Linksschuss an Marwin Hitz. Doch nach einer Kerze von Raphael Guerreiro bekommen die Dortmunder das nicht geklärt. Marcel Sabitzer köpft den Ball zu Musiala, der die Kugel halblinks am Torraum sauber annimmt und mit dem rechten Fuß im linken Eck versenkt.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel FC Bayern

82.: Darüber hinaus verlässt Kingsley Coman den Rasen, den dafür Leroy Sane betrifft.

82.: Aufseiten der Hausherren stehen frische Kräfte bereit. Für Thomas Müller kommt Marcel Sabitzer.

80.: Jetzt zeigen sich die Gäste mal wieder. Erling Haaland wird von Jamie Bynoe-Gittens mit den besten Wünschen auf die Reise geschickt. Halblinks in der Box kommt der Norweger auch zum Linksschuss. Dayot Upamecano bekommt entscheidend die Fußspitze ran. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

76.: Nachdem die Münchner Ecke verpufft ist, kehrt Jude Bellingham zurück. Alles in allem geht es recht ruhig zu. Der FC Bayern kontrolliert die Angelegenheit. Wann rafft sich der BVB noch einmal auf?

75.: Jude Bellingham plagt ein Krampf in der rechten Wade. Jamie Bynoe-Gittens eilt zu Hilfe. Offenbar genügt dessen Einsatz nicht, Betreuer eilen auf den Platz. Folglich steht Bellingham bei der anstehenden Ecke von Joshua Kimmich draußen, das aber wirkt sich nicht nachteilig aus.

73.: Aber natürlich müssen die Borussen auch mal wieder etwas nach vorn unternehmen und diese Bemühungen immer weiter forcieren. Ganz so abwartend wie momentan wird es vermutlich nicht funktionieren.

71.: Die anfängliche Münchner Effizienz bleibt also zunehmend auf der Strecke. Entsprechend darf sich der BVB nach wie vor etwas ausrechnen. Die Sache gestaltet sich viel offener.

69.: Halbrechts deutet Thomas Müller zunächst einen Rechtsschuss an, schießt dann mit links. Emre Can bekommt das Ding nicht ahndungswürdig an den Arm. Dann landet der Ball bei Robert Lewandowski, der frei vor Marwin Hitz auftaucht und mit seinem Rechtsschuss an dessen starker Reaktion scheitert.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Dortmund

67.: Nun sieht sich Marco Rose erstmals zum Handeln gezwungen. Für Olympiasieger Reinier darf fortan Jamie Bynoe-Gittens ran.

65.: Soeben erfolgt die Bestätigung von offizieller Seite. Die Allianz Arena ist natürlich mit 75.000 Zuschauern restlos ausverkauft. Der Rahmen für dieses Spitzenspiel stimmt also.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel FC Bayern

63.: Erstmals greift einer der beiden Trainer ins Geschehen ein. Julian Nagelsmann nimmt den offenbar etwas angeschlagenen Serge Gnabry runter und bringt dafür Jamal Musiala.

61.: In jedem Fall haben wir jetzt ein abwechslungsreiches Fußballspiel. Nun ist der Rekordmeister wieder an der Reihe, taucht in der Box auf. Serge Gnabry von rechts und kurz darauf Robert Lewandowski von links - doch die flachen Zuspiele werden von Dortmundern abgefangen.

59.: Von der linken Seite sucht sich Jude Bellingham über die Grundlinie einen Weg in den Strafraum. Etwas übermotiviert setzt Benjamin Pavard zur Grätsche an, trifft dabei aber letztlich auch den Ball. Das aber ist hochriskant.

58.: Nach der guten Phase der Borussen versuchen die Hausherren nun, das Geschehen wieder an sich zu reißen. Robert Lewandowski gelangt rechts in die Box und bringt einen Rechtsschuss an. Der Ball springt am langen Eck vorbei.

56.: Erling Haaland bittet Dayot Upamecano zum Tanz, behauptet den Ball und setzt Marco Reus ein. Der ist bereits im Strafraum angekommen. Doch dann rauscht Lucas Hernandez heran und klärt mit einem blitzsauberen Tackling.

54.: Dortmund verspürt deutlichen Rückenwind. Aus dem Zentrum spielt Erling Haaland nach links im Sechzehner zu Marco Reus. Der wird zu weit rausgetragen und kommt aus spitzem Winkel nicht entscheidend an Manuel Neuer vorbei.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Dortmund

52.: Tooooor! FC Bayern München - BORUSSIA DORTMUND 2:1. Lange muss Emre Can auf die Ausführung warten, lässt sich aber nicht beirren. Mit dem rechten Fuß verwandelt der ehemalige Münchener den Foulelfmeter souverän, trifft halbhoch ins linke Eck und bringt den BVB wieder heran. Für den Nationalspieler ist das der fünfte Saisontreffer.

49.: Elfmeter für Dortmund! Nach einem Antritt auf der linken Seite spielt Julian Brandt in den Sechzehner zu Marco Reus. Joshua Kimmich möchte unbedingt vor dem Dortmunder am Ball sein und trifft diesen. Klare Sache!

48.: Im Mittelkreis packt Benjamin Pavard die Grätsche gegen Julian Brandt aus. Daniel Siebert sieht das als sauber an, obwohl klar der Knöchel getroffen wird.

46.: Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

46.: Weiter geht's.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Schon nach 45 Minuten scheint der Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung geebnet. Der FC Bayern München führt im Bundesliga-Gipfeltreffen gegen Borussia Dortmund mit 2:0. Dabei hatten die Gäste ordentlich begonnen, dem Rekordmeister anfangs das Leben schwer gemacht. Doch die Effizienz der Hausherren gab den Ausschlag. Nach der ersten Ecke saß der erste Schuss zur Führung. Der zweite Torschuss war ebenfalls drin, wurde aber wegen Abseits gestrichen. Kurz darauf folgte der dritte Abschlussversuch - wieder von Erfolg gekrönt. Dagegen war kein Kraut gewachsen.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+2.: Dann bittet Schiedsrichter Daniel Siebert die Akteure zur Pause in die Kabinen.

45.+1.: Marius Wolf ist angeschlagen, muss am Spielfeldrand behandelt werden. Kurz darauf kehrt der Rechtsverteidiger zurück.

45.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

44.: Aus der zweiten Reihe probiert sich Robert Lewandowski. Da fehlt nicht viel. Der Linksschuss streicht knapp rechts an der Kiste vorbei. Inzwischen spielt nur noch der FC Bayern.

41.: Nach einer Flanke von Joshua Kimmich kommt Leon Goretzka im Sechzehner zum Kopfball und setzt den rechts am Gehäuse von Marwin Hitz vorbei.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Can

40.: Dann kommt es nach einem Foul von Marius Wolf an Thomas Müller zu einer Rudelbildung. Dabei erweist sich Emre Can als zu wortgewaltig und wird mit Gelb bedacht. Für den ehemaligen Münchener ist das die fünfte Verwarnung der laufenden Spielzeit. Das zieht eine Sperre nach sich. Gelb bekommt Sekunden später auch Marco Rose.

37.: Sind die Weichen in Richtung Titelgewinn jetzt gestellt? In dieser Phase wirken die Dortmunder verunsichert. Derzeit deutet wenig daraufhin, dass die Westfalen dem Erzrivalen auf dem Weg zur Meisterschaft noch dazwischen grätschen könnten.

35.: Lewandowski trifft besonders gern gegen seinen Ex-Klub - zum 27. Mal im 26. Spiel gegen den BVB.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor FC Bayern

34.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - Borussia Dortmund 2:0. Mit etwas Verzögerung fällt das zweite Tor dann doch. Nach einem bösen Ballverlust von Dan-Axel Zagadou im Spielaufbau, springt der Ball von Joshua Kimmich zu Thomas Müller. Der Rekordmeister bestraft den Fehler eiskalt. Müller bedient halbrechts in der Box Robert Lewandowski, der mit dem linken Fuß ins kurze Eck trifft.

31.: Daniel Siebert bekommt von seinen VAR-Kollegen Marco Fritz und Rafael Foltyn mitgeteilt, dass Coman beim Zuspiel von Lewandowski einen Hauch im Abseits stand. Somit wird dem Treffer die Anerkennung verweigert.

29.: Gnadenlos effizient hingegen agieren die Gastgeber. Robert Lewandowski schickt aus dem Mittelkreis Kingsley Coman auf die Reise. Marius Wolf verteidigt nicht konsequent. So landet die Kugel halbrechts in der Box bei Serge Gnabry der mit dem linken Fuß aus etwa 13 Metern ins kurze Eck schießt. Wir müssen da aber noch einmal draufschauen.

28.: Plötzlich bietet sich dem BVB die erste große Torchance. Julian Brandt steckt den Ball gut zu Erling Haaland durch. Frei im Sechzehner pflegt der Sturmtank solche Gelegenheiten eigentlich zu nutzen. In diesem Fall schießt der Norweger mit dem schwächeren rechten Fuß etwas kläglich links am Tor vorbei.

27.: Um einen Diagonalball von Raphael Guerreiro bemüht sich Julian Brandt rechts in der Box vergeblich, erwischt das Ding erst, knapp hinter der Torlinie. Der Pfiff kommt mit etwas Verspätung.

26.: In dieser Phase nehmen sich die Hausherren wieder etwas mehr zurück. Das bringt den Dortmundern Spielanteile. Doch die Männer von Marco Rose wissen mit dem Kunstleder nennenswert nichts anzufangen.

24.: An der Seitenlinie geraten Emre Can und Alphonso Davies aneinander. Es gibt kurz Aufregung, doch Daniel Siebert beruhigt die Gemüter schnell.

21.: Ernsthaft nachsetzen aber können auch die Jungs von Julian Nagelsmann nicht. Torannäherungen bleiben Mangelware. Je ein Torschussversuch steht zu Buche. Der FC Bayern profitiert von seiner 100-prozentigen Effizienz.

19.: Der Rekordmeister behält die Kontrolle, bestimmt das Geschehen jetzt eindeutig. Von den Borussen kommt erst einmal keine Reaktion. Die Schwarz-Gelben haben schließlich auch noch viel Zeit, müssen nichts überstürzen.

17.: Übrigens hat Serge Gnabry in einer Bundesligasaison noch nie so häufig getroffen, ist damit aktuell zweitbester Münchner Schütze hinter der Tormaschine Robert Lewandowski.

16.: Schlagen die Münchener durch den 13. Saisontreffer von Gnabry jetzt den Weg zum vorzeitigen Titelgewinn ein? Oder hat der BVB noch etwas einzuwenden? Genug Zeit wäre noch auf der Uhr.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor FC Bayern

15.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - Borussia Dortmund 1:0. Den ersten Eckstoß dieser Begegnung nutzen die Hausherren. Joshua Kimmich tritt die Standardsituation von der rechten Seite, findet mit seiner Hereingabe den Schädel von Leon Goretzka. Mit ganz viel Übersicht legt der seinen Kopfball zurück an die Strafraumgrenze, wo Serge Gnabry völlig unbewacht steht. Dieser nimmt die Kugel sauber an, hält sie in der Luft und setzt den Vollspannstoß mit dem rechten Fuß aus 16 Metern unhaltbar ins linke Eck.

14.: Somit bleibt das überwiegend noch ein Belauern. Die letzte Konsequenz im Spiel nach vorn lassen beide Mannschaften vermissen. In erster Linie geht es natürlich auch um Fehlervermeidung. Keiner mag ins Hintertreffen geraten.

13.: Jetzt möchte Marco Reus mit einem Steilpass Erling Haaland auf die Reise schicken. Dayot Upamecano aber passt auf und lässt den Norweger nicht zum Zug kommen.

10.: Inzwischen verzeichnen die Gastgeber deutlich mehr Spielanteile. Dortmund aber stellt sich geschickt, macht dem Gegner das Leben schwer, ist eng an den Männern dran und lauert auf Ballgewinne. So ergab sich eben auch der erste Torschussversuch dieser Partie. Jude Bellingham aber wurde abgeblockt.

8.: Jetzt kommt bei den Münchener mal etwas Schwung rein. Kingsley Coman spielt die Kugel links in den Strafraum, setzt dabei auf das Sprintvermögen von Alphonso Davies. Doch diesen Ball kann selbst der flinke Kanadier nicht erlaufen.

6.: Nach einer Spielverlagerung von Lucas Hernandez spielt Serge Gnabry von der rechten Seite hoch nach vorn in den Sechzehner. Dort steht Leon Goretzka vor einer anspruchsvollen Aufgabe und bekommt die Ballannahme nicht sauber hin.

5.: Zumindest schafft es der Tabellenführer jetzt in den gegnerischen Strafraum. Für Kingsley Coman aber gibt es halblinks in der Box kein Durchkommen.

4.: Ganz allmählich tasten sich nun auch die Hausherren an dieses Spiel heran, verzeichnen nun selbst etwas Ballbesitz. Beiderseits ist man noch deutlich von einer Torannäherung entfernt.

2.: Gleich in der Anfangsphase zeigen die Gäste, dass sie sich hier nicht verstecken wollen. Man ist am Ball interessiert, ergreift selbst die Initiative. Vom FC Bayern kommt noch nichts.

1.: Soeben ertönt der Anpfiff in Fröttmaning. Bei überwiegend bewölktem Himmel, ein paar Regentropfen und 13 Grad ist die Allianz Arena mit 75.000 Zuschauern natürlich ausverkauft.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Daniel Siebert. Der 37-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 137. Einsatz in der Bundesliga. Dabei bieten die Assistenten Lasse Koslowski und Jan Seidel ihre Unterstützung an. Als vierter Offizieller verrichtet Dr. Robert Kampka seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.

Vor Beginn: Übrigens ging die Hinrundenpartie vom 14. Spieltag mit 3:2 an den FC Bayern. In München hieß es in der vergangenen Saison 4:2 für die Gastgeber. Dies war der siebte Liga-Heimsieg in Folge für den Rekordmeister. Und da waren einige deftige Ergebnisse dabei (4:0, 5:0, 6:0, 5:1). Im April 2014 nahm der BVB bei einem 3:0 letztmals etwas aus München mit. In die Zeitspanne fielen allerdings auch drei Pokalspiele in München, von denen Dortmund eines vor ziemlich genau fünf Jahren mit 3:2 gewann.

Vor Beginn: Der Rekordmeister ist national acht Begegnungen ohne Niederlage. Letztmals mit leeren Händen stand man im Februar in Bochum da (2:4). Zu Hause steht die Serie bei fünf Bundesligaspielen ohne Niederlage. Das Nachsehen hatte man in der Allianz Arena Anfang des Jahres gegen Mönchengladbach (1:2).

Vor Beginn: Abgesehen von der Tabelle, müssen sich die Dortmunder derzeit in so ziemlich allen Belangen hinter dem Rekordmeister anstellen, der auf die meisten Saisonsiege (23), die wenigsten Niederlagen (4), die größte Zahl erzielter Tore (89), die sicherste Abwehr (29 Gegentreffer) und eine überragende Tordifferenz von +60 bauen kann. Die beste Heim- und Auswärtsmannschaft sind die Münchener überdies. Doch in der Rückrundentabelle muss man den Rasenballern aus Leipzig den Vortritt lassen. Zudem liegt die Borussia hier mit 29 Punkten gleichauf mit dem FC Bayern.

Vor Beginn: Beim BVB sind es im Vergleich zur Wolfsburg-Demontage drei Wechsel. Marwin Hitz hütet heute für Gregor Kobel das schwarz-gelbe Tor. Zudem schaffen es auch Raphael Guerreiro und Reinier in die erste Elf. Tom Rothe nimmt auf der Bank Platz, Kobel und Witsel fehlen verletzt bzw. krankheitsbedingt.

  • Hitz - M. Wolf, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Can, Bellingham - Brandt, Reinier, Reus - Haaland

Vor Beginn: Nagelsmann nimmt im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld an zwei Stellen Veränderungen vor. Kingsley Coman und Lucas Hernandez beginnen anstelle von Marcel Sabitzer und Tanguy Nianzou. Zudem spielen die Bayern heute wieder mit einer Viererkette.

  • Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski

Vor Beginn: Es war der 2. August 2019 als Borussia Dortmund sein letztes Spiel gegen den FC Bayern (2:0) gewann. Hier geht es zu der Mannschaft, die die Bayern schlagen konnte. Vielleicht hat die Liste der Spieler nach heute Abend ja ein Update nötig.

Vor Beginn: Kann Manuel Neuer heute die Meisterschaft für die Bayern festhalten. Wenn einer Haaland stoppen kann, dann ja wohl die Nummer Eins der Bayern.

Vor Beginn: Ottmar Hitzfeld hat sowohl den FC Bayern als auch den BVB trainiert. Jetzt hat der 73-Jährige eine Lanze für den Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gebrochen: Die Kritik am jungen Coach von Bayern München sei "fehl am Platz. Man kann nicht alle Spiele gewinnen. Er macht aus meiner Sicht einen tollen Job und hat eine tolle Persönlichkeit. Er ist der richtige Trainer für diese Mannschaft", sagte Hitzfeld bei Sky. Heute sieht er die Münchner in der Favoritenrolle. "Die Bayern haben eine hervorragende Mannschaft und sie haben großartige Transfers getätigt", findet die Trainer-Ikone lobende Worte.

Vor Beginn: Erling Haaland soll ja bald den BVB verlassen. Mit Karim Adeyemi steht, laut Bild und Sport1, ein Nachfolger schon bereit. Vielleicht kann er ja den BVB wieder näher an die Bayern bringen. Hier geht es zur News.

Vor Beginn: Da brennt die Hütte: Nagelsmann wurde nach seinen Feuerwehr-Aussagen auf der Pressekonferenz ordentlich von der Feuerwehr bei der Bild kritisiert worden. "Wir sind bestürzt über die Äußerung, weil sie das Engagement unser Retter diskreditiert", ärgert sich Johann Eitzenberger über den Bayern-Trainer. Hier geht es zu der ganzen News. Und hier geht es zu den Aussagen von Nagelsmann.

Vor Beginn: Ob die Bayern-Spieler für die Meisterschaft eine dicke Prämie kassieren? Nötig haben das manche sicher nicht. Hier geht es zu den Nebenverdiensten einiger Bayern-Spieler.

Vor Beginn: Auch im Bayern-Kader gibt es ein neues altes Gesicht: Kingsley Coman soll auf jeden Fall im Kader stehen. Vielleicht sogar in der Startelf?

Vor Beginn: Faustdicke Kader-Überraschung beim BVB: Laut Sport1 und Ruhr Nachrichten steht Roman Bürki vor einer Rückkehr ins Aufgebot des BVB.

Vor Beginn: Ein Titel wäre für Thomas Müller auch ein persönlicher Erfolg: Der Angreifer wäre mit sagenhaften elf Titeln alleiniger Rekordhalter. Kein Spieler in der Bundesliga hat mehr Meisterschalen geholt.

Vor Beginn: Schon seit Jahren sind die Duelle zwischen dem FC Bayern München und dem BVB etwas Besonderes. Die heutige Partie besitz eine zusätzliche Brisanz: Mit einem Sieg heute kann der FC Bayern München schon am 31. Spieltag den Gewinn der Meisterschaft feiern. Es wäre der zehnte Titel in Folge für die Münchener. Das Team von Marco Rose wird am heutigen Abend alles daran setzen diesen vorzeitigen Triumph zu verhindern.

Vor Beginn: Das Spitzenspiel des 31. Spieltags der Bundesliga wird heute um 18.30 Uhr in der Allianz-Arena in München angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Duells zwischen dem FC Bayern München und dem BVB.

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • FC Bayern München: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski
  • BVB: Hitz - M. Wolf, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Can, Bellingham - Brandt, Reinier, Reus - Haaland

FC Bayern München vs. BVB: Bundesliga heute live im TV und Livestream

Das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und dem BVB seht Ihr heute live im TV und Livestream auf Sky. Der Pay-TV-Sender besitzt die exklusiven Übertragungsrechte der Partie.

Die Vorberichte zum Spiel beginnen bei Sky heute um 17.30 Uhr. Ab 18.30 Uhr seht Ihr dann auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga UHD die Begegnung zwischen dem FC Bayern München und dem BVB live und vollumfänglich. Als Kommentator ist für Sky heute Wolff Fuss im Einsatz.

Der Pay-TV-Sender zeigt das Topspiel am 31. Spieltag der Bundesliga auch live und in voller Länge im Livestream. Streamen könnt Ihr diesen mit der Sky Go-App oder dem Sky Ticket.

Bundesliga, 31. Spieltag: Die Tabelle

RangMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
1Bayern München3089:296072
2Borussia Dortmund3076:433363
3RB Leipzig3065:313454
4Bayer Leverkusen3068:432552
5SC Freiburg3049:341551
61. FC Union Berlin3040:39147
71. FC Köln3044:44046
81899 Hoffenheim3050:45545
91. FSV Mainz 053143:41239
10Eintracht Frankfurt3040:42-239
11VfL Wolfsburg3139:51-1237
12Bor. Mönchengladbach3042:55-1337
13VfL Bochum3030:43-1336
14FC Augsburg3034:47-1332
15Hertha BSC3032:66-3429
16VfB Stuttgart3036:53-1728
17Arminia Bielefeld3023:46-2326
18SpVgg Greuther Fürth3024:72-4817
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung