Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Meistertitel: Robert Lewandowski vermeidet Bekenntnis zum FC Bayern: "Keine leichte Situation für mich"

Robert Lewandowski, FC Bayern München

Torjäger Robert Lewandowski hat unmittelbar nach dem zehnten Meistertitel des FC Bayern München in Serie ein Bekenntnis vermieden, ob er auch in der kommenden Saison noch für den deutschen Rekordmeister spielen wird. Auch Torhüter Manuel Neuer und Thomas Müller äußerten sich zu ihren Zukunftsplänen.

"Es gab noch keine Gespräche mit Bayern. Es wird wahrscheinlich passieren. Aber alles, was in den Medien steht, stimmt nicht. Bis jetzt ist nichts Besonderes passiert", sagte Lewandowski nach dem 3:1 des FC Bayern gegen den BVB bei Sky auf die Frage nach seiner Zukunft und möglichen Vertragsverlängerungsgesprächen.

Lewandowskis Vertrag läuft im Juni 2023 aus, unter anderem der FC Barcelona macht sich Hoffnungen, den Torjäger unter Vertrag nehmen zu können. Lewandowski sagte zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Bayern München: "Es muss für beide Seiten stimmen. Ich schaue natürlich, was möglich ist. Es ist nicht so eine leichte Situation für mich."

Auf die Frage, ob der FC Bayern denn alles tue, um ihn zu halten, antwortete Lewandowski: "Da muss man den Verein fragen."

Auch Torwart Manuel Neuer, dessen Vertrag ebenfalls 2023 ausläuft, sagte bei Sky, dass er bisher keine Gespräche mit Bayern geführt habe. "Es hat noch kein direktes Gespräch mit Bayern stattgefunden. Die Gespräche werden stattfinden. Der Austausch ist auf jeden Fall da", sagte er, stellte jedoch klar, dass er sich beim FCB wohlfühlt.

FC Bayern - Nagelsmann: "In der Kohle liegt die Wahrheit"

"Bayern drängt mich nicht. Ich fühle mich hier sehr wohl. Wir haben Potential, um um die Champions League mitspielen zu können und das ist das Wichtigste für mich", sagte Neuer.

Bei Thomas Müller, der als erster Spieler nun elf Bundesligatitel gewonnen hat und dessen Vertrag ebenfalls 2023 ausläuft, stehen die Zeichen jedoch schon deutlich auf Verlängerung. "Jetzt schauen wir mal was in den nächsten Wochen passiert. Vom heutigen Gefühl her ist es schwierig, hier wegzugehen", sagte er.

Trainer Julian Nagelsmann sagte: "In der Kohle liegt die Wahrheit. Mein Wunsch wäre auch mit allen vier (Neuer, Müller, Lewandowski und Serge Gnabry) zu verlängern. Ich vertraue auf Hasan (Salihamidzic, die Red.) und Olli (Oliver Kahn, die Red.)." Zugleich hob er Robert Lewandowskis Wichtigkeit für den FC Bayern hervor: "Lewandowskis große Bedeutung ist selbstredend, wenn man sein Spiel gesehen hat."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung