Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte - FCB will wohl Kimmich von Impfung überzeugen

Von Maximilian Lotz
Joshua Kimmich hat sich bislang nicht gegen das Coronavirus impfen lassen.

Der FC Bayern München will offenbar seine bislang ungeimpften Spieler um Joshua Kimmich von einer Impfung gegen das Coronavirus überzeugen. Der deutsche Rekordmeister scoutet angeblich ein Sturmtalent in England. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern München im Überblick.

Hier geht's zu den News und Gerüchten über den FC Bayern vom Vortag.

FCB - News: Klub will wohl Kimmich von Impfung überzeugen

Der FC Bayern München drängt offenbar darauf, dass auch die weiterhin ungeimpften Spieler des FCB-Kaders eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Wie der kicker berichtet, sollen die betroffenen Spieler um Joshua Kimmich von der Notwendigkeit einer solchen Impfung überzeugt werden.

Demnach werde das Thema bereits intern diskutiert, seitdem Kimmich mit seinen öffentlich geäußerten Bedenken für Aufsehen gesorgt hatte. Nach dem positiven Coronatest von Niklas Süle und der folgenden Quarantäneanordnung für vier weitere Bayern-Spieler sollen demzufolge weitere Gespräche über die Thematik geführt werden.

Karl-Heinz Rummenigge glaubt indes trotz des Coronafalls von Süle nicht an eine Impfpflicht für Nationalspieler. "Ich kann nichts fordern, das kann nur die Politik. Die wird für den Fußball nicht irgendeine Lex machen, sondern es muss eine Regelung für alle im ganzen Land geben, unabhängig davon, ob sie Fußball spielen oder nicht", sagte der frühere Bayern-Vorstandsboss am Rande der Veranstaltungsreihe "Menschen in Europa" in Passau bei Sport1.

SPD-Politiker Karl Lauterbach hatte zuletzt seine Hoffnung auf ein Umdenken bei Kimmich zum Ausdruck gebracht. "Schadenfreude ist jetzt fehl am Platz", schrieb der SPD-Gesundheitsexperte bei Twitter. "Ich hoffe dennoch, dass Joshua Kimmich sich noch für die Impfung entscheidet. Die Impfung schützt vor Covid, schweres Covid gefährdet die Spielstärke."

FC Bayern - Gerücht: Neuer Lukaku? FCB scoutet wohl Talent

Der FC Bayern hat offenbar ein Auge auf das englische Sturmtalent Reyes Cleary geworfen. Wie die Daily Mail berichtet, habe der FCB den 17 Jahre alten Angreifer von West Bromwich Albion bereits mehrfach beobachtet, unter anderem bei der Partie der U23 gegen Stoke City. Die Talentspäher der Münchnern sollen zudem weitere Reisen auf die Insel geplant haben.

Cleary, der bereits 14 Treffer in der laufenden Saison erzielte, wird aufgrund seiner Statur und Abschlussstärke schon mit Chelsea-Stürmer Romelu Lukaku verglichen. Der FCB sei jedoch nicht der erste Klub, dem Interesse an ihm nachgesagt wird. In Deutschland gelte dies auch für den BVB, Schalke 04 und die TSG Hoffenheim. Da Cleary bei den Baggies noch keinen Profivertrag unterschrieben hat, könnte ein Wechsel vergleichsweise günstig vonstatten gehen.

FC Bayern: Viessmann wird Klimapartner in Europa

Bayern München hat die Kooperation mit seinem offiziellen Klimapartner Viessmann nach Europa ausgeweitet. Zuvor hatte sich die Zusammenarbeit seit einigen Jahren auf den asiatischen Raum beschränkt.

"Der FC Bayern wird von den innovativen Ideen dieser Partnerschaft immens profitieren", sagte Vorstandschef Oliver Kahn. "Klimafreundliche Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden, liegt uns als FC Bayern am Herzen", ergänzte Marketing-Vorstand Andreas Jung.

Viessmann sei für die "klimafreundliche und nachhaltige Ausstattung des Vereins mit Heiz-, Kühl- und Luftlösungen" verantwortlich, teilte der FC Bayern am Donnerstag mit.

FC Bayern - News: Rummenigge äußert sich zu Katar

Karl-Heinz Rummenigge hat Bayern Münchens geschäftliche Verbindungen nach Katar erneut verteidigt und teilweise mit dem verzerrten Wettbewerb im europäischen Fußball begründet. "Bayern München hat mit Qatar Airways eine Partnerschaft, und ich war da auch nie ein Pharisäer, wenn ich das mal so sagen darf. Wir haben gutes Geld aus diesem Vertrag bekommen", sagte der langjährige Vorstandschef des Rekordmeisters im WDR2-Podcast.

Für dieses Geld bestehe eine "gewisse Notwendigkeit". Das entscheidende Kriterium sei, dass der FC Bayern europaweit in einem Wettbewerb mit Klubs stehe, die durch die Übernahme von außen ganz anderen Zugang zu finanziellen Mitteln haben. Zudem reagierte Rummenigge auf den Konter von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hinsichtlich der Meisterschalen-Stichelei. Hier geht's zur ausführlichen Meldung.

FC Bayern: Lewandowski überrascht mit Aussage

Robert Lewandowski weilt derzeit bei der polnischen Nationalmannschaft. Auf einer Pressekonferenz überraschte der Stürmer des FC Bayern München nun mit einer Aussage und übte indirekt Kritik an der Spielweise unter Trainer Julian Nagelsmann.

Hier geht's zur ausführlichen News.

FC Bayern München: Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbewerbGegnerOrt
19. November, 20.30 UhrBundesligaFC AugsburgGast
23. November, 18.45 UhrChampions LeagueDynamo KiewGast
27. November, 18.30 UhrBundesligaArminia BielefeldHeim
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaBorussia DortmundGast
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung