Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - Lewandowski überrascht mit Aussage - leise Kritik an FCB-Spielstil?

Von Tim Ursinus
Robert Lewandowski weilt derzeit bei der polnischen Nationalmannschaft.

Robert Lewandowski weilt derzeit bei der polnischen Nationalmannschaft. Auf einer Pressekonferenz überraschte der Stürmer des FC Bayern München nun mit einer Aussage und übte indirekt Kritik an der Spielweise unter Trainer Julian Nagelsmann.

"Bei Bayern war es in letzter Zeit nicht einfach für mich, Torchancen oder einen Platz auf dem Spielfeld zu finden. Wenn man mit sechs Offensivspielern spielt und der Gegner sehr defensiv ist, ist es für einen Stürmer nicht einfach", sagte Lewandowski.

Der Weltfußballer steht nach 17 Pflichtspielen trotz seiner "Beschwerden" bereits bei 23 Treffern in dieser Saison und ist auf dem besten Weg, seinen goldenen Schuh aus der Vorsaison als bester europäischer Torjäger zu verteidigen. Lewandowski hatte mit 41 Toren in der Bundesliga den Uralt-Rekord von Gerd Müller geknackt. Auch deshalb ist er einer der Favoriten auf den Gewinn des Ballon d'Or Ende November.

Trotzdem ist Lewandowski mit der aktuellen Art und Weise, wie der deutsche Rekordmeister ihn in sein Angriffsspiel einbezieht, offenbar nicht ganz zufrieden. "In den letzten Spielen hat es eine Weile gedauert, bis ich einen Platz gefunden und den Ball bekommen habe", erklärte er und schob nach: "Es gab Spiele, in denen ich in den ersten 20 Minuten nicht viele Bälle bekommen habe."

"Früher oder später" werde Bayern zwar "immer zu Chancen" kommen, jedoch sei es derzeit "nicht so einfach" für ihn. Ob das mit der defensiven Taktik der Gegner oder mit der Spielidee von Nagelsmann zusammenhänge, ließ er offen. Lewandowski sagte nur: "Ich musste mich zuletzt richtig tief fallen lassen, um Bälle zu bekommen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung