Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Staatsanwaltschaft erlässt wohl Strafbefehl gegen Ex-FCB-Trainer

Von Max Schrader
Ein ehemaliger Jugendtrainer des FC Bayern München ist vom DFB-Sportgericht wegen Verstößen "diskriminierender Art" für 18 Monate gesperrt worden.

Die Staatsanwaltschaft München I hat angeblich ihre Ermittlungen gegen einen ehemaligen Jugendtrainer des FC Bayern abgeschlossen. Außerdem: Der FC Chelsea beobachtet die Situation von Robert Lewandowski. Aktuelle News und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 22. Juli.

FC Bayern München, Gerücht: Staatsanwaltschaft erlässt Strafbefehl gegen Ex-FCB-Trainer

Die Staatsanwaltschaft München I hat nach sportschau-Informationen die Ermittlungen gegen einen ehemaligen Jugendtrainer des FC Bayern abgeschlossen und einen Strafbefehl erlassen. Demnach habe die Staatsanwaltschaft dem Trainer einen schriftlichen Urteilsvorschlag in Form einer Geldstrafe unterbreitet.

Laut dem Bericht will der Jugendtrainer jedoch den Strafbefehl nicht akzeptieren und seinen Fall in einer Hauptverhandlung vor Gericht geklärt wissen.

Die Münchner hatten den Jugendtrainer nach Rassismusvorwürfen im vergangenen Jahr entlassen. Diese waren in einem Beitrag des WDR-Magazins "Sport inside" publik gemacht worden. Es tauchten unter anderem Chat-Verläufe mit eindeutig rassistischen Äußerungen auf, die den beschuldigten Jugendtrainer schwer belasteten.

Unter anderem war berichtet worden, dass der Mann das Foto eines Last­wa­gens mit der Auf­schrift "Bimbo" postete und kom­men­tierte: "Trans­port. Hier werden die Neger von A nach B trans­por­tiert." In einem wei­teren Chat hieß es in Rich­tung eines lang­jäh­rigen FCB-Jugend­be­treuers mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund: "Halts Maul Kamel­treiber".

Zuletzt war er vom DFB-Sportgericht wegen Verstößen "diskriminierender Art" für 18 Monate gesperrt worden. Als Grund nannte der Verband am Mittwoch insgesamt sieben Fälle "eines unsportlichen Verhaltens".

"Bei den einzelnen Vorgängen handelt es sich um solche, die den Werten und Grundsätzen des DFB in massiver Weise zuwiderlaufen", sagte Hans E. Lorenz, der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts: "Sie sind zum Teil diskriminierender Art gewesen und widersprechen der Verantwortung und Rolle eines Jugendtrainers in erheblicher Weise. Daher war eine längerfristige Sperre auszusprechen."

FC Bayern: Chelsea beobachtet Situation von Weltfußballer Lewandowski

Champions-League-Sieger FC Chelsea ist weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer und beobachtet dabei nach Informationen von SPOX und Goal auch die Situation von Bayern Münchens Weltfußballer Robert Lewandowski (32).

Obwohl man erst vergangenen Sommer Timo Werner für 53 Millionen von RB Leipzig verpflichtet hat, würden die Blues ihren Kader gerne noch mit einem klassischen Mittelstürmer verstärken. Werner erzielte vergangene Saison in 35 Premier-League-Spielen nur sechs Tore, zu wenig für die ambitionierten Ziele der Londoner.

Eine Verpflichtung von Harry Kane, Romelu Lukaku oder Erling Haaland gestaltet sich bei Chelsea bislang als schwierig. Letzterer genießt bei den Verantwortlichen um Trainer Thomas Tuchel aber immer noch eine große Wertschätzung, weswegen man trotz des klaren Standpunktes von Borussia Dortmund, den Spieler in diesem Sommer nicht abzugeben, weiterhin alles versuchen will.

Und auch ein Transfer von Lewandowski in diesem Sommer dürfte nicht einfach werden, nachdem auch die Bayern zuletzt immer wieder betont hatten, ihren Stürmer nicht abgeben zu wollen. Dennoch haben die Blues ein gutes Verhältnis zu seinen Vertretern um Berater Pini Zahavi, wobei auch Lewandowski einen Wechsel ins Ausland nicht ausschließen würde, nachdem er in Deutschland mittlerweile alles erreicht hat.

Hier erfahrt Ihr mehr dazu.

FC Bayern, News: Kingsley Coman erhält neue Trikotnummer

Kingsley Coman wird in der kommenden Saison beim FC Bayern München mit einer neuen Rückennummer auflaufen. Dies gab der deutsche Rekordmeister am Freitagvormittag offiziell bekannt.

Künftig spielt der Franzose mit der Nummer 11 auf seinem Trikot, die in der abgelaufenen Saison noch der ausgeliehene Douglas Costa getragen hatte. Coman war seit seinem Wechsel von Juventus 2015 mit der Nummer 29 aufgelaufen.

FC Bayern, Gerücht: FCB mit Interesse an Bobby Clark

Der FC Bayern soll Interesse an Bobby Clark von Newcastle United haben. Das berichtet die Daily Mail. Der 16-jährige englische Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Talente des Landes und feierte im Alter von 14 Jahren schon sein Debüt für die U18 der Magpies.

Daher ist es kein Wunder, dass nahezu die komplette europäische Elite hinter Clark her ist. Favorit auf eine Verpflichtung soll aktuell allerdings der FC Liverpool sein.

FC Bayern, News: Serge Gnabry als Trainings-Frühstarter

Serge Gnabry ist 24 Tage nach dem EM-Aus mit dem DFB-Team beim FCB wieder ins Training eingestiegen - und das drei Tage früher als erwartet. Der 26-Jährige absolvierte bereits am Freitag das Aufwärmen mit der Mannschaft und arbeitete anschließend individuell auf dem Nebenplatz.

Am Montag werden dann weitere Münchner EM-Teilnehmer zurückkehren und mit Leistungstests in die Vorbereitung auf die neue Saison beim Rekordmeister starten. Kapitän Manuel Neuer, Joshua Kimmich und Thomas Müller haben sogar noch bis 31. Juli frei.

FC Bayern, News: Rentner fordert den Rekordmeister heraus

Ein 82-Jähriger hat für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen eine Million Euro gespendet - und den FC Bayern München herausgefordert, es ihm gleichzutun.

Was es damit auf sich hat, könnt Ihr hier nachlesen.

FC Bayern München gedenkt Anschlagsopfern

FCB-Präsident Herber Hainer hat am Donnerstag an der Gedenkveranstaltung anlässlich des rassistischen Anschlags am Münchner Olympia-Einkaufszentrum teilgenommen. Wie der Rekordmeister mitteilte, legte Hainer einen Blumenkranz nieder, um "sein tiefes Mitgefühl für die Angehörigen" auszudrücken.

Hainer sagte der vereinseigenen Website: "Der 22. Juli 2016 und der rassistische Anschlag am Olympia-Einkaufszentrum mit neun unschuldigen Todesopfern ist bei mir so wie bei vielen anderen Münchnerinnen und Münchnern bis heute tief im Gedächtnis verankert. Deshalb halte ich es für unverzichtbar und selbstverständlich, dass auch der FC Bayern heute gemeinsam mit der Münchner Stadtgesellschaft innehält und der Opfer und ihren Angehörigen gedenkt."

Weiter erklärte er: "Gleichzeitig sollte solch ein Gedenken immer auch Mahnung und Aufforderung sein, alles dafür zu tun, Rassismus und seinen schrecklichen Auswirkungen bestmöglich entgegenzutreten. Dafür steht der FC Bayern München nicht zuletzt mit seiner Initiative Rot gegen Rassismus."

FC Bayern: Zu-und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Dayot Upamecano (RB Leipzig, 42,5 Mio. Euro)David Alaba (Real Madrid)
Omar Richards (FC Reading, ablösefrei)Jerome Boateng (Ziel unbekannt)
Christian Früchtl (1. FC Nürnberg, Leih-Ende)Javi Martinez (Qatar SC)
Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leih-Ende)Tiago Dantas (Benfica, Leih-Ende)
Michael Cuisance (Olymp. Marseille, Leih-Ende)Jann-Fiete Arp (Holstein Kiel, Leihe)
Joshua Zirkzee (FC Parma, Leih-Ende)Alexander Nübel (AS Monaco, Leihe)
Lars Lukas Mai (Darmstadt 98, Leih-Ende)Adrian Fein (Greuther Fürth, Leihe)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung