Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Erling Haaland kostet wohl bis zu 355 Millionen Euro

Von Gianluca Fraccalvieri
Erling Haaland wird den BVB wohl bald verlassen.

Eine Verpflichtung von Erling Haaland wird seinen neuen Arbeitgeber wohl sehr teuer zu stehen kommen. Wie die Bild berichtet, kostet das Paket rund um den Norweger bis zu 355 Millionen Euro.

In diese Gesamtsumme fließen mehrere Variablen mit ein. Zunächst wird eine festgeschriebene Ablösesumme von 75 Mio. Euro fällig, die sich nach Bild-Infos durch Boni auf bis zu 85 Mio. Euro erhöhen könnte.

Hinzu kommt das geforderte Gehalt des Stürmers, der wohl rund 40 Mio. Euro Gehalt pro Jahr fordert. Das wären alleine pro Woche 769.000 Euro. Bei einem Fünfjahresvertrag käme er damit auf ein Gesamtsalär von 200 Millionen Euro für den genannten Zeitraum, wobei erfolgsabhängige Boni noch nicht miteingerechnet sind.

Darüber hinaus werden auch Haalands Vater Alf-Inge und Berater Mino Raiola an dem Deal kräftig mitverdienen. Dem Bericht nach kassiert Alf-Inge einen Bonus in Höhe von ca. 30 Mio. Euro für die Unterschrift seines Sohnes. Raiola soll weitere 40 Mio. Euro vom aufnehmenden Klub erhalten, plus zehn Mio. Euro vom BVB, was mit der Borussia offenbar bereits vertraglich geregelt ist.

Wohin der 21-Jährige wechselt, ist immer noch offen. Matthias Sammer deutete zuletzt aber einen Wechsel zu Manchester City an. Zuletzt berichtete die Daily Mail, dass zwischen den Cityzens und Haaland bereits alles "unter Dach und Fach" sei. Die Chancen auf einen Haaland-Verbleib in Dortmund gehen dagegen gegen null.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung