Wintersport

Skispringen: Thomas Diethart wird Trainer im DSV

Von SID/APA
Thomas Diethart.
© GEPA

Der Niederösterreicher Thomas Diethart, Überraschungs-Tourneesieger 2014, wird künftig Teil des Skisprung-Trainerteams beim Deutschen Skiverband (DSV). Dies geht aus den Mannschaftslisten hervor, die der Verband am Donnerstag veröffentlichte.

Der 28-Jährige soll einer von vier Übungsleitern in der sogenannte Lehrgangsgruppe IIb werden. "Ich freue mich darauf, junge Menschen auf ihrem Weg in die Weltspitze mit meinem Knowhow zu unterstützen", sagte Dierthart, der seine Trainerausbildung in Österreich absolviert hat.

Diethart hatte 2013/14 die Vierschanzentournee gewonnen, seine beiden einzigen Siege im Einzel-Weltcup fuhr er bei dieser Tournee ein. 2018 musste der Skispringer seine Profikarriere nach mehreren schweren Stürzen beenden. Er hat als Folge der vielen Bruchlandungen unter anderem seinen Geschmacks- und Geruchssinn verloren.

Neben Diethart setzt der DSV zudem auf die Dienste von Heinz Kuttin. Der Ex-ÖSV-Skisprungtrainer verdrängte Legende Ronny Ackermann und ist nun Sprungtrainer der höchst erfolgreichen deutschen Kombinierer, die allerdings in der letzten Saison Schwächen beim Springen zeigten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung