Wintersport

Skispringen: Ex-ÖSV-Trainer Heinz Kuttin sagt Frankreich wieder ab

Von APA
Heinz Kuttin.

Das Engagement von Österreichs Ex-Herren-Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin als Coach des französischen Nationalteams hat sich offenbar zerschlagen. Wie die Zeitung L'Equipe am Donnerstagabend berichtete, habe der Kärntner seine Zusage wieder zurückgezogen.

"Wir sind alle menschlich verletzt, wir fühlen uns ein wenig betrogen", wurde Frankreichs Sportdirektor Jerome Laheurte zitiert. Laut L'Equipe liegen Kuttin, dessen geplante Verpflichtung Laheurte am Montag bestätigt hatte, Angebote attraktiverer Teams vor.

Der fertige Vertrag sei von Kuttin nicht mehr retourniert worden, sagte Laheurte, am Mittwoch habe ihm der 49-Jährige dann telefonisch abgesagt. Noch am vergangenen Montag wurde das Ziel ausgegeben, langfristig ein schlagfertiges Team von vier Athleten im Weltcup der Männer aufzubauen.

Kuttin war zuletzt als Coach von Chinas Skispringerinnen tätig, hatte im März aber seinen Rücktritt erklärt. Für das ÖSV-Team war der Kärntner als Nachfolger von Alexander Pointner zwischen 2014 und 2018 verantwortlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung