Suche...

Cards beenden Pirates-Träume unsanft

Von SPOX
Donnerstag, 10.10.2013 | 09:21 Uhr
Adam Wainwright (r.) feiert den NLCS-Einzug mit Catcher Yadier Molina
© getty
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die St. Louis Cardinals sind durch einen 6:1-Erfolg in Spiel 5 gegen Wild-Card-Inhaber Pittsburgh Pirates zum dritten Mal in Folge in die NLCS eingezogen. Dort warten die Los Angeles Dodgers. Matchwinner für die Cards war Starting Pitcher Adam Wainwright mit einem Complete Game.

St. Louis Cardinals - Pittsburgh Pirates 6:1 - Serie: 3:2 (BOXSCORE)

Cards-Manager Mike Matheny ließ doch nicht Rookie Michael Wacha beginnen, bewies mit Starting Pitcher Adam Wainwright aber ein goldenes Händchen. Wainwright gelang in diesem fünften Spiel der NLDS, in dem er über alle neun Innings pitchte, Außergewöhnliches: Der 32-Jährige ließ nur 1 Run zu und pitchte 6 Shutouts.

"Ich habe mit viel Spaß gespielt und einen der größten Momente meiner Karriere bisher erlebt", so Wainwright nach dem Spiel. "Das sind die Momente, für die du als Starting Pitcher lebst." Einen Run oder weniger hatten in den letzten 4 Postseasons nur Wainwright selbst (2012) und vier weitere Stars gepitcht.

Neben Wainwright waren David Freese und Matt Adams mit je einem Two-Run Homer die Matchwinner für St. Louis. Third Baseman Freese eröffnete den Reigen im 2. Inning, als er die Kugel über 392 Feet drosch. Jon Jay scorte zum 2:0 und stellte im 6. Inning mit einem Two-Out RBI Single von Justin Wilson auf 3:0.

Den einzigen Zähler für die Pirates, deren Wild-Card-Playoff-Traum im Busch Stadium so rüde zerstört wurde, erzielte Pedro Alvarez zum zwischenzeitlichen 1:3 im 7. Inning. Er ist der erste MLB-Profi, der in jedem seiner ersten sechs Postseason-Matches ein RBI ablieferte.

Trösten wird es ihn kaum, denn Adams stelle einen Abschnitt später auf 5:1 (402-FT-HR), ehe Pete Kozma mit seinem RBI Infield Single den Endstand besorgte.

St. Louis beginnt die Serie um die NL Championship gegen die bestens ausgeruhten Dodgers (3:1 gegen die Atlanta Braves) in der Nacht auf Freitag zu Hause. Die Cards haben noch keinen Starter benannt, für L.A. beginnt Zack Greinke.

Alle Playoff-Serien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung