Mittwoch, 28.12.2011

Ahmet Öner kritisiert Klitschkos, Universum und Sauerland

Öner: „Das Boxen in Deutschland ist tot“

Ahmet Öner beschuldigt Universum-Gründer Klaus-Peter Kohl, verantwortlich für den Untergang des Boxens in Deutschland zu sein. Zudem kritisiert der Promoter die Gegnerauswahl der Klitschko-Brüder und spricht über seine Zukunft in den USA.

Ahmet Öner (l.) geht mit Größen des deutschen Boxsports hart ins Gericht
© Getty
Ahmet Öner (l.) geht mit Größen des deutschen Boxsports hart ins Gericht

Ahmet Öner ist ein Mann der klaren Worte. Der Gründer des ARENA-Boxstalls schreckt vor niemandem zurück. Nachdem es zuletzt wieder etwas ruhiger um ihn geworden war, nimmt der 49-Jährige nun die Klitschko-Brüder und Klaus-Peter Kohl ins Visier. Außerdem erklärt er das Boxen in Deutschland für tot.

Ahmet Öner über...

...das Boxen in Deutschland: "Das deutsche Boxen bewegt sich irgendwo zwischen Insolvenz-Verschleppung und Leichenschändung. Ich erkläre das Profi-Boxen in Deutschland hiermit offiziell für tot! Es wird höchste Zeit, die Kiste zuzunageln und zu vergraben."

...die Verantwortlichen für diesen Untergang: "Klaus-Peter Kohl ist für mich der Totengräber des deutschen Boxens. Er hat wie Napoleon verbrannte Erde hinterlassen, damit seine Nachfolger das Feld nicht neu bestellen können. Universum war vor ein paar Jahren noch der größte und einflussreichste Boxstall Europas und liegt jetzt in Trümmern. Auch Sauerland demoliert den Ruf des Boxens in Deutschland weiter durch zweifelhafte Entscheidungen. Und Felix Sturm kann seine Kämpfe gegen schlecht ausgewähltes Fallobst sowieso nur durch Schiebereien gewinnen. Kein Wunder, dass die Einschaltquoten rückläufig sind und sich die Fernsehsender abwenden."

...die Klitschko-Brüder: "Was die ukrainischen Brüder machen, ist doch auch Volks-Verarsche! Witali boxt jetzt gegen Dereck Chisora, der gegen Tyson Fury und Robert Helenius verloren hat. Und Jean Marc Mormeck, Wladimirs nächste Gegner, dürfte eigentlich in keiner Weltrangliste auftauchen, weil er seit über einem Jahr nicht geboxt hat. Davor hat er ganze drei Kämpfe im Schwergewicht bestritten, die er bei neutralem Kampfgericht alle verloren hätte. Solche Leute haben keine WM-Kämpfe verdient. Und dass die Klitschkos gegen sie kämpfen, zeigt nur, dass es denen nicht um sportlichen Wettkampf sondern auch nur ums Geld geht."

...seine Zukunft: "Ich habe mit Gamboa einen der besten und spektakulärsten Boxer der Welt, der in den USA super ankommt und mit dem ich dort viel Geld verdiene. Odlanier Solis wird auch zurückkommen und sein Comeback in den USA geben. Und Selcuk Aydin kann ich in Amerika oder der Türkei boxen lassen. Deutschland interessiert mich nicht mehr."

Die Weltranglisten der vier Box-Verbände

Die interessantesten Rekorde im Boxsport
Der älteste Box-Weltmeister: Bernard Hopkins (l.) gewann 2011 im Alter von 46 Jahren einstimmig nach Punkten gegen Jean Pascal
© Getty
1/9
Der älteste Box-Weltmeister: Bernard Hopkins (l.) gewann 2011 im Alter von 46 Jahren einstimmig nach Punkten gegen Jean Pascal
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen.html
Der jüngste Weltmeister im Schwergewicht: Mike Tyson holte sich 1986 mit nur 20 Jahren seinen ersten WM-Gürtel gegen Trevor Berbick
© Getty
2/9
Der jüngste Weltmeister im Schwergewicht: Mike Tyson holte sich 1986 mit nur 20 Jahren seinen ersten WM-Gürtel gegen Trevor Berbick
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=2.html
Längste Titelregentschaft: Joe Louis hielt den Schwergewichts 11 Jahre und 252 Tage. Keiner schaffte es bisher länger
© Getty
3/9
Längste Titelregentschaft: Joe Louis hielt den Schwergewichts 11 Jahre und 252 Tage. Keiner schaffte es bisher länger
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=3.html
Die meisten WM-Titel im Schwergewicht: The Real Deal Evander Holyfield wurde vier Mal Weltmeister
© Getty
4/9
Die meisten WM-Titel im Schwergewicht: The Real Deal Evander Holyfield wurde vier Mal Weltmeister
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=4.html
Größter Weltmeister: Nikolaj Walujew misst 2,13 m - ob Söhnchen Gregory auch so groß wird?
© Getty
5/9
Größter Weltmeister: Nikolaj Walujew misst 2,13 m - ob Söhnchen Gregory auch so groß wird?
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=5.html
Riddick Bowe war der einzige Schwergewichtler, der die WM-Titel der vier größten Verbände gewinnen konnte - allerdings nicht zeitgleich
© Getty
6/9
Riddick Bowe war der einzige Schwergewichtler, der die WM-Titel der vier größten Verbände gewinnen konnte - allerdings nicht zeitgleich
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=6.html
Sonny Liston (l.) sahnte als erster Boxer über 1 Million Dollar Kampfbörse ab - Muhammed Ali knackte erstmals die 5-Mio-Grenze
© Imago
7/9
Sonny Liston (l.) sahnte als erster Boxer über 1 Million Dollar Kampfbörse ab - Muhammed Ali knackte erstmals die 5-Mio-Grenze
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=7.html
Rocky Marciano konnte als einziger Schwergewichtler seine Karriere nach 49 Kämpfen ungeschlagen beenden
© Imago
8/9
Rocky Marciano konnte als einziger Schwergewichtler seine Karriere nach 49 Kämpfen ungeschlagen beenden
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=8.html
Max Schmeling war der erste und bislang letzte Deutsche, der den Schwergewichts-Thron besteigen durfte
© Imago
9/9
Max Schmeling war der erste und bislang letzte Deutsche, der den Schwergewichts-Thron besteigen durfte
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=9.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.