Wenger: Entscheidung im Januar

Von Marco Nehmer
Dienstag, 22.10.2013 | 15:43 Uhr
Arsene Wenger zögert noch mit der Vertragsverlängerung bei den Gunners
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Trotz des sportlichen Höhenflugs und eines unterschriftsreifen, gut dotierten Drei-Jahres-Vertrags zögert Arsene Wenger noch, seinen im Juni auslaufenden Kontrakt beim FC Arsenal zu verlängern. Der langjährige Gunners-Coach kündigte eine Entscheidung zu Beginn des neuen Jahres an.

"Ich werde nach der Hälfte der Saison eine Entscheidung treffen", wird Wenger von der "Sun" zitiert. "Tief im Inneren habe ich eine Vorstellung, was ich machen will, aber geben sie mir etwas Zeit", so der Elsässer, der seit 1996 das Traineramt bei den Nordlondonern bekleidet.

"Zuallererst bin ich daran interessiert, die Erwartungen der Fans zu erfüllen", erklärte der Franzose, der am Dienstag seinen 64. Geburtstag feierte. Nach Jahren des ausbleibenden Erfolgs läuft es in der aktuellen Saison hervorragend für Arsenal. Nach acht Spieltagen sind die Gunners Tabellenführer in der Premier League. In der Königsklasse hält man Kurs aufs Achtelfinale.

Wenger macht Investitionen zur Bedingung

Wie die "Sun" berichtet, will Wenger, dem offenbar ein unterschriftsreifer Vertrag über drei Spielzeiten mit einem Jahresgehalt von rund 9,5 Millionen Euro vorliegt, weitere Gespräche mit der Vereinsführung um den Vorstandsvorsitzenden Ivan Gazidis führen und die Bereitschaft für weitere Kaderinvestitionen ausloten.

Demnach besteht der Franzose darauf, im Januartransferfenster einen weiteren "großen Namen" zu verpflichten. Im Sommer zahlte Arsenal nach Jahren der Enthaltsamkeit auf dem Transfermarkt 50 Millionen Euro für Mesut Özil. Der deutsche Nationalspieler ist voll eingeschlagen im Emirates und mitverantwortlich für den sportlichen Aufschwung.

Arsene Wenger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung