Fussball

Schalke kassiert bei Draxler-Transfer

Von SPOX
Julian Draxler versteht sich mit vielen seiner ehemaligen Teamkollegen

Der FC Schalke 04 drückt die Daumen, dass Arsene Wenger seinen Wunschspieler an die Themse holt: Sollte der VfL Wolfsburg Julian Draxler für über 40 Millionen Euro an den FC Arsenal verkaufen, würde S04 sechs Millionen Euro kassieren.

Diese Summe soll der ehemalige Schalke-Manager Horst Heldt mit den VfL-Verantwortlichen ausgehandelt haben. Das berichtet die WAZ. Bisher hat Königsblau 34 Millionen Euro für das Eigengewächs kassiert. 33 Millionen Euro betrug die Ablösesumme, bisher folgte eine weitere Million an Bonuszahlungen.

Sollte sich Arsenal tatsächlich die Dienste des Nationalspielers sichern, wären die Bedingungen locker erfüllt. Denn angeblich bieten die Gunners bis zu 60 Millionen Euro für den 22-Jährigen, der noch bis 2020 bei den Wölfen unter Vertrag steht und bei der Europameisterschaft das Interesse der Londoner neu entfacht hat.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung