Fussball

"Ich bin hier noch lange nicht fertig"

Von SPOX
Pierre-Emerick Aubameyang will mit Borussia Dortmund Titel gewinnen

Pierre-Emerick Aubameyang freut sich auf die beiden Neuzugänge Mario Götze und Andre Schürrle. Der Gabuner gibt das Ziel aus, mit Borussia Dortmund in der nächsten Saison einen Titel zu gewinnen - und bekennt sich zudem zum BVB.

In Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan hat der BVB drei wichtigen Säulen verloren, darauf aber mit acht Neuzugängen reagiert - unter anderem den beiden deutschen Weltmeistern Götze und Schürrle.

Für Pierre-Emerick Aubameyang ein richtiges Signal, wie er gegenüber der Sport Bild sagt: "Nach dem Abgang von Micky war es aber auch wichtig, Spieler auf diesem Level nachzuholen. Schön, dass es auch noch zwei deutsche Profis vom Weltmeister geworden sind."

Der Gabuner hält die Transfer von Götze und Schürrle gar für "spektakulär". Begründung: "Sie werden uns richtig guttun. Ich will mit Götze und Schürrle in dieser Saison Titel gewinnen. Wir beim BVB wissen, dass es schwer wird - doch wir möchten uns nicht von unseren Ambitionen verabschieden. Eine Trophäe muss zumindest unser Ziel sein."

"Wollen Bayern ärgern"

Auch die anderen, relativ jungen Neuzugänge hält der 27-Jährige für richtige Verstärkungen: "Ich finde, dass wir mehr Potenzial haben. Wir haben zwar viele junge Spieler dazubekommen, doch das sind alles Jungs mit riesigem Talent. Der Dortmunder Weg ist der richtige, um zukünftig wieder Titel holen zu können."

Aubameyang glaubt daran, mit dem Dortmunder Kader dem FC Bayern wieder Paroli im Kampf um die Meisterschale bieten zu können: "Wir haben das Potenzial, auch gegen die Bayern zu bestehen und wollen sie in dieser Saison ärgern."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Zu seiner eigenen Zukunft, über die immer wieder spekuliert wird und die der Stürmer mit Aussagen, er wolle eines Tages für Real Madrid spielen, selbst befeuert, stellt er klar: "Ich bin hier noch lange nicht fertig, will noch lange beim BVB bleiben. Mit Dortmund will ich viel erreichen und habe aktuell kein Interesse daran zu wechseln."

Aubameyangs Vertrag bei der Borussia läuft noch bis 2020. Seit 2013 erzielte er in 96 Bundesligapartien 54 Tore für den BVB.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung