Fussball

"Mich hat kein Mensch auf dem Zettel"

Von SPOX
Tobias Strobl gibt in der Vorbereitung alles, um einen Stammplatz bei Gladbach zu bekommen

Viele trauen Borussia Mönchengladbach erneut eine starke Saison zu, schließlich kamen prominente Neuzugänge und außer Granit Xhaka wurden die Leistungsträger gehalten. Ein Name fällt dabei immer etwas aus dem Raster: Tobias Strobl.

Viele Experten und Fans rechnen nicht unbedingt mit dem Neuzugang aus Hoffenheim, viele sehen andere, in Gladbach etablierte Spieler, als Kandidaten für die erste Elf. Und wenn es um Neuzugänge am Niederrhein geht, fallen vor allem die Namen Jannik Vestergaard und Christoph Kramer.

Dessen ist sich auch Strobl bewusst: "Mich hat kein Mensch auf dem Zettel. Schon meine Verpflichtung hat sicher viele überrascht", sagte er der Bild.

Das interessiert den 25-Jährigen aber herzlich wenig, denn letztlich geht es um die Meinung des Klubs: "Die Verantwortlichen hier wissen, warum sie mich geholt haben. Und mir macht es richtig Spaß, das Feld von hinten aufzurollen." Deswegen ist sich Strobl sicher, "dass ich meine Einsätze bekommen werde".

Auch wenn er Steigerungspotential erkennt: "Ich bin nicht der Filigrane, kann mein Spiel nach vorne sicher verbessern." Dafür ist der Allrounder "flexibel", Strobl kann "Innenverteidiger oder auf der Sechs spielen und den Jungs den Rücken freihalten".

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Das hat auch schon Trainer Andre Schubert beobachtet: "Tobias hat Ruhe in den Zweikämpfen, verlagert das Spiel gut, ist sicher im Aufbau und verlässlich auf sehr hohem Niveau."

Tobias Strobl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung