Fussball

Kramer: Ich wurde zu schlecht bewertet

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 09:27 Uhr
Christoph Kramer will an seine erfolgreiche Zeit bei Borussia Mönchengladbach anknüpfen

Christoph Kramer ist zurück bei Borussia Mönchengladbach - und mit 15 Millionen Euro Ablösesumme der teuerste Transfer dieses Sommers. Der Weltmeister wehrt sich gegen den Vorwurf, von Bayer Leverkusen geflüchtet zu sein und sagt, Vorgänger Granit Xhaka nicht ersetzen zu können.

"Ich finde, dass die Bewertung meiner sportlichen Leistung in der Rückrunde in Leverkusen extrem schlecht war - zu Unrecht", sagt Kramer im Gespräch mit der Sport Bild.

Seiner Ansicht nach habe er gute Spiele absolviert und "vor allem immer gespielt. Ich habe in der vergangenen Saison 45 Partien absolviert und bin sicher nicht vor Julian Baumgartlinger geflüchtet."

In Gladbach agiert Kramer künftig im Arbeitsgebiet von Granit Xhaka, der die Fohlen in Richtung FC Arsenal verließ. Der 25-Jährige sieht sich aber in einer anderen Rolle als sein Schweizer Vorgänger.

"Ich kann Granit Xhaka nicht ersetzen. Ich habe nicht seine, sondern ganz andere Qualitäten. Jeder weiß, wie ich der Mannschaft helfe und was ich einbringen kann. Granit und ich sind total unterschiedliche Spielertypen."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Als Ziel für die nächste Saison gibt der robuste wie laufstarke Sechser an, nicht vom Boden der Tatsachen abzuheben: "Natürlich setzen wir uns hohe Ziele, aber wir sind realistisch. Immer Vierter, Dritter, Zweiter oder sogar Meister zu werden ist nicht realistisch."

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung