Bleibt Toprak Dortmunds Ziel?

Samstag, 04.06.2016 | 18:30 Uhr
Ömer Toprak wechselte zur Saison 2011/2012 vom SC Freiburg zu Bayer Leverkusen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Borussia Dortmund hat Marc Bartra vom FC Barcelona verpflichtet. Ist er der Nachfolger von Mats Hummels? Nach SPOX-Informationen bleibt Ömer Toprak von Bayer Leverkusen weiterhin der Wunschkandidat des BVB - und es ist gut möglich, dass Dortmund einen erneuten Versuch unternehmen wird, den türkischen Nationalspieler bereits zur neuen Saison zur Borussia zu lotsen.

Was klar ist: Zusammen mit dem weiteren Neuzugang Mikel Merino gehört Marc Bartra zu den beiden ersten Spaniern in der Historie des Klubs, die das Trikot der ersten Mannschaft von Borussia Dortmund überstreifen werden.

Wer ist BVB-Neuzugang Mikel Merino? "Tuchel hat ihn direkt angerufen"

Was noch nicht klar ist: Bleibt Bartra nach dem Abgang von Kapitän Mats Hummels der einzige Transfer für die Innenverteidigung?

Toprak bleibt Tuchels Wunschspieler

Nach SPOX-Informationen ist Bayer Leverkusens Ömer Toprak unabhängig vom Bartra-Transfer weiterhin der Wunschkandidat von BVB-Coach Thomas Tuchel.

Dortmund und Leverkusen befanden sich diesbezüglich schon länger in Gesprächen. Diese wurden zuletzt aber von BVB-Seite auf Eis gelegt, da man sich in Sachen Ablösesumme nicht einigen konnte.

Toprak besitzt bei Bayer noch einen Vertrag bis 2018, nach Ablauf der kommenden Saison könnte er die Werkself jedoch für festgeschriebene zwölf Millionen Euro verlassen.

Wagt der BVB einen neuen Versuch?

Der türkische Nationalspieler, der durch Volker Struth von der Berateragentur SportsTotal vertreten wird, soll sich längst für den BVB entschieden haben und auf einen sofortigen Wechsel pochen. Versuche seitens Bayer, seinen Vertrag vorzeitig zu verlängern, verliefen bislang im Sande.

"Es gibt auch bei Ömer eine Schmerzgrenze, die ist allerdings noch nicht erreicht", sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler kürzlich. Von den 25 Millionen Euro, die Bayer verlangt, sollen die Dortmunder nicht weit entfernt zu sein.

Insofern ist es nun wohl eine Frage der weiteren Verhandlungsstrategie seitens der Borussia, ob sie sich noch einmal aus der Deckung wagen und einen neuen Versuch unternehmen wird.

Bartra nicht der Hummels-Nachfolger

Dies dürfte nicht unwahrscheinlich sein, wenn man den Toprak-Transfer im größeren Rahmen betrachtet: Zusätzlich zu den rund 20 bis 25 Millionen Euro an Ablösesumme wird Toprak, der in Dortmund mindestens einen Vier-, möglicherweise auch einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen soll, den BVB jährlich zwischen sechs und acht Millionen Euro Gehalt kosten.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Das Gesamtpaket ist demnach gute 50 Millionen Euro groß. Daher erscheint es machbar, dass sich der BVB noch einmal bewegt und die keineswegs riesige Differenz zwischen dem aktuellen Angebot und der Leverkusener Forderung begleicht.

In Bartra verpflichtete die Borussia nun einen Mann, der der Hummels-Rolle durchaus nahe kommt, für diese Planstelle im Kader aber eigentlich nicht vorgesehen ist. Neven Subotic dürfte Dortmund verlassen, auch die Zukunft von Matthias Ginter ist unsicher. Bartras Chancen, in Dortmund zu regelmäßigen Einsätzen zu kommen, dürften auch nach einem möglichen Toprak-Transfer noch gut genug sein.

Borussia Dortmund: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung