Toprak-Schmerzgrenze nicht erreicht

Von SPOX
Donnerstag, 02.06.2016 | 12:01 Uhr
Ömer Toprak wird von Borussia Dortmund umworben
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Rudi Völler hat sich erneut zur Personalie Ömer Toprak geäußert. Einerseits will Bayer Leverkusen seinen Abwehrchef unbedingt halten, andererseits spricht der Sportdirektor aber auch von einer "Schmerzgrenze". Diese ist aber selbst bei einem Millionen-Angebot aus Dortmund noch nicht erreicht.

"Wir haben einen ganz klaren Standpunkt, an dem hat sich auch nichts geändert: Wir wollen, dass Ömer bleibt", sagte Völler dem kicker, fügte aber gleichzeitig hinzu: "Es gibt auch bei Ömer eine Schmerzgrenze, die ist allerdings noch nicht erreicht."

Am Dienstag berichtete die Bild von einem Angebot über 22 Millionen Euro aus Dortmund. Die "Schmerzgrenze" scheint demnach noch höher zu liegen. Wo genau, ist nicht bekannt. Zusätzliche Brisanz gewinnt der Fall durch die Tatsache, dass Toprak den Verein im Sommer 2017 für festgeschriebene zwölf Millionen Euro verlassen darf.

Allerdings ist Leverkusen nicht auf die zusätzlichen Millionen, die ein Verkauf von Toprak einbringen würde, angewiesen. Abgesehen davon, dass der Werks-Klub ohnehin keine Geldsorgen hat, versprechen auch die möglichen Verkäufe von Admir Mehmedi und Christoph Kramer neue Einnahmen.

"Es kann noch Veränderungen geben. Man muss abwägen, was die Kaderstärke für die kommende Saison angeht", sagte Völler über die Kaderplanung. Dabei grenzte er eine Personalie aber aus: "Bei Chicharito wird es keine Veränderungen geben. Da sind wir auf der sicheren Seite. Wir wollen ihn halten, und er weiß, was er an uns hat."

Ömer Toprak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung