Stimmen zum 24. Spieltag

''Das ist mir peinlich"

Von SPOX
Mittwoch, 02.03.2016 | 23:59 Uhr
Dirk Schuster hat mit Darmstadt gegen den BVB verloren
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Während sich Darmstadts Coach Dirk Schuster für den Rasen schämt, ist Breitenreiter von der Reaktion seines Teams begeistert. In Bremen wird nach der Pizarro-Gala bereits auf die nächste Aufgabe geschaut. Und: Pep Guardiola gibt sich als fairer Verlierer und gratuliert Martin Schmidt.

FC Bayern - Mainz 05 1:2

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Ich gratuliere Martin zum Sieg. Unsere Leistung war gut genug. Ich bin nicht traurig. Keine Mannschaft hat viermal nacheinander die Bundesliga gewonnen. Dieser BVB ist ein komplett anderer als in den vergangenen drei Jahren. Wir müssen die letzten Spiele kämpfen. Wir müssen an das nächste Spiel denken. Heute war ein klares Signal, dass es nicht einfach ist. Wir müssen bis zur letzten Sekunde kämpfen."

Martin Schmidt (Trainer Mainz 05): "Wir haben sehr viel geredet über das Spiel. Nach dem Sieg gegen Leverkusen war ein bisschen Euphorie drin. Ich habe den Jungs gesagt, jetzt wollen wir den nächsten Schritt machen und in München was holen. Ich habe auch immer von Sieg geredet und gesagt, ihr müsst dran glauben. Wir wussten auch, dass wir mit Leib und Seele und sehr viel Herz verteidigen müssen. Wir hatten einen Plan und wussten, das er nur aufgeht, wenn wir uns reinhängen. Ich weiß, ihr wollt das nicht hören, aber wir haben die Bundesliga wieder ein bisschen spannend gemacht."

SV Darmstadt - Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wenn der hohe Favorit Dortmund in dieser Konstellation zum Außenseiter Darmstadt kommt, dann ist das Höchste, was du liefern kannst, ein top seriöses Spiel. Unspektakulär, aber effektiv. Das haben wir geliefert."

Dirk Schuster (Trainer Darmstadt): "Ich schäme mich, so einen Platz anzubieten. Das ist mir peinlich, mit Bundesliga-Niveau hat das nichts zu tun."

Mario Vrancic (Darmstadt 98): "Es war ein klarer Elfmeter. Beim Spiel selber habe ich das nicht so empfunden. Klar hat es mich gestört. Aber ich hätte ihn vielleicht vorher einfach reinmachen müssen. Dann gäbe es die Diskussion nicht."

Schalke 04 - Hamburger SV 3:2

Andre Breitenreiter (Trainer Schalke ): "Schlechter kann man nicht in ein Spiel starten. Ein Missverständnis hat zum 0:1 geführt. Aber die Jungs wollten mit aller Macht den Sieg erzwingen, haben die Köpfe oben gehalten, sich gegen Widerstände durchgesetzt und Moral bewiesen. Wir haben das Spiel verdient gewonnen. Es war wichtig, diese Reaktion zu erleben und in dieser schwierigen Zeit ein Erfolgserlebnis zu haben."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburg): "Man kann nicht besser in ein Spiel finden als wir es gemacht haben. Aber danach haben wir nicht mehr so stattgefunden wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir haben uns im Ballbesitz zu wenig gezeigt und haben Schalke so aufgebaut. Mit dem Platzverweis wurde es noch ein Stück schwieriger, obwohl wir mit zehn Mann besser verteidigt haben als in der ersten Halbzeit. Es war ein verdienter Sieg, weil Schalke mit dem Ball ein ganzes Stück stärker war."

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:4

Markus Krösche (Co-Trainer Leverkusen): "Das Spiel ist ganz anders gelaufen, als wir uns das vorgestellt haben. Nach dem schnellen Rückstand haben wir versucht, Druck zu machen, mussten aber noch weitere Gegentore hinnehmen. Dann war es extrem schwer. Mit dieser Leistung sind wir nicht für den Sieg infrage gekommen."

Viktor Skripnik (Trainer Bremen): "Ich bin sehr zufrieden, dass wir gewonnen und drei Punkte geholt haben. Wir müssen aber weiter kämpfen und gegen Hannover nachlegen. Um gegen eine solche Mannschaft wie Leverkusen zu gewinnen, muss alles passen."

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart 4:0

Andre Schubert (Trainer Mönchengladbach): "Wir waren von Beginn an sehr konzentriert. Die Mannschaft hat sehr wenig zugelassen und gleichzeitig nach vorne viele gute Szenen gehabt. Zur Halbzeit hätten wir schon ein, zwei Tore mehr machen müssen. Wir haben bis zur letzten Minute konzentriert weiter gespielt, das hat mir sehr gefallen."

Jürgen Kramny (Trainer Stuttgart): "Das war ein verdienter Sieg für die Borussia. Wir waren heute in allen Bereichen unterlegen. Gladbach hatte gute Balleroberungen, wir waren besonders in der ersten Halbzeit zu schlampig. Das zweite Gegentor war dann mehr als unglücklich. Wir haben jetzt zwei Tage Zeit, um uns darüber Gedanken zu machen."

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 2:0

Michael Preetz (Geschäftsführer Sport Berlin): "Wir haben nicht gut gespielt, die erste Halbzeit war schwach. Wir standen zu weit auseinander und haben in den ersten 45 Minuten nie zu unserem Spiel gefunden. In der zweiten Halbzeit war es besser. Durch ein Traumtor von Mitchell Weiser sind wir auf die Siegerstraße geraten. Zu der Szene mit Darida und Fabián muss ich sagen: Das ist eine enge Geschichte. Knut Kircher hat sich für Gelb entschieden. Die Verteidiger stehen weit außen. Da ist sicherlich auch schon anders entschieden worden."

Pal Dardai (Trainer Berlin): "Die erste Halbzeit haben wir komplett verpennt. Wir haben in der zweiten Halbzeit umgestellt und körperbetonter gespielt und unsere Torchancen genutzt. Es war ein Arbeitssieg, aber solche Siege bringen die Mannschaft weiter."

Armin Veh (Trainer Frankfurt): "Knut Kircher ist ein guter Schiedsrichter, aber in der Szene am Anfang des Spiels muss er eine Rote Karte geben. Das war eine klare Rote Karte. Vor dem 1:0 gab es eine Abseitssituation. Insofern fielen die spielentscheidenden Szenen gegen uns aus."

Marco Russ (Frankfurt): "Die Spiele werden weniger, die Punkte, die wir noch sammeln können, auch. Es geht in unserer Situation nur noch über den Kampf."

TSG Hoffenheim - FC Augsburg 2:1

Julian Nagelsmann (Trainer Hoffenheim): "Wir sind gut ins Spiel reingekommen. Nach dem Elfmeter war aber ein totaler Bruch in unserem Spiel. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel einen Tick weiter in die generische Hälfte verlagert. Die zweite Halbzeit war dann ordentlich."

Markus Weinzierl (Trainer Augsburg): "Wir haben kein gutes Spiel abgeliefert. Man hat gesehen, dass wir nicht die frischesten waren. Wir hatten viele Spiele in den letzten Wochen und viele Verletzte. So müssen wir die bittere Niederlage hinnehmen."

FC Ingolstadt - 1.FC Köln 1:1

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): "Wir haben heute sehr lange ein Spiel kontrolliert, bei dem wir am Anfang in Rückstand geraten konnten. Nach dem Gegentreffer waren wir mental und körperlich ein bisschen angeschlagen. Wir waren dann einfach nicht mehr in der Lage zuzusetzen. Im Endeffekt müssen und können wir mit dem Punkt gut leben."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Nach den zuletzt zwei Niederlagen bin ich mit dem Punkt zufrieden, der war wichtig für die Tabelle und die Psyche. Passt. Alles in Ordnung. Dankeschön."

Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:4

Thomas Schaaf (Trainer Hannover ): "Es war Extraklasse, wie uns die Fans 90 Minuten lang unterstützt haben, großes Kompliment und Dankeschön. Leider konnten wird das so nicht zurückgeben. Wir haben den Weg nach vorne gesucht, das Problem war aber die mangelnde Entschlossenheit im Abschluss. Die Bereitschaft in der Mannschaft ist da, aber leider machen wir nicht das Richtige."

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg): "Wir haben ein hervorragendes Auswärtsspiel gemacht. Hannover hat in den ersten 20 Minuten gut dagegen gehalten. Das erste Tor hat uns in die Karten gespielt, Pass- und Ballgenauigkeit sind von Minute zu Minute gestiegen. Wir hätten noch das eine oder andere Tor mehr machen können."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung