Samstag, 16.01.2016

Mainz-Coach zuversichtlich

Schmidt: "Habe keine Angst um Muto"

Yoshinori Muto wechselte zur aktuellen Saison vom japanischen Klub FC Tokyo zum FSV Mainz 05. Bisher kann Trainer Martin Schmidt sehr zufrieden mit dem 23-Jährigen sein. Der Stürmer erzielte in 17 Liga-Spielen sieben Treffer und legte vier weitere vor.

Martin Schmidt macht sich keine Sorgen um den Verbleib von Yoshinori Muto
© getty
Martin Schmidt macht sich keine Sorgen um den Verbleib von Yoshinori Muto
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Nun sollen laut Medienberichten englische Premier League-Klubs auf den Japaner aufmerksam geworden sein. Vor allem Manchester United soll großes Interesse zeigen.

Dabei hatte Muto schon vor der Vertragsunterzeichnung bei Mainz ein Angebot vom FC Chelsea vorliegen, entschied sich aber für die Mainzer, da er sich dort mehr Chancen in der Stammelf erhoffte.

Schmidt fürchtet vorerst allerdings nichts. "Ich habe keine Angst um Muto. Er weiß genau, dass es zu früh ist, einen weiteren Schritt zu machen", so der Trainer. Er weiß aber auch: "Man kennt den Markt und die Engländer ... Da braucht sich nur ein Großer bewegen und dann nimmt einer dem anderen den Besten weg."

Der FSV-Coach will laut kicker nicht mehr im Wintertransferfenster aktiv werden. Die Mainzer holten zuletzt Linksaußen Karim Onisiwo: "Vergrößern wollen wir den Kader nicht, sonst leidet die Intensität im Training und man versperrt jungen Talenten den Zugang", sagte Schmidt und fügte hinzu: "Es gibt Positionen, auf denen wir uns in Zukunft verstärken können, auch mit Blick auf den Sommer."

Alles zu Mainz 05

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg

Mainz 05: Jannik Huth stand gegen Bayern München erneut im Tor

Mainz-Coach Schmidt: Huth bleibt im Tor

Mainz 05: Bojan Krkic traf beim Spiel gegen den Bayern München

Mainz: Bojan Krkic schießt sich in einen elitären Kreis


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.